28.12.2016 - der fünfte RauhnachtsTag

Bedeutung der Rauhnächte, Sonnenjahr, Sonnwende, Jahreswechsel

Dieser RauhnachtsTag wurde in alten Zeiten auch als "Umkehrtag" genützt. Der heutige Tag deshalb, weil er vom Beginn dieser Ritualzeit (mehr oder weniger) in der Mitte liegt. Verliefen also Tage bis dahin ungewünscht, war man mit dem *Los* nicht zufrieden, dann konnte der 28.12. dazu genützt werden die Energie zu verändern. 

 

Auch in (meinem/unseren) Zugang möchte ich dir diese Möglichkeit ans Herz legen. Verändere das Energiefeld - nicht indem du Ereignisse ablehnst, dich gegen den Fluss der Dinge stellst und damit unnötige Eigenenergie verschwendest, sondern vielmehr dahingehend, dass du mit deinem Ritual das Energiefeld veränderst indem du es positiv nährst.

Wie immer also die Rauhnachtszeit bisher verlaufen ist, fühle für dich hinein und spüre nach: "Was ist dir schwer gefallen" .. "Was hast du in den letzten Tagen vermisst" .. "Was fühlte sich in deinem (Er)Leben unrund an?" .. "Welche Ereignisse haben dich wahrlich aus deiner Reserve geholt?"

Dort gilt es anzusetzen. Nicht indem wir auslöschen oder verdrängen. Sondern in dem wir in einer Haltung der Eigenwahrnehmung und Ehrlichkeit zu uns selbst nachfühlen, was kann ich zu meinem (Er)Leben beitragen, als dass das (Er)Leben sich für mich anders anfühlt, anders gestaltet, anders gelebt werden kann. Und so die VerANTWORTung für uns selbst übernehmen.

Wo braucht es deinen Richtungswechsel in Haltung, Standpunkt, Reaktion?

 

Der 28.12. wird jeher auch als "Tag der unschuldigen Kinder" bezeichnet. Dies da er ein Gedenktag ist, der an die Ermordung der erstgeborenen Knaben in Bethlehem unter König Herodes erinnert. Dieser wollte damit den angekündigten neuen König (Jesus) verhindern. Dort und da hält sich im Alpenraum der Brauch, dass  Kinder an diesem Tag die Erlaubnis haben, den Erwachsenen durch Rutenschläge Glück und Gesundheit fürs kommende Jahr zu bringen; dazu sagen die Kinder beim Schlagen, genannt "Schappen", Verse auf, und erhalten als Dank von den somit "gesegneten" Erwachsenen kleine Geschenke oder Geld. 

 

In unseren RauhnachtsRitualen eignet sich dieser Tag auch sehr gut um in Kontakt mit "dem inneren Kind" zu gehen, um Nachzuhören .. welche "Erlaubnis" könntest du ihm geben? Welche hätte es gerne? ... Und weiter bieten sich die Energien auch an "deinen Kindern" nachzuspüren (damit meine ich nicht unbedingt menschliche) - denn allzuoft waren mit allerhand schwanger (Ideen, Gedanken, Vorhaben, Projekten..) - und haben diese Kinder verkümmern lassen. Vielleicht ist jetzt der rechte Zeitpunkt, die geerdete Energie des Stieres zu nützen, denn diese Qualität liefert Impuls zur Materialisation, etwas will Gestalt werden.

 

Und weil diese fünfte Rauhnacht mit dem fünften Mondmonat korrespondiert und damit auch mit den planetaren Energien des Sternzeichen Stier werden an diesem Tag die Themen von Genussfreude, Beharrlichkeit, Sicherheitsstreben - v.a. in materiellen Ebenen angesprochen.

 

Welch energieREICHE Zeiten - wahrlich, JA.

Und der Tag eignet sich um Nachzuspüren wie es um das ganz persönliche Streben nach Sicherheit steht? In welchem Ausmaß prägt es deinen Alltag oder nimmt Einfluss, verhindert oder ermöglicht dir Unternehmungen?



mehr dazu in meinem Buch

 

 

 

 

 (c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe 

Fotocredit: shutterstock_- wavebrakemedia 292332131 , Ondrej Prosicky 394233895

 

Follow on Bloglovin

weiterlesen zum Thema von Weihnachten und Rauhnächte >> hier


Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013), „Mach dein Leben hell“ (2015) und "Das Yin-Prinzip" (August 2016)

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.

Hast du den Tag als "Umkehrtag" genützt? Wie?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0