Vollmond in der Waage am 04.04.

Welch magische Zeit ..VollmondZeit .. doch dieser Tage ist der VolleMond am Ostersamstag, um 14:05 - das bedeutet für mich, dass Zeitqualitäten sich zusammen tun.

 

Und da passt der Vollmond in der Waage an sich wahrlich dazu. WaageVollmond ist stets ein Brückendienst der Energiequalität. 

 

 

Dort und da wird uns für diesen Mond auch wieder die Bezeichnung des "Roten Mondes" begegnen. Der Name von "Roter Mond" kommt daher, dass die irdische Lufthülle das Sonnenlicht  bricht und vor allem den roten Anteil in den Schatten lenkt. Dieses Schauspiel bietet sich so nur während einer Mondfinsternis an. Diese Mondfinsternis ist allerdings nur im pazifischen Raum zu sehen.


(über den Roten Mond hatte ich bereits >> hier geschrieben)

Ostern nehme ich stets als Zeit "der eigenen Auferstehung und des eigenen Erwachens" wahr. (mehr darüber liest du >> hier) Wie kraftvoll, wenn nun hier die Energien des Mondes sich in seinem Potential voll entfalten und in seiner ganzen Kraft spürbar werden.

 

Als WaageMond bietet er sich uns als Brückenbauer an - wie immer du die Brücke brauchst.

 

Jeder von uns hat seine ganz individuellen Themen, Herausforderungen. Allesamt dienen sie dem, dass ein Me(e)hr von uns sich offenbaren möchte - im Leben und im Sein. Letztlich haben wir alle Jahre des Anpassens hinter uns. Das wurde uns (nicht nur in der Schule) so gelehrt. Auch in unserem Zellbewusstsein tragen wir "Anpassung" als Programm mit uns.

 

Individualität zu leben. Mut zur eigenen Essenz, Wahrhaftigkeit und Authentizität scheinen die Schritte sein, die sich uns anbieten und die Energien unterstützen uns. So eben vollmondhaft - in seinem ganzen Potential.

 

So halte inne und reflektiere für dich: Wo in deinem Leben, brauch's gerad die (Wieder)Verbindung - die Brücke.  


Waage Vollmond lädt uns aber auch immerwieder ein, die eigenen Bedürfnisse anzusehen. Zu oft reihen wir sie hinten an, nehmen ihnen die Gewichtung ab. Diese Zeitqualität unterstützt uns darin, Impulse zu finden und sie umzusetzen, um eigene Bedürfnisse hin im Kontext des Lebens wieder in die richtige Balance zu allem was uns (noch) umgibt, zu bringen. 

Follow on Bloglovin

Für mich sind an den Mondtagen (Vollmond wie Neumond) stets Zeit für Rituale reserviert. Es erscheint mir, "die Schleier sind gelüftet" und mein Zugang zur Anderswelt ist an diesen Tagen besonders leicht.

So wer mich an diesen Tagen beim MONDreisen begleitet, dem wünsch ich eine gute Reise, tiefe Erfahrungen und wertvolle Erkenntnisse.


ergänzend zu meiner Arbeit zu den Rauhnächten sind Meditationen für die Tage des Neumonds und Vollmonds entstanden. Mehr Info dazu findest du >> hier <<


Daniela Hutter schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung, es ist ihre Passion alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

Als Autorin schreibt sie für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher Lass deine Träume wahr werden (2013) und Den Tag mit Engeln beginnen (2008), sowie das Kartenset Energien der neuen Zeit(2013). Ihr neuestes Buch "Mach dein Leben hell" erscheint 2015.

mehr Info zu den Büchern >> hier

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Eleonora (Donnerstag, 02 April 2015 00:27)

    Oh - die Uhrzeit fällt ja beinahe genau mit unserer Osterfleisch - Segnung zusammen! Welch wunderbare Fügung!
    Ich werde die Zeit in der Kapelle intensiv wahrnehmen und genießen. Danke, Daniela für deine stete Information!

  • #2

    Yvonne (Freitag, 03 April 2015 09:26)

    Danke, liebe Daniela,

    für diese Zeilen, ich werde morgen den Tag ganz bewusst begehen und mich einstimmen in die tollen Energien!

    Schönen Vollmond!

    Love, Angelhugs & Fairydust

    Yvonne