Vorfreude: Jai-Jagadeesh und The Love Keys

Mantren sind schon viele Jahre Teil meines Alltags.  Singen und Rezitieren von Mantras ist für mich eine Form meinen Geist auszurichten. Singen und Stimme - Mantras "stimmen mich ein", mit Mantras stimme ich mich ein, auf was immer gerade aktuell das Thema ist: Kraft, Hindernisse übewältigen, Heilung, Segen, u.v.a. mehr. Vergesse ich darauf, fehlt mir die Zeit oder bin ich sonstwie nicht in meinem üblichen Rythmus, ist es als ob ich vergessen hätte mich einzustimmen.

In einer größeren Runde von Menschen dies zu tun hat nochmals eine andere Qualität. So genieße ich zum Beispiel sehr, während meiner Seminare mit den Frauen in der Runde die Schwingungen in ein gemeinsames Energiefeld zu verankern und in Korfu ist die "Singing Sangha" die dort regelmässig angeboten wird ein fixer Bestandteil der Seminarwoche.

 

Wer kennt sie der spirituellen Szene nicht, Deva Premal & Miten. Ihre Musik öffnet die Herzen, bewegt die Energien. Aber ich hab auch noch andere Lieblinge: Satyaa und Pari (Pari leitet das Alexis Zorbas auf Korfu, wo ich eben jährlich Gast bin, Satyaa hab ich für WirklichFrau® interviewt), Mirabei Ceiba, Jiwanpal Kaur oder Janin Devi, um nur einige zu nennen. Musik ist für mich spirituelle Essenz, spirituelle Nahrung für mein ganzes Sein.

 

Ich halte auch immer Ausschau, wo es Möglichkeit gibt, in einer Runde zu singen, und freue mich  auch immer sehr über die Möglichkeit, ein LiveKonzert zu genießen. Ab heute ist es noch eine Woche bis ich in München, bei YamYoga ein KirtanKonzert genießen werde: Jai-Jagadeesh, The Love Keys featuring Sukhmani Kaur Rayat. Ich freu mich schon sehr darauf! Und Vorfreude ist ja auch bekanntlich sprudelnde Quelle für innere Freude. ʚ(ˆˆ)ɞ  

Welche Mantrensänger sind eure Liebsten?
Und welches ist Euer Lieblingsmantra?

Follow on Bloglovin

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Gisela Hauser (Samstag, 07 September 2013 12:25)

    Neben dn indischen *Gesängen* die mich sehr berühren,höre und singe ich von Herzen gerne das HALLELUJA . Auf der CD "Mantras der Welt"
    Bruce Werber + Claudia Fried für mich in einer sehr schönen Version.
    Nachdem ich nach Jahren der Abkehr von meinen religiösen Wurzeln wieder zurückgefunden habe und mich berühren lasse, sind das für mich mit die heilsamsten *Schwingungen*

  • #2

    Alopa (Samstag, 07 September 2013 13:02)

    Ich liebe es Mantren zu hören, zu singen, zu ihnen zu tanzen. Musik hat die Kraft, meine Schwingung zu verändern, sie macht mich so manches Mal glücklich, wenn es mir gerade nicht gut geht. Und Mantren gehören auch zu meinem Alltag. Da gibt es nicht ein Lieblingsmantra, ich wähle das immer ganz intuitiv aus. Und ein besonderes Geschenk ist, wenn ich zu einem Konzert gehen darf. Ich habe Deva Premal und Miten, Satyaa und Pari, Mirabei Ceiba, Peter Makena, Goma schon alle mehrmals live gesehen (ja, das sind die Vorteile, wenn man in der Nähe einer größeren Stadt lebt- Daniela weiß, was ich meine ) und diese Energie schwingt mit, in meinem zu Hause, in meinem Alltag. Hach, jetzt fällt mir noch eine besondere Mantren-Cd ein, und zwar von Nina Hagen, ja, wirklich. Da werde ich mir doch gleich mal etwas Schönes aussuchen. Viel Freude beim Singen.

  • #3

    Tatjana K. (Samstag, 07 September 2013 14:52)

    Seit vielen Jahren begleiten mich vor allem die Mantren-CDs von Deva Premal & Miten. Da geht´s mir wie Alopa, ich wähle nach Gefühl aus. Dieses Jahr durfte ich die beiden das erste Mal live erleben. Ein sehr berührendes Erlebnis!
    Seit Corfu 2011 begleiten mich die Lieder und Mantren von Satyaa und Pari. Besonders liebe ich Satyaas Kundalini Yoga Mantras!
    und - nicht zu vergessen - die mantren und kirtans von Anadi & friends (singing sangha), vor allem das Mantra zu Ehren der Göttin Lakshmi! Das "beamt" mich sofort in die wunderbare Atmosphäre des gemeinsamen Singens nach Corfu zurück!

  • #4

    Sabine Rueland (Samstag, 07 September 2013 21:39)

    Als ich vor vielen Jahren Lokah Samasta
    das erste mal gehört hab, hat es mich tief berührt und ich hab es meinem Sohn (damals 4) vorgespielt, und nicht lang hat es gedauert und wir habens beide mitgesungen. Das war ein wunderbarer, wertvoller Moment den ich nie vergessen werde. Das ist meine liebste Version: http://m.youtube.com/watch?v=usJl7oiZPnc&desktop_uri=%2Fwatch%3Fv%3DusJl7oiZPnc

  • #5

    Sabine (Donnerstag, 12 September 2013 14:12)

    Für mich sind mantren wie ein Ferrari auf der Autobahn, wenn ich yoga mache. Egal ob sie mich begleiten oder selbst singe - es beschleunigt den spirit ! Mein Favorit ist das gayatri mantra von lex van someren

  • #6

    CarmenM (Mittwoch, 18 September 2013 00:09)

    Ui.... hab grad heute ein Mail bekommen, dass morgen in Züri ein Konzert von ihr stattfindet. The Love Keys war auch schon mal bei uns im Yoga-Studio, leider war ich an dem Abend nicht hier.... Ist eine Überlegung wert, ob ich morgen dahin gehe...
    Eintauchen in die zauberhafte Energie....

  • #7

    Kerstin (Donnerstag, 19 September 2013 20:43)

    Seit ich Agnihotra kennen und lieben gelernt habe singe ich jeden Abend zu meinem Feuer und wenn es die Zeit erlaubt auch morgens das passende Mantra zu diesem Ritual.
    Mantras habe ich durch erst richtig kennengelernt und sie sind so heilsam.

  • #8

    Isabelle (Sonntag, 15 Dezember 2013 18:22)

    Wie schön von den Love Keys zu lesen. Ihre Stimmen berühren sehr. Sie kommen am 25.1.2014 nach Troisdorf in das Yoga und Trommelstudio Miriya. Ich freu mich schon sehr.