EntDeck(l)e deine Schöpferkraft - Vollmond im Wassermann

Daniela Hutter Vollmond im Wassermann für die Frau der neuen Zeit im weiblichen erwachenden Bewusstsein

Vollmond im Wassermann ist mir stets einer der liebsten - und nicht nur deshalb bringt er ganz außergewöhnliche Energien mit. Dieser Mond ist immer für Überraschungen gut - und ich liebe Überraschungen, denn Überraschungen bringen meinem Leben das Lebendige.

  • Wie offen bist du für Überraschungen? Heißt du sie jederzeit willkommen?

So will die aktuelle  Zeitqualität durchaus  Auslöser sein für überraschende positive Entwicklungen und Glück. Doch wenn wir selbst allzuviele Erwartungshaltungen und Vorstellungen haben, "besetzen" wir den Raum. Wie will dann die innere Manage frei sein für die Überraschung und Spontanität des Lebens. Zumeist sind es unsere Emotionen, angetrieben von (Verlust)Angst und Selbstwert, sowie unser Kontrollbedürfnis, die sich in der inneren Manege breit machen?

  • So fühle nach, ist der Raum in dir frei?
  • Womit neigst du den Überraschungen des Lebens entgegen zu wirken?
  • Kennst du deine inneren Antriebsmechanismen dafür?

Diese gilt es zu (er)lösen, zu transformieren (verändern) und damit zu ent-wicklen für ein Me(e)hr von dir und einem Mee(h)r für dein Leben, als dass sich dir dahingehend noch ein vieles offenbaren kann. 

 

Und so erlebe ich, als eine, die im  Sternzeichen des Löwen geboren ist, diesen Vollmond in einer kraftvollen Kombination, denn Löwen sind selbstbewusst und zielstrebig. Der Wassermann ist für besondere Aufgaben bestimmt - welch Aufforderung des Lebens an mich.

 

Doch dieser Vollmond fordert auch dich auf Innenschau zu nehmen und darauf zu achten, was diese besondere Zeitqualität dir ermöglichen möchte, als dass du selbst (und nur darum geht es stets) Zugang zu deinem inneren Wissen erhältst, das tief in dir liegt, und welches wir im Alltag zu meist bedeckt halten

  • Weißt du um deine besondere Aufgabe ans Leben?
  • Wenn ja, lebst du sie auch?
  • Wenn nein, was steht dem Erfahren deines Wissens im Wege?
  • Womöglich die Erwartung? Der Wunsch ans Besondere?

Wozu wir aufgefordert sind, ist nichts anderes, als zu schauen, ob unsere Handlungen, unser Weg auch mit den zutiefst liegenden Überzeugungen, auch jene der Seele, überein stimmen. Ansonsten besteht "Handlungsbedarf". Und das wird dir die Seele mitteilen, und dazu findet sie ihren Weg, immer - sei dir gewisse. Mit mehr oder weniger Nachdruck. Grad wie du's brauchst.

 

Der Vollmond trägt die Fähigkeit in sich, das volle Licht der Sonne aufzunehmen, ohne seine eigene Form zu verlieren. An selbiges erinnert er uns. Unsere eigene Identität - sie will gewahr bleiben, was immer wir sonst in unser Leben aufnehmen.

  • In welchen Aspekten deines Lebens, darf deine Identität (endlich) wieder ganz seine eigene Form annehmen, indem du sie (endlich) ganz lebst?

Wenn der Mond das Tierkreiszeichen Wassermann durchwandert sind die Tage vorwiegend durch Veränderungen, Technik, neue Entwicklungen, Freiheit, Freundschaft und Originalität geprägt. Alte Begrenzungen wollen sie ausdehnen. Das Feld der Möglichkeiten offenbaren - so heiße allesamt willkommen und halte die Augen offen für Überraschungen.

 

Die Energie dieser Tage

Dieser Tage steht der Mars im Löwen neben der Sonne und Jupiter steht im günstigen Aspekt zu Sonne und Mond. Allesamt ein Aufmarsch an Energien, der dich mit deiner Schöpferkraft verbindet.

Man könnte sagen - das Universum und sein Feld reicht dir die Möglichkeit (manchmal als Überraschung) und nun liegt es an dir damit in Verbindung zu gehen, die Überraschung ins Leben zu holen ... und gelebt in deinen Alltag zu integrieren. Und die Kraft der Schöpfung so als deine eigene Schöpferkraft zu (er)leben. Hin zu deinem Me(e)hr vom Leben, hin zum *all of you*.

 

Außerdem ist da diese partielle Mondfinsternis auf unserem Planeten. Von uns aus ist sie kaum sichtbar. Doch Energien sind. Ein Energiefeld hat kein Anfang und kein Ende, es legt sich wie eine Matrix über alles (er)Leben. So sind die Energien der Mondfinsternis doch auch für uns spürbar. 

Außerdem ist da die heilige Zeitspanne von Lammas. Lammas wurde in den alten Kulturen zu Beginn des August gefeiert, es ist das erste Erntefest. Dort und da wird/wurde es zur ersten Vollmondnacht im August gefeiert. Und dann gibt es noch diese weitere Variante der "heiligen Zeit". Nämlich vom ersten Augusttag hin zum Vollmond im August. Und DAS fühlt sich für mich stimmig an. Genauso erlebte ich die Welle des Feldes dieser Tage, einmal wieder.

 

Nicht unerwähnt möchte ich das weltweite "WombBlessing" nennen. Dieses Ritual wird am 7. August von vielen Frauen zelebriert. Moonmothers, Moonsisters, Moonpriestess .. so sind sie zu wirken. Der erwachende Kraft des weiblichen spüre ich so, dass wir Frauen an unsere "eigene Kraft" erinnert werden. Und spürbar ist sie auch als Intuition, die uns auffordert, ihr zu folgen. Deshalb möchte ich dich ermutigen, diese EnergieWelle der Segnung des Weiblichen in deiner eigenen Art nachzuspüren und ihr zu folgen. Gehe nicht ins Außen - suche nicht wer es für dich tun kann ........... wer wenn nicht du, sollte dein heiliges Weibliches segnen, ehren, heilen. Und als weltweiter Ritualtag bietet sich dieses kollektive Feld auch zu Vollmond an. 

 

Und ganz persönlich angemerkt: Als ich den Impuls für die YIN-Challenge/die ImpulsReise des YIN  im August bekam, war das Datum als Impuls vor meinem inneren Auge. Der Verstand reichte mir zu jenem Zeitpunkt das Wissen nicht, dass da auch Vollmond, auch Wombblessing und so .. wäre. Welch schöne Synchronizität mein Leben begleitet. Einmal mehr.

 

Hab eine gesegnete Zeit !

Mein Mondritual

Meditation ist fester Bestandteil meiner alltäglichen Spiritualität. Dafür habe ich verschiedene Möglichkeiten kreiert, die ich gerne mit dir teile - so findest du >> hier << gesprochene Versionen zu Vollmond und Neumond.

Ich stimme mich auf mein Mondritual ein. Manchmal hab ich direkt ein Thema aus meinem Alltag, das ich dem Mondritual widme, also ans Herz lege. Manchmal bitte ich meine Innenwelt, sie möge mir ein Stichwort schicken. Manchmal nütze ich einfach den Input von externen Helfern, wie zum Beispiel einem Kartendeck. ( du findest mein Kartendeck als Onlineversion >> hier <<

Als zweiten Schritt - gehe ich in meine Innenwelt der Meditation.

Nach der Meditation ziehe ich mir immer Karten als zusätzliche Impulse aus meinem Kartendeck. Dazu habe ich verschiedene Legevarianten und je nachdem was das Thema ist, nehme ich nur eine Karte oder eine Variante mit mehreren Karten.

Und dann ist da mein Schreibbuch. Ich notiere mir immer meine Gedanken, denn mit dem Schreiben öffnet sich nochmals eine andere Ebene. Der denkende Geist ruht nach den ersten Zeilen und macht Platz für mein Unterbewusstsein, das mir wertvollen Dialog schenkt.

So ist der Akt des Mondrituals auch immer ein Akt der Selbstliebe. Denn es braucht ein wenig Zeit, die ich mir für mich nehme - aus Hinwendung an mich, meinen Weg, mein Leben.


die vier Schritte

Zusammengefasst:


Schritt 1 - Einstimmung
Schritt 2 - die Meditation
Schritt 3 - zusätzliche Impulse
Schritt 4 - Reflektion - die Magie der Schriftlichkeit

 

Vielleicht magst du dich an die Magie der Schriftlichkeit wagen und spontan Antworten notieren, die du in deinem Inneren trägst, zu diesen Fragen - und erlaube dir den Verstand außen vor zu lassen und spontan die Antworten zu notieren, die aus deiner Tiefe kommen.

  1. Ich und meine Pläne/Visionen/Ideen; meine eigene Vorstellungen für mein Leben
  2. Regiere ich mein Leben? Bin ich König / Königin in meinem Reich? Und wie regiere ich?
  3. Wer profitiert davon dass ich bin / nicht bin wie ich bin? Ich oder die anderen ?
  4. Ich und meine Zukunft?

du möchtest hier dabei sein?

alle Infos dazu >> hier << 

Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013), „Mach dein Leben hell“ (2015) und "Das Yin-Prinzip" (August 2016)

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.

wie nimmst du die Energie der Mondin "wahr"?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0