Willkommen im Land des Lichts

shutterstock_220633924
shutterstock_220633924

Der Kreislauf des Jahres hat uns in die Zeit getragen, in der die Tage wieder kälter und dunkler werden.  Nun zieht es auch  uns wieder in die Innenräume zurück, im Außen wie im Innen.

 

Denn  Jahreszeit ist wie Lebenszeit:  im Kreislauf des Jahres hat alles seine Zeit und alles nimmt sich seine Zeit, die es braucht. Der Winter hüllt uns in Kälte und dunkle Stunden und  lädt uns damit  ein, die  Wärme am Ofen zu genießen,  sich am sanften Lichtschein der Kerzen zu erfreuen und die Geborgenheit des Zuhauses (wieder) zu erleben.  

 

Und irgendwann weicht diese Zeit dem Frühling, der dann in seiner Lebendigkeit die Neugierde und das Wachsen mitbringt. Einige Monate später lädt uns dann die Sommerzeit zum Tanz des Lebens ein:  ihre Wärme öffnet uns noch mehr hin zum Leben, und wir genießen unsere Tage im Freien, in der Natur, alles Leben wird nach Draußen verlagert. Dann  ist es der Herbst, der uns dann ganz sanft mit goldenen Farben und reichem Bunt abholt. Erntezeit kündigt sich mit ihm an. Da können wir dann aus der Vielfalt schöpfen, die Fülle in jeder Facette des Lebens und  der Natur begegnen, erfahren und genießen.

 

Und irgendwann ist dann wieder ..  die Winterzeit, die anklopft. 

Der Lauf des Jahres ist wie ein Tanz. Und das Leben lädt uns ein, mitzutanzen. Blicken wir hinter das Bild des Tanzes können wir auch im Tanz den kleinen Tanz erkennen:  durch den Festsaal tanzen wir in der Runde, letztlich in einer Ordnung, rechtsherum. Doch in dieser großen Runde ist erneut der Tanz jener der vielen Kreise, wenige Schritte formieren den Kreis, immer und immer wieder.

 

An dieser Stelle reiche ich die Bilder des Tanzes, des Kreises und des Jahres  als Metapher hin zu unserem ganz individuellen Lebenstanz. Tagtäglich tanzen wir, in Kreisen – unzähligen zumeist.  So wie wir die vier Jahreszeiten tanzen, von der Dunkelheit ins Licht, hinein in den Wachstum und ins Werden, und in Kreisen hin zur Vielfalt und der  Ernte, stetig. Die Schöpfung, die Bilder des Lebens und damit das Leben selbst offenbaren sich auf diese Weise  als Begleiter und Lehrer für uns, dies  für jene Zeiten, wenn es wieder (einmal) dunkel sein wird, hin zu jenen Themen, mit denen unsere Seele uns einlädt zur Sinfonie der Entwicklung zu tanzen.

 

In meinem Weltbild ist unser Leben eines von vielen, letztlich wieder ein Kreis, Teil des großen Tanzes des WerdenWerdens unserer Seele. Sie ist es, die  unser menschliches Ich aufgefordert hat, mitzutanzen. Lange Zeit ist uns der Tanz ein Genuss, dann wenn wir zum Frühling, zum Sommer, zum Herbst tanzen. Doch werden die Tage grau und dunkel, erwacht in uns die Sehnsucht nach dem Licht.

 

 

Genauso tanzt auch die Seele. Wissen und Erkenntnis macht Freude. Den leichten Schritten des Wachsens und Entwickelns zu folgen, erscheint uns manchmal mühelos. Doch dann, wenn wir  trübe Zeiten, Probleme und  Herausforderungen erleben (müssen), wenn uns die Antworten auf die Fragen des Lebens fehlen, dann erscheint uns  nicht nur der Alltag grau und dunkel, der Tanz plötzlich  mühsam, wir vermissen vor allem auch das Licht und sehnen uns danach.

 

Die Musik scheint nur mehr in Molltönen zu spielen.  Der Schmerz lässt uns auf das Tanzen vergessen. Wir halten inne, stehen still und die Musik des Lebens, die uns einlädt, weiter zu tanzen, und dem Rhythmus der (Lebens)Melodie zu folgen,  bleibt ungehört.

 

 

 

 

 

 

 

(Artikel erschien im aktuellen Visionen, 12/2015
zum Weiterlesen: gesamten Artikel downloaden)

Download
Im Land des Lichts
vis2015_12 daniela hutter im land des li
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008) und „Mach dein Leben hell“ (2015) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013).

Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch "Das Yin-Prinzip" (erscheint 2016)

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0