Inneren Impulsen folgen ..

Auf halber Wegstrecke zwischen Salzburg und meinem Zuhause gibt es das alte Zollhaus am Steinpass in Unken, dort hat seit einigen Jahren der Verein TEH seine Heimat gefunden. Und heuer in den Rauhnächten hatte ich ganz eindeutig den Impuls, dass ich über diese Institution noch mehr "Kontakt" mit den heimischen Heilpflanzen und deren Verwendung aufnehmen möchte. 

So hab ich mich bereits während der Rauhnachttage angemeldet, dieser Punkt auf der To-Do-Liste war somit erledigt, und an diesem Wochenende im Februar machte ich mich auf den Weg, glücklicherweise gibt's da immer eine treue Seele, die mich begleitet, meine Freundin Janet.

 

Die erste Nasenproben waren neu - Avocadocreme und Buriticreme überzeugten bei der ersten Geruchsprobe nicht, zu sehr sind unsere Nasen von käuflicher Kosmetika fremdverduftet. Doch die Hautprobe überzeugte sofort, Vorfreude maximal, dies in eigenen Döschen und Fläschchen nach Hause mitnehmen zu dürfen. Und so wurde an diesm Nachmittag in Gramm gewogen, im Wasserbad geschmolzen, in Geduld geübt und gerührt und geschüttelt.

 

Die Ausbeute war reich: zwei Sorten Hautcremes, die mich beide sofort überzeugten, Reinigungsmilch, Deo, Kopfwasser, Duschlotion, Badepralinen, Körperbutter ... allesamt besonders WERTvoll, wenn die eigene Zeit und die eigene Liebe mit abgefüllt sind. Beim Shampoo bin ich mir noch nicht ganz so sicher - zeigte es sich in der Herstellung schon widerspenstig, und ob das ist so ziemlich das Letzte was ich mir für meine glatten Haare wünsche - mal sehen, davon werde ich dann noch berichten.

Der Hit schlechthin ist allerdings der Lippenpflegestift und weil ich Geschenke gerne weiterreiche, hier das Rezept:

2 g Bienenwachs + 2 g Candelillawachs im Wasserbad schmelzen.
Danach 2 g Kakaobutter, 3 g Mangobutter, 2 Kokos unraffiniert und 3 g Sheabutter dazu geben. Alles zusammen in der Restwärme schmelzen lassen. Dann 10 g Mandelöl dazu, sowie 1 Tr. Vitamin E.

Danach muss man schnell abfüllen, entweder in Hülsen für Lippenstifte oder kleine Döschen, oder beides.

 

Und fall euch noch ein Rezept interessiert, einfach im Kommentar hinschreiben, ich liefere es gerne demnächst nach.

Follow on Bloglovin

das könnte dich auch interessieren:
(mit einem Klick aufs Bild geht's zum Text)

Ich freue mich auf unseren Gedankenaustausch!

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Tina Faber (Sonntag, 09 Februar 2014 12:21)

    Wow, so ein Nachmittag hört sich toll an!

  • #2

    Marina (Sonntag, 09 Februar 2014 12:36)

    Liebe Daniela,
    ich bin dir für deine wundervollen Rezepte und täglichen Botschaften sehr dankbar. Herzensgruß, Marina

  • #3

    Martina (Sonntag, 09 Februar 2014 14:36)

    liebe Daniela, vielen Dank für dein Rezept . Werde ich gleich ausprobieren. Ich hätten noch gerne für Bodylotion oder Haare was, danke! Woher nimmst du die Produkte? alles Liebe, Martina

  • #4

    Maria Aichinger (Sonntag, 09 Februar 2014 15:02)

    Liebe Daniela,

    ich entdecke immer wieder tolle Dinge auf deinem Blog. Grad das Thema Naturkosmetik fasziniert mich. Es war aber nichts weiter als Faszination. Ja und seit mehreren Monaten vertrage ich die gekauften Produkte nicht so recht und erinnere mich dass da ja noch was war. Spannend dass ich es jetzt auch bei dir finde.

    Mich interessieren sie alle :) aber besonders die Reiniungsmilch (und Duschlotion und Körperbutter) . Und bitte erzähl wie das Deo ist!! Das würde mich echt freuen. Ich denk doch tatsächlich drüber nach mich an den Herd zu stellen.

    Herzliche Grüße
    Maria

  • #5

    Marina (Sonntag, 09 Februar 2014 17:45)

    toll, danke für deine wert-vollen Inputs und teilen. HerzLichsT Marina =)

  • #6

    Hertha Brünig (Sonntag, 09 Februar 2014 20:28)

    Danke liebe Daniela, ich finde jedesmal etwas interesantes auf deinem Blog. Mich interessiert die Körperbutter, den die bekomme ich bei meiner Naturkosmetik-Firma auf der Basis von reinem Aloe Vera nicht. HerzLichts Hertha :-)