Frühlings-Tag-& Nachtgleiche & Vollmond

Dieser Tage webt sich wahrlich ein glorreiches Energiefeld. Gestern war Palmsonntag und erinnerte uns an die bedingungslose Liebe, innere Felder und die Ehre dessen was uns ruft.  

 

Es folgt die Frühlings-Tag-und-Nacht-Gleiche. Alleine das Wort lädt schon zum Tanze ein. Und es ist ja auch ein fröhlicher Tanz wert, wenn der Frühling nun nach den langen und oftmals kalten Wintermonaten wieder zurückkommt. Mit ihm das Licht, die Wärme, die Farben. Wendepunkt im Jahr einmal mehr.

 

Die Kraft der Sonne nimmt zu und damit die Einladung ans Leben:

 

"Mach dein Leben hell!". 

 

Verwundert es da, dass sich Frühlingsbeginn (21.3.), Portaltag (22.3.) und Vollmond (23.3.) aneinander reihen?  Gemeinsam tanzen und ein Feld der Energien webt sich als Tanzboden.

 

Sonne wählt zu Frühlingsbeginn den Widder und eröffnet damit den Reigen des neuen astrologischen Jahres - Mars übernimmt den Dirigentenstab und lässt das Orchester spielen, und wir tanzen. Kraft und Lust sind uns innerer Antrieb unserer (tanz)Schritte hin zum Leben, hinein in das Feld des Neuen. Taten drängen uns zur Umsetzung - rufen zum Tanze.

 

  • In welchen Bereichen lädt dich das Leben zum feurigen Tanze ein?

 

Zu Vollmond stehen sich Sonne in Widder und Mond in der Waage gegenüber, bereit für den Takt und ihren Einsatz zum Tanz. Aufforderung zum Paartanz. Beziehungstanz, "L'Amour-Hatsch" (haben wir's früher genannt) würde sich anbieten. Doch Mars hat ja den Dirigentenstab. Also nix mit gemütlich. Energy moves. So zeigt sich hier (einmal mehr wohl) der Gegensatz vom Ich zum Du. Tanz gelingt im Führen und in der Hingabe, die eigenen Interessen spüren und die Bedürfnisse des anderen auch - darin im Miteinander den Reigen finden.

 

  • In welchen Aspekten deines Lebens fordert gerade das Ich & Du?
  • Welches sind deine Bedürfnisse, im besonderen vom Ich zum Du?
  • Was braucht es, damit Tanz hingebungsvoll möglich ist?

 

Venus steht parallel dazu in Konjunktion mit Neptun in den Fischen und aktiviert das Quadrat zwischen Neptun und Saturn. Das verstärkt den Impuls mitfühlend für andere da zu sein, aber auch die eigenen Grenzen zu wahren. Das hilft und motiviert. Dich auch?

 

  • Erinnere dich an dieser Stelle - wahre deine Grenzen. Jene, die dir Bedürfnis sind.

 

Allesamt, der Tanz wird gefeiert. Kirchtag wäre eine langweilige Option dagegen. Das Leben ruft auf's Parkett - und dich auch. Schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität und Bewegungsfreude im Geist spielen dir die Melodie, die Lust am Neuen und Faktor Motivations im Hoch führen dich durch den Rythmus und den Raum.

 

Perfektes Timing, exakter Einsatz der Zeitqualität um endlich die Ideen und Pläne umzusetzen. So frage ich dich - worauf wartest du noch? Mehr an Aufforderung (zum Tanz) geht (fast) nicht mehr.

 

Besser auch nicht, zumindest im Augenblick.

 

 

 

(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe

Fotocredit: shutterstock_104393654

 

 

Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) „Mach dein Leben hell“ (2015).

Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch "Das Yin-Prinzip" (erscheint im August 2016)

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen

 

mehr Info zu den Büchern >> hier

Wer oder was zeigt sich dir als Tanzpartner des Lebens?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0