Neumond im Wassermann


Neumonde beschreiben den Moment wo sich Sonne und Mond - also das männliche - und weibliche Prinzip,  am Himmel vereinen. Himmlisches Yin & Yang. Der Tanz der Liebe schenkt sich uns mit dem Impuls für ein neues (er)Leben. Mit jedem Beginn eines Mondzyklus wieder. Dieses Mal ganz besonders. Im ganz Großen gesehen, des Wassermannzeitalters, haben wir Menschen den Auftrag die Freiheit zu wählen. Und das ist nichts anderes als (endlich) das eigene Potential zu leben, ganz und gar. Unbegrenzt und unbefristet. 

 

Der aktuelle Neumond steht im Wassermann. Dort erinnert er uns an Veränderung und Zugleich begegnen wir womöglich dem Widerspruch. Denn Neumond ruft zunächst nach Stille, Innehalten, Innenschau. Dennoch, genauso können wir durch ihn lernen, die Einheit hinter den Gegensätzen zu erfahren.

  • So fühle an dieser Stelle nach, in welchen Aspekten deines Lebens zeigt es sich (scheinbar) (noch) gegensätzlich? So als wollten die Dinge (scheinbar) (noch) nicht zusammen kommen?

Es ist ein herrlicher Neuanfang, der sich uns (beinah) am Silbertablett vom Wassermann servieren lassen will. Oder zumindest als Option parat steht, es liegt an dir. 

Im Inneren spürtest du vielleicht schon, dass "Etwas" ansteht, vielleicht sogar (noch) ungreifbar, dennoch irgendwie, doch präsent. WassermannNeumond ruft zur Veränderung und für den nächsten Schritt. Unbedingt.

  • In welchem Bereich deines Lebens ruft es nach dem nächsten Schritt? Oder anders formuliert: in welchem Bereich ist der nächste Schritt schon längst überfällig.

Wenn ich von "nächstem Schritt" schreibe, dann meine ich damit immer die Veränderung, denn in dem Moment bist du mit den Energien, mit der Veränderung.

 

Innovation ist das Stichwort, das uns der Wassermann-Mond auch zuspielt, und damit möglicherweise auch den Ruf zu Aufbruch und Neubeginn.

  • Wage zu formulieren, auszudrücken: Ist es eine Idee, die verfolgt werden will, die Freiräume sucht oder "ganz nach Schaf" ein Projekt mit anderen gründen will?

Neumond trägt immer auch die Aufforderung, genau hin zuschauen,

  • was ist in letzter Zeit geschehen, was hat sich gezeigt, was entwickelt? Was kann ich noch tun?
  • Welche Vorbereitung gilt es (noch) zu treffen, um (endlich) los zu starten.

So möchte ich an dieser Stelle feststellen:

Es ist einmal mehr die Veränderung, die uns ruft.


Und weil der Neumond im Wassermann vielleicht wie keine andere Sonne-Mond-Konstellation für den tiefen inneren Wunsch nach Freiheit steht, ist dein Blick der Erkenntnis offen, was ist es (noch) das dich zurückhält.

  • Was ist es, dass dir (noch) im Wege steht, als dass deine Vorhaben Realität werden?


Daran erinnere ich dich:

Bewege dich voran. Und inspiriere noch einmal zur Frage:

  • WIE könntest du dein Vorwärtskommen unterstützen? WAS ist zu tun?
    Jetzt.

 

Der aktuelle Neumond wird von einer partiellen Sonnenfinsternis begleitet. In unseren Breiten ist sie nicht zu sehen. Energien sind dennoch. Finsternisse laden im allgemeinen ein, die Tiefe zu wählen. Ganz einzutauchen in das Dunkle, wo man scheinbar nichts mehr sieht. Oder anders formuliert, wo Aspekte verborgen sind, die wir noch nicht sehen konnten. Bislang. Der heute Tag ist gut dafür, sehr gut.

 

Auch der planetare Tanz lädt uns ein: Mond steht in Konjunktion mit Merkur. Venus tänzelt schon in den Fischen und Mars kreiert mit  dem Schützen ein Quadrat zum Neptun.  Da finden Rhythmen zusammen, hin zum (er)Leben. Jene des Wassermann, deren Beat stark auf die mentale Ebene wirkt und im Zusammenspiel mit den Fischen ist es die  emotional-spirituelle Ebene.  Es ist als ob uns das planetare Orchester auch noch einmal zuspielt und erinnert: "Tanz dein ureigenes Leben zur Melodie deiner individuellsten Essenz!"

 

Es gilt für uns herauszufinden, wo wir uns unfrei und gebunden fühlen und unseren wahren Gefühlen nicht nachgehen können. Uranus ist uns da ein begabter Tanzpartner. Be-Gabt. Er bringt dir die Gaben mit dem Tanz. Es sind die Gedankenblitze, die sich dir anbieten, sie anzunehmen, um den tanzenden Weg der Erkenntnis zu beschreiten - hin zu dir selbst. (er)Lösungen wollen sie bringen für die Verstrickungen die uns bislang (scheinbar) noch begrenzten und zurück gehalten haben.

  • Tipp: Notiere dir heute alle Gedankenblitze und betrachte abends dann die Sammlung. 

 


 

(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe

Fotocredit: Fotolia_143027025

Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.

Wie ist dein (er)Leben, wenn du deinen ureigenen Tanz wählst?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0