22.04. Vollmond im Skorpion, Sonne im Stier

Scheinbar. Eines jener Worte, die ich besonders liebe und bei den Energien des Mondes umso mehr. SCHEINt er doch in vollem Licht und gerade jenes scheint es zu sein, dass die Menschen bewegt, bewegen will - im Tanz des Lebens, Seele fordert den Menschen (heraus). Das kann neues Parkett des Tanzes bedeuten und den Menschen zunächst verunsichern und es "scheint" als tut die Bewegung, das Licht nicht gut. VOLLMOND macht die Zeit schwierig, meint so mancher. 

 

Ich meine Vollmond ist eine Qualität wie jede andere, die unser Dasein unterstützt, herausfordert hin zur eigenen Tiefe, hin zum Mee(h)r des Lebens wohl.

 

Die Qualität der Energien ist jene die den Rythmus des Tanzes definieren. Und dieser Tage spielen uns auf Mond im Skorpion und Sonne im Stier. Soweit die beiden als Solisten und Stars des Ensemble der planetaren Energien.

Begleitet werden sie vom Orchester, die die Melodie tragen. Dieser Tage:

Mars - er tanzt rückwärts. Dieses Solo behält er sich bis fast zum Ende des Juni. Rückwärts getanzt, immerwieder eine Kunst. Und dabei setzt man Schritte bedachter, nicht ganz so ungestüm. 

 

Mars rückwärts bedeutet auch, das allzu ungezähmte Energie ein bisschen gedrosselt wird. Allzu sehr das Wollen, das unbedingte, gebremst wird. In den Ereignissen und Geschehnissen.

 

Das Feld der Energien eröffnet uns aber auch Blickwinkel, Sichtweise und Erkenntnis, "schein"bar ganz leicht. Und in diesem Fall, tatsächlich leicht. So lade ich dich an, jetzt in diesem Moment das Licht zu nützen und zu erkennen:

 

  • In welchen Bereichen deines Lebens "willst du unbedingt"?
  • Könnte es sein, dass du dir damit selbst im Wege stehst?
  • Wo sind es Vorstellungen und Erwartungshaltungen, die dich ausbremsen?

 

Der rückwärtige Tanz führt uns im Licht des vollen Mondes durchaus hin zu Themen, die sich nochmals zeigen wollen - deren Details wir vielleicht übersehen haben, deren Ruf wir  nicht gehört haben - oder nicht hören wollten?

 

  • Welches Thema, welcher Bereich deines Lebensweges lädt dich genau jetzt einmal mehr ein, hinzufühlen, hinzulauschen - um die Botschaft (endlich) wahr_zunehmen? 

Und dann das Solo - Volle Mondin im Skorpion, Licht der Sonne vom Stier.

Diese Verbindung verweist uns immer auch auf die Themen Werte und Sicherheit. Sonne und Stier wählen Sicherheit, Zuverlässigkeit und Beständigkeit. Und der Mondschein mit Skorpion repräsentiert das empfangende Prinzip und lenkt den Blick hin Sinn hinter den materiellen Dingen.

 

Das Leben tanzt Veränderung jeden Augenblick. Mond und Sonne tanzen mit und erinnern uns und schenken uns Klarsicht hin zur Antwort:

 

  • Ist es dein "scheinbares" Bedürfnis nach Sicherheit, das dir (noch) im Wege steht, hin zur Veränderung nach der die Seele ruft? 
  •  Oder andersrum getanzt: Was ist es denn, dass deinem Gefühl der Sicherheit (noch) im Wege steht? Was brauchst du um dich "sicher" zu fühlen?
  • Kann dein / das Leben überhaupt sicher sein?

 

Ja - und Skorpion in seinem Duett erinnert - es gibt noch anderes als die materiellen Werte, genieße den Tanz genau dort, an diesem Platz, ganz besonders dieser Tage und mach dir einmal bewusst

 

  • Welche Aspekte, Möglichkeiten, Schätze sind da in deinem Leben, die nicht wirklich der Materie zuzuordnen sind, dir aber die Fülle des Lebens anbieten? Nimmst du es auch wahr? Nimmst du es auch an?

 

Was für ein Tanz, was für ein Duett die beiden uns offerieren. Stier und Skorpion. Ein Tanz, der in die Tiefe führt - und damit dem Leben folgt - denn wo sonst soll sich das Leben abspielen - als aus deinem innersten Wesenskern heraus, deiner Tiefe .. 

 

 

 

Fotocredit: shutterstock_98139266

Follow on Bloglovin

Empfehlung



Brauchst du Unterstützung für deine VollmondReise in deine Innenwelt?


Meine Meditationen können dabei wertvolle Begleiter sein. Mehr Information dazu findest du >> hier 


Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) „Mach dein Leben hell“ (2015).

Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch "Das Yin-Prinzip" (erscheint 2016)

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen


Welche Erkenntnisse offenbart dir diese Vollmondqualität?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0