25.12.2017 - die zweite Rauhnacht

Rauhnächte Christtag Mondmonat

Der Tag des Festes von Jesu Geburt, damit auch der Tag der Familie und der Paten, deren soziale Rolle in der heutigen Gesellschaft oftmals nicht mehr so wichtig scheint, dennoch das Familienleben über viele Generationen wertvoll bereicherte.

Wassermann & Mondenergie (die 2. Rauhnacht korrespondiert mit dem zweiten Mondmonat 2018) sind stets Energien, die Kreativ, originell, individuell und spontan sind.

 

 WassermannEnergien fördern stets das Neue. So mag es Anregung sein,

  • was in deinem Leben könnte es sein, wofür du "Patenschaft übernimmst" um etwas Neues in deinem Leben zu fördern?

Wenn es darum geht, dass wir in unserem Leben die innere Sehnsucht danach haben Neues beginnen zu wollen ... dazu kreative Ideen suchen, sie ins Leben bringen wollen - uns Unterstützung in Netzwerken finden wollen und auch (mehr) für uns selbst ins Außen gehen wollen, um Publikum zu finden, einen größeren Kreis zu eröffnen und uns bekannt zu machen ... dann sind es perfekte Energien, die es gilt zu nützen. Und die dich im Ansatz dazu weiter bringen.

 

Doch dürfen wir uns hier auch die Polarität ansehen. Wenn sich uns einerseits die Weite anbietet, dann können wir auch leichter erkennen worin wir uns selbst noch blockieren, Einschränkungen bewahren oder Hemmungen haben um weiter zukommen oder auch endlich loszumarschieren.

 

 

 

mehr dazu in meinem Buch


Venus wechselt in den Steinbock und ist in Konjunktion mit Saturn. Gute Zeit für einen Check, denn Venus bringt als Anliegen ihr Bedürfnis nach Sicherheit, Verlässlichkeit, Loyalität und Verpflichtung mit. Nicht selten machen wir dieses unseres Bedürfnis am Verhalten der anderen fest. Umso mehr gilt es nun nachzufühlen:

  • Wo stehe ich in diesen Themen?
  • Wie beeinflussen sie mein (er)Leben?
  • Begrenzen oder erweitern sie mein Feld der Möglichkeiten?
  • Wo bin ich unzufrieden und projeziere meine Unzufriedenheit möglicherweise in mein Umfeld?
    Doch auf was in mir will sie mich hinweisen?

Der heutige Tag ist auch das Namensfest der Anastasia. Dieser Name kommt aus dem griechischen und bedeutet "Auferstehung" - also von der Dunkelheit ins Licht. Deine Tiefe findet sich auch im metaphorischen Bild der Dunkelheit.  So frage ich dich:

  • Was in dir, welcher Aspekt, welches Vorhaben deiner Seele zeigt sich dir als dass es (endlich) von der Dunkelheit deiner Tiefe hinaus ins Licht des Lebens will?



Weiterlesen:

Über die erste Rauhnacht, also den 24.12.2017 habe ich >> hier << geschrieben.

 

 (c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe 

Fotocredit: shutterstock_220841761

 


Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.

Welcher Impuls ist dir heute nah am Herzen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0