Alles braucht seine Zeit

Diese Worte sind mir heute begegnet und in mir fühle ich eine große Zustimmung.

ES BRAUCHT die ZEIT die's braucht. Alles.


Gerade in Zeiten, wie heutzutage wo alles schnell gehen muss und soll. (er)Warten scheint ein Unwort zu sein. Geduld keine Tugend.


Außerdem scheint's, sind wir von einer subtilen Programmflut umgeben "Alles ist möglich, sofort". Alles scheint planbar und umsetzbar und für alles gibt es Wunschtermine. Kann ja kein Problem sein, dieses sofort -  wirklich nicht ?


Fakt ist, Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Es braucht seine Zeit. 

Diese Worte fühlen sich in mir richtig gut an. "Es braucht seine Zeit". Ja - mein ausdrückliches Ja. Gerade auch in den Bereichen wo sich Menschen bewegen, wo es um Entwicklung und das WerdenWerden geht - gerade da sage ich, es braucht seine Zeit. 

 

Und da hab ich es beim MenschSein, wie mit dem Gras - man kann nicht an Entwicklung ziehen, sie auch nicht drängeln.

 

Doch ich sage nicht .. "Es wird schon werden, irgendwie".  

 

Dennoch, es wird werden. Selbe Worte, gesprochen in anderer Betonung. Denn: ES wird werden, wenn du es behütest und bewegst und innerlich in Kontakt bleibst. 

 

So wie mit den Pflanzen die du nährst und pflegst. So nähre und pflege auch dein WerdenWerden. Lass nicht an dir ziehen - weder von dir selbst noch von deinem Umfeld.


Doch da lauert das Sabotageprogramm - dies sucht den Stillstand und im nichtsTUN und im Nur(er)Warten, kann gut sein, dass dann gar nicht mehr wird. So ist es wichtig, dass wir in Verbindung bleiben.

Dazu kennen wir vielfältige Möglichkeiten, indem wir es immerwieder in den inneren Fokus holen, zum Beispiel durch:


  • ein tägliches Gebet für dein Anliegen
  • ein Ritual für die Thematik (z.B. mit Engeln)
  • Ausdruck finden durch beSchreiben oder Visualisieren (Malen, Collage)
  • immer wieder öffnen für zusätzliche Impulse zu einem Thema und diese dann auch Umsetzen, möglicherweise in kleinen Schritten
  • das Thema mit Impulsen aus (m)einem Kartenset "umkreisen"
  • platziere einen Symbolgegenstand als Anker auf deinen Altar - ich widme gerne eine Blume, die ich pflegen muss und nähre so im übertragenen Sinn mein Anliegen
  • ein Buch zum Thema lesen
  • oder wieder einmal ein Seminar dazu besuchen
  • ein laufendes Coaching zum Thema in einem "lockeren Zeitabstand"


Doch mach dich frei vom Erwartungsdruck eines Ergebnisses, das setzt dich selbst unter Leistungsdruck. Erlaube dir den Prozess.


Und dann gibt es da auch noch immer den "höheren Plan", durchaus auch jenen der Zeit - um den weiß deine Seele. Wir Menschen sind allzu oft im Mechanismus von Wollen - Wollen ist ein Ausdruck der Kontrolle und wir können den höheren Plan der Zeit nicht kontrollieren, ihm nur vertrauen, dass ES SEIN WIRD - zur rechten Zeit. 

 

So schenk dir die Zeit, dies braucht, denn alles braucht seine Zeit und alles hat seine Zeit ... und wir Menschen (eigentlich) sowieso, daran erinnere ich dich. 

Follow on Bloglovin

andere Texte, die dir Inspiration für den Alltag sind:

über die Zeichen der Engel 

über Energie-räuber und Co

Unsicher- heit - eine Prägung aus der Zeit der Kindheit



Lust auf ein neues Kartenset ... ?

 

Mit einem Kommentar (bis inkl. 10.04.15) hin zu meinen Gedanken nimmst du an der Verlosung teil
(vergiss nicht deine E-Mail-Adresse anzugeben)

Danke an den Schirner Verlag, der das Set zur Verfügung stellt.



Daniela Hutter schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung, es ist ihre Passion alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönlicheCoachings an.


Als Autorin schreibt sie für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher Lass deine Träume wahr werden (2013) und Den Tag mit Engeln beginnen (2008), sowie das Kartenset Energien der neuen Zeit(2013). Ihr neuestes Buch "Mach dein Leben hell" erscheint 2015.


In welchen Bereichen brauchst du noch Zeit?

Wie nährst du, was du innerlich bewegst?