Eine große spirituelle Lehrerin .. 

Das neue Jahr ist ja noch jung. Das alte Jahr ist noch nicht weit weg, und es holt mich immer wieder mal zurück um nachzusehen, was war denn 2014 so ganz besonders.

(Rauhnachtstechnisch sind wir ja quasi noch im letzten Mondmonat der Rauhnächte 2013/14 unterwegs - vielleicht deshalb (ړײ).. )


Und da war neben vielen Begegnungen, eine, die mich ganz besonders berührt hat: Oma Toppelreiter. Sie und ich, wir sind wohl eine Liebesgeschichte. Zumindest habe ich mich in sie verliebt, gleich damals als ich sie zum ersten Mal im TV sah. Unmittelbar darauf habe ich mich mit ihr in Verbindung gesetzt um sie für WirklichFrau zu interviewen, un schon damals war sie mir "ganz besonders".


Als Oma Toppelreiter dann meiner Einladung zum WirklichFrauKongress folgte, und ich sie dort begrüßen durfte, war es endgültig um mich geschehen. 

 

Ich kann mich nicht erinnern, wer zuletzt mich so inspiriert hat, dem Leben zu folgen, und es *einfach* zu leben, und noch mehr: das Leben zu lieben !

Pipi Langstrumpf vielleicht (über sie hatte ich auch schon mal einen Text geschrieben, >> hier


Oma Toppelreiter erinnert mich ans Leben und daran es auch zu leben, es nicht aufzuschieben - aber allem voran ist sie mir Beispiel für "es ist nie zu spät". Wenn nicht jetzt, wann dann? Ich gebe ehrlich zu, manchmal hab ich so meine Altersthemen mit mir .. und fühle mich zu "alt für" oder "schon so alt". Und manchmal könnte ich dazu sogar eine Krise haben - doch seit ich den Oma-Virus in mir habe, gibt's auf jede (Alters)Krise oder irgendeine (Lebens)Ausrede nur eine Antwort: "Wenn nicht jetzt, wann dann?" 


Oma Toppelreiter würde sich wohl nicht als spirituelle Lehrerin bezeichnen. Doch sie beWEGt mich, und in dieser Bewegung liegt das LebensLernen geborgen, me(e)hr vom Leben zu wollen, zu finden - und, es selbst zu bewegen. Noch selten hat mir jemand das Leben so zu meinen Füßen gelegt, mich so motiviert und inSPIRIerT. Ihr Spirit wirkt. Also doch eine SPIRITuelle Lehrerin.


Mit ihrem lebt sie uns vor und lehrt uns: Bis 87 hat sie ein Leben der einfachen Hausfrau geführt, mit Anstrengung und wahrlich auch mit Entbehrung. Dann ist ihr Mann gestorben und scheinbar war auch ihr Leben leer. MIt der Hilfe ihres Enkels Michael und ihrer Tochter Maria hat sie sich dem Leben zugewandt wie es zuvor nicht möglich war. Es folgte die erste Flugreise, der Jakobsweg rief, den sie mit 90 (!) ging, dann kam der erste Laptop, das erste Buch .. Interviews und Vorträge und heute möchte sie die Menschen darin erinnern: "Wenn nicht jetzt wann dann - denn es ist nie zu spät"


Liebe Oma Toppelreiter - Du bist mehr als Erinnerung, du bist mir kraftvolles Vorbild, liebende Begegnung - unvergesslich, welch Geschenk dich getroffen zu haben und mit dir im Austausch zu sein. Danke für alles was Du bist, was du mir für mein Leben mitgegeben hast.


Das Interview am WirklichFrauKongress in München (Nov.2014)

schau dir das Video an!

Mit 90 auf dem Jakobsweg

 

Das Buch, das Oma Toppelreiter mit 90 geschrieben hat. Welch Zeichen an die Welt - reich an Jahren, heißt nicht alt. Alt kann reich an Jahren sein, und aus diesem Reichtum hast du uns viel mitzugeben. Welch Inspiration. 

Welch Geschenk an die Welt. Und wenn Du ein Geschenk suchst, für Eltern, Großeltern oder deine eigene Sicht "von Alter" neu ausrichten möchtest, kann ich dir das Buch von Oma Toppelreiter an Herz legen. 

Hier geht's zur Bestellung >> Bestellung

 

 

Und weil die Oma und ich uns einander so Geschenk waren, wollen wir Euch auch ein Geschenk machen und verlosen ein Buch unter allen Kommentaren, die hier auf der Seite bis 15.01.2015 notiert werden.


Follow on Bloglovin

Geschichten über die Menschen, die mir sonst noch lieb in meinem Leben sind
(mit einem Klick aufs Bild geht's zum Text)

Oma und ich freuen uns über deinen Kommentar

Kommentar schreiben

Kommentare: 20
  • #1

    wallimann magdalena (Freitag, 09 Januar 2015 06:44)

    Wau mit 90 voll cool

  • #2

    Elisabeth Kainz (Freitag, 09 Januar 2015 08:00)

    wunderbar und sehr berührend ... Meine Oma war auch so jemand tief berührendes .... Liebevolle Erinnerung .... Danke dass es Menschen gibt, die das Leben zu leben wissen und uns teilhaben lassen in jedem Alter ist das möglich. Es braucht ein Tun

  • #3

    Sonja (Freitag, 09 Januar 2015 08:06)

    Auch ich war sehr berührt von Oma. Das erste Mal schon beim Webinar und dann am Kongress. Deine Worte liebe Daniela *ein bissl Michael sein* klingen noch heute in mir nach und ich bin auch oft *ein bissl Michael* für meine Großeltern und erzählte ihnen von Oma Toppelreiter. Meinem Opa hat das nach seinem Schlaganfall schon geholfen ;-)

  • #4

    erika (Freitag, 09 Januar 2015 09:32)

    Nie aufhören neugierig zu sein..... danke für diesen wunderbaren Beitrag. Ich hoffe, dass sich immer mehr von der Selbstbegrenzung des Alters verabychieden. Danke für diesen aufbauenden, wunderbaren Beitrag. <3

  • #5

    Anita (Freitag, 09 Januar 2015 10:33)

    ...♥die Oma & Du♥...ihr beide... ♥made my day♥

  • #6

    Anonym (Freitag, 09 Januar 2015 11:07)

    Ich hatte für eine kurze Zeit eine damals über 60jährige Nachbarin, die sehr unter ihrem Mann und dem Sohn gelitten hat. Dennoch war sie eine ungeheuerlich starke Frau mit einem weiten Horizont, von dem sich viele Jüngere hätten etwas abschneiden können. Obwohl uns anschließend Hunderte von Kilometern trennten, versuchte ich sie wenigstens jährlich zu besuchen wenn ich mal in ihrer Nähe war.
    So hielten wir es 26 Jahre lang bis zu ihrem Tod.
    Thoma

  • #7

    Marion Tahiraj (Freitag, 09 Januar 2015 12:02)

    Da liefen zum Schluss doch ein paar tränchen meine Wangen runter voller Demut und stolz gegenüber Oma Toppelreiter. Es lässt mich mit 38 schon das leben mit einer anderen Sichtweise sehen. Danke. Einfach nur Danke aus tiefstem Herzen.

  • #8

    Diana Freyer (Freitag, 09 Januar 2015 14:21)

    Ich bin begeistert von" Omas" ;-) Ausstrahlung und Lebenslust, besonders dass auch mit 87 alles sich noch ändern kann. Ich selbst hatte manchmal mit 50 schon das Gefühl gehabt, dass jetzt alles vorbei ist und sich leider nichts mehr groß ändern wird.
    Mein täglicher Tagesbegleiter wird jetzt der Satz sein : Wenn nicht jetzt, wann dann???

  • #9

    Annette Friedauer (Freitag, 09 Januar 2015 18:19)

    Auch für mich ist die Oma Toppelreiter eine große spirituelle Lehrerin.
    Sie hat soviel Mut bewiesen und die Unterstützung ihrer Familie angenommen! Nach einem angstvoll geprägten Leben, wie sie es beschreibt, ihre Ängste überwinden zu können ist so WUNDERvoll. Es beweist, dass es nie zu spät ist im Leben, den Mut zur Veränderung zu haben.
    Ich danke dafür, dass ich über dieses Video, so viel Lebensmut vermittelt bekommen habe. Viele Grüße an sie!!!!!

  • #10

    Christel Klara Deppe (Freitag, 09 Januar 2015 19:36)

    Wie wunderbar und berührend....wenn das Herz geöffnet und die Liebe spricht....DANKE

  • #11

    Brigitte Kröplin (Freitag, 09 Januar 2015 21:11)

    So berührend und sooo lehrreich. Herzlichen Dank Euch beiden.

  • #12

    Christina (Freitag, 09 Januar 2015 22:10)

    "Wenn nicht jetzt wann dann - denn es ist nie zu spät"
    Ich werde mir diesen Satz ab sofort hinter die Ohren schreiben, denn Oma Toppelreiter rührt mein Herz und meine Seele an!!!

  • #13

    Renate Meißner (Freitag, 09 Januar 2015 23:13)

    Hallo liebe Oma Toppelreiter und liebe Daniela,
    herrliche Bilder, wunder-volle alte Dame. Ich bin Altenpflegerin und das Klientel in meinem Haus ist zwischen 85 und 99J. da gibt es viele Geschichten, viele Menschen sagen von sich, " alt werden ist schön aber alt sein ist schwer.
    Ich wünsche ihnen weiterhin noch ganz wunder-volle Jahre, vollerliebe und leben!
    Von Herzen Renate

  • #14

    Brigitte Hahn (Freitag, 09 Januar 2015 23:58)

    Diese wunderbare Frau macht allen Menschen wieder richtig Mut,dies benötigen wir jetzt dringender denn je, danke! Ich wünsche ihr noch viele gesegnete Jahre! Alles Liebe Gitta

  • #15

    Viola Jeannette Riner (Samstag, 10 Januar 2015 13:37)

    Wahrlich einer so inspirierender Weisen Frau begegnen zu dürfen ist ein Geschenk. Reich an Erfahrung und eine Meisterin die Mut und Kraft sendet und mit ihrer ganz speziell Art und Weise viele Menschenherzen berührt.
    Ich freue mich und sage danke für das teilhaben eurer Begegnung
    Wünsche Ihnen noch viele wundervolle Jahre

    Viola

  • #16

    Lydia Ruckensteiner (Samstag, 10 Januar 2015 16:29)

    Von Oma Toppelreiter kann man bestimmt mehr lernen, als von sämtlichen spirituellen Lehrern, Bewusstseinstrainern usw. Einfach das
    Leben leben, jetzt, und alles so anzunehmen, wie es ist und egal, wann es ist. Auch mit etwas zufrieden sein, es hinnehmen und wenn nötig eine Änderung vornehmen. Es ist nie zu spät - wie man sieht! Ich wünsche ihr noch viel Kraft um das zu tun, was sie gern noch tun möchte!

  • #17

    Elisabeth (Samstag, 10 Januar 2015 22:34)

    wenn nicht jetzt wann dann , Oma Doppelreiter macht Mut


    Gratulation und Danke Elisabeth

  • #18

    Sigrun (Sonntag, 11 Januar 2015 12:34)

    Wow, was für eine beeindruckende Frau, die so viel Mut macht Dinge einfach auszuprobieren! Ich möchte das Buch gern meiner Mutter schenken, die sich mit 78 Jahren viele Dinge aufgrund ihres Alters nicht mehr zutraut.

  • #19

    Geli (Montag, 12 Januar 2015 11:33)

    Eine beeindruckende Frau, die Mut macht zu leben!

  • #20

    ChrisTine (Dienstag, 13 Januar 2015 10:44)

    Das Leben hält so viele wunderbare Geschenke für uns bereit... wir müssen sie einfach leben und uns freuen. Wie schön, dass OMA DOPPELREITER ein Vorbild für uns ist und ihre Herzenswärme mit uns teilt! Euch alles Gute u. danke, danke, danke für diesen so wertvollen Post, er rüttelt wach!!!