Eine Liebeserklärung

Heute ist ein besonderer Tag, mein Mann und ich haben Jahrestag. Der Tag des ersten Dates, des ersten Kuss'es - jener Tag, an dem mein MenschenICH - "ja" zum Ruf meiner Seele gesagt hat, als sie mich fühlen ließ: "Dies ist dein Mann". Mein Mann ist mir alles. Er ist meine zweite Hälfte, er ist mein Freund, er ist mein Begleiter, er ist mein GeLIEBter. Ohne ihn sind meine Tage nicht dieselben, ohne ihn sind die Erlebnisse im Außen nur die Hälfte des ErLEBENs, ohne ihn erscheint die Welt in einem anderen Licht.

 

Mit ihm bin ich EINS in mir.

Heute vor 19 Jahren (Update2015: es sind nun 20 Jahre) sind wir uns wiederbegegnet. Die Zeit miteinander war und ist nicht immer einfach, der Alltag brachte und bringt die Hürden und Herausforderungen, das gemeinsame (er)Wach(s)en und Entwickeln bringt die Themen, immerwieder -  kompromisslos, bis wir sie gemeinsam annehmen und uns (ver)trauen, miteinander in die Tiefe zu gehen und einander im gemeinsamen SEIN zu finden und von dort aus miteinander EINS zu sein. 

 

Deshalb braucht Liebe jeden Tag das neue innerliche JA - "Ja ich bin für dich. Ja, ich bin für uns. Ja, ich bin."

 

Mein Mann ist mein Guru und mein Lehrer. Sein stetes Dranbleiben, sein stetes mir-mich-spiegeln liess mich Deva sein für die Liebe, für ein Entdecken und Erforschen des neuen Miteinander. Unser Miteinandersein ist mir Ashram.

 

Ein MenschenIch ist oftmals versucht zu verändern, Anpassung einzufordern um der Gemütlichkeit der Bequemlichkeit seinen Raum zugeben und die Komfortzone von Innen zu bewahren.

 

Deine Seele, geliebter Mann, "sieht mich" und hat mich stets gesehen. Sie ist stark in ihrem Input an dich um mein "ICHsein" für dich und für uns zu bewahren. Ich fühle mich durch dich gesehen und das gibt mir die Möglichkeit "ICH zu sein" und in diesem ICHsein kann ich für UNS mein Ich einbringen.

Das wiederkehrende Datum unserer Wiederbegegnung ist mir heiliges Fest unseres gemeinsamen SEINs und ich bin dankbar für den Mut, den wir füreinander hatten, auch wenn damals die Vorzeichen für unsere Beziehung sich nicht unbedingt als einfach zeigten.

 

Wir haben es gewagt, uns einzulassen, im wahrsten Sinne des Wortes, aufeinander - auf das wahrhaftige ICH, dessen wer der andere wirklich ist, ungeschminkt und ungeborgen, und dafür dürfen wir ernten, unsere LIEBE täglich neu und wir sind beauftragt für die  Liebe, täglich neu sie zu behüten ....

Nichts ist mir wertvollerer Lebensinhalt, Lebensauftrag für mein Dasein .. erneut im wahrhaften Sinne des Wortes "Seelenaufgabe" - für DICH zu SEIN. 

Follow on Bloglovin

mehr aus meinem Leben
(mit einem Klick auf's Bild)

Ich freu mich über eure Kommentare: