Neumond .. wieder einmal

Am 25.08. - Neumond im Zeichen der Jungfrau. Zeitqualität nenne ich diese Bewusstheit um die Energien der Tage. Und ES IST eine ganz besondere Qualität um diesen NeuenMondRythmus, der sich stets mit dem Schwarz und dem NIchts zeigt.

 

Scheinbar. Denn der Mond ist stets da mit seiner Fülle. Lediglich befindet er sich zwischen Sonne und Erde. Erscheint uns dunkel.

So wie unser Leben uns manchmal dunkel erscheint. Obwohl alles da ist in seiner ganze Fülle - Mond, Sonne, Erde - 100 % rund, 100 % da. Doch sind sie einander in Konjunkion. Stehen also davor. Bilden eine Vor-Stellung.

Die Vorstellung. Wir kennen sie von der Bühne. Es zeigt sich ein Bild, das stimmt mit der Realität zumeist nicht überein. Es ist nur eine Vorstellung, ein Bühnenstück.

 

Wir kennen die Vorstellung auch aus unserem Leben, wenn wir selbst uns etwas vorstellen. Bilder kreieren, in die Erwartungshaltung gehen. Und dann stehen die Bilder davor, als Vor-Stellung. Vor all jenem was ist, und weil da was davor steht, können wir nicht sehen, was ist - die Fülle. die Ganzheit. So wie das ganze Rund des Mondes und der Sonne, die einander in Konjunktion sind.

 

Zurück zu den Zeitqualitäten, jener von Jungfrau und dem Mond, dem neuen - also Neumond. Und mit dem neuen Mond, beginnt das Neue. Neumond bedeutet immer ein Neustart der persönlichen Ausrichtung; die Kräfte beginnen sich zu sammeln. Die Jungfrau steht für die Verbindung von Körper, Geist und Gefühl. Das Thema mit dem Neumond in der Jungfrau richtet sich demnach den Alltagspflichten, nach Richtungswechsel oder  Massnahmen für die Gesundheit in Relation zu unserm Alltag und unserer Arbeit. Organisieren wir das Leben um die Arbeit oder die Arbeit um das Leben?

 

Wir sind aufgefordert,  die verschiedenen Aspekte miteinander zu integrieren. Der Mond symbolisiert unsere Bedürfnisse und unsere emotional-unbewußte Seite und lädt uns damit ein, unseren emotionalen Bedürfnissen auf die Spur zu kommen und deren Erfüllung einen Schritt näher zu kommen.

 

Welch Kräfte!


zu alledem ist der heutige Tag auch als Portaltag präsent. An diesen Tagen ist die Schwingung sehr hoch, die kosmischen Einflüsse besonders. Diese tragen auch uns in unserem DaSein und ermöglich somit leichteren Zugang "zur anderen Seite", zur eigenen Tiefe, zu den Themen der Seele.

 

mehr dazu hier


Gerade die Tage von Neumond verbinden mich immer mit dem ganzen Jahr.

 

Denn mit Neumond beginnt ein Mondmonat und jeder Mondmonat korrespondiert mit einer Rauhnacht aus der Zeit von Weihnachten & Neujahr.

 

So sind mir meine Neumond-Rituale auch wertvolle Begleiter durch's Jahr und nähren nicht nur meine Träume, sondern v.a. meine Wünsche als dass sie wahr werden mögen.

 

Mehr über mein NeumondRitual hier


So wie ich Sonnenaufgang und Sonnenuntergang mit einer Meditation begrüße, stimme ich mich auch auf die Mondqualitäten von Neumond (oder auch Vollmond) mit einer Meditation ein.

 

Mehr über meine MondMeditationen und die dazugehörigen Hörproben findest du >> hier <<
 

(heute am Montag, 26.8. ist die komplette Meditaiton kostenfrei zu hören)


Daniela Hutter schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung, es ist ihre Passion alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Als Autorin schreibt sie für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher Lass deine Träume wahr werden (2013) und Den Tag mit Engeln beginnen (2008), sowie das Kartenset Energien der neuen Zeit (2013).

mehr Info zu den Büchern >> hier

erzähl mir deine *MOnd-Geschichte* ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Gabriele (Montag, 25 August 2014 15:09)

    Zu Deinem Artikel "EHRLICH GESAGT..."

    Liebe Daniela, ich bin ent- täuscht!
    War ich doch bis jetzt der Überzeugung, dass Du das, was Du schreibst
    auch lebst, also authentisch bist.

    Heute habe ich ent- deckt, dass dem offensichtlich nicht so ist.
    So möchte ich dich auf Folgendes auf - MERK - sam machen:
    Bei Deinen E-Mail-Workshps steht unter "Rückblick 2013":
    - 15 Tagesimpulse zum Erkennen der Muster, die dich an dein Körpergewicht binden.
    - 21 Schritte in 21 Tagesimpulsen: How to love yourself...und mach dich glücklich.

    Unter www.wirklich frau. de:
    - Trage dich für unseren Newsletter ein und hole dir die 17 Schritte für mehr Erfolg als Mitglied bei wirklichfrau!

    Dazu lese ich am Schluß Deines oben erwähnten Artikels (komentarlos):
    EHRLICH GESAGT, SIND WIR DOCH MAL EHRLICH, geht's nicht einfach darum, eine Technik zu verkaufen, eine Kurs zu füllen, ein Coachingprojekt schmackhaft zu machen?
    Sind wir doch ehrlich: Wäre es nicht ehrlicher, mit dem Titel WENIGER FANGNETZ AUSZUBREITEN und einfach anzubieten was ist - Wissen und Begleitung und auch mal zu formulieren:
    GIPFELSIEG NICHT INKLUSIVE UND OHNE GELDRÜCKGABEGARANTIE.

  • #2

    Daniela Hutter (Dienstag, 26 August 2014 08:17)

    Liebe Gabriele,

    allem voran - DANKE für dein Feedback. Kritisch zu sein erfordert Mut und bedeutet ebenso gegen die Masse zu schwimmen. So heiße ich deine Worte willkommen und möchte dir dazu ANTWORT geben:

    Das PDF - das auf WirklichFrau angeboten wird, beinhaltet eine ANLEITUNG i& ERKLÄRUNG, wie man die Plattform (dich nicht "ICH" alleine bin) am effizientesten nützt. Kein Versprechen.

    Der Titel meines Workshops wurde vor mehr als 5 Jahren konzipiert. 15 Impulse waren nichts anderes als ein Kurs über 15 Werktage. So ist es auch beschrieben. Nirgendwo wirst du lesen können, dass man damit abnimmt. Im Gegenteil, das habe ich wieder und wieder betont dass damit KEINE ERFOLGSMODELL geliefert wird, nur die Möglichkeit, dass man ein Stück näher zu sich kommt, bewusster dessen ist, was IST.

    Selbstverständlich stehe hier zu meinen Worten im Blog, gerade auch im Kontext zu meinem eigenen Tun, das war mir schon bewusst und gerade deshalb ist mir so wichtig zu formulieren, dass das Leben - der Erfolg - das Glück ist weder in 17 Schritten noch in 15 Impulsen ALLEIN zu erreichen ist.

    Ich freue mich auch, wenn du ein Bild von mir loslässt, dann hat ein anderes Platz, das das ICH bin. Und mit meinem ganzen Sein wage ich zu sagen, "I do my best" in allem authentisch zu sein ...