Vollmond im Krebs am 22.12.2018

Vollmond Achse Krebs Steinbock Supervollmond Spiritualität Mondritual Meditation

“Da aber nahezu jede Aktivität des Körpers oder der Seele oder auch jeder Übergang zu einem neuen Zustand dann stattfindet, wenn zum Horoskop der Himmel ein Gegenstück bildet.”

(Johannes Kepler)

 

Krebsvollmond ist stets eine Energie die von der Qualität der Rückbesinnung getragen wird - nach Innen geht.  So lädt er ein sich von allen äußeren Ansprüchen zu befreien und eine Auszeit nur mit sich selbst zu nehmen um (ganz krebsisch) nach innen zu fühlen:  

 

KrebsVollmond schenkt sein Licht immer dem Inneren, beleuchtet deine Innenwelt und damit deine Vision, deine Träume und deine Wünsche. Jene, die sich die Seele in dieses Leben mitgebracht hat, die in der Schatzkammer deines Herzensraumes darauf warten (endlich) ins Leben geholt zu werden. Im Gegensatz dazu wirkt die SteinbockSonne die eher "nach draußen schaut", durchaus sich blenden läßt vom (vermeintlichen) "Ernst des Lebens".

 

An dieser Stelle wage den Blick hin zur Sonne:

  • Wo lässt du dich genau davon aufhalten, schenkst dem Pfad der SeelenWünsche nicht den Weg ins Leben, weil du meinst das Leben "draußen" lässt es nicht zu?

Innere Prozesse - äußere Einflüsse. Diesen Blickwinkel schenkt dir das Licht der vollen Mondin dieser Tage. Auch, welche vermeintlich "ernsten" Themen, dir die Schlupftore der Ausflüchte anbieten: Sicherheit, Stabilität, Auskommen,  Familie, dein Umfeld der dir Nächsten, die  Kinder .... 

  • Klingelts schon in dir? Erkenntnis - wo du dir selber Aus-Redest .. warum du dem Innen weniger Gehör und Sichtweise schenkst, als dem vermeintlichen Ernst des Lebens? Benenne es, sprich es aus

 

"Der Ernst des Lebens" ist ein Konzept an Prägungen. Wir haben es in der Kindheit gesammelt. Ganz oft dann, wenn wir "voller Freude" auf das Neue und das Unbekannte waren - z.B. vor dem Schulbeginn, einem Schulwechsel oder dem ersten Arbeitsantritt. Und die Erwachsenen die Freude einbremsten: "Jetzt geht der Ernst des Lebens los". Freude schien nicht angebracht. Warum war uns in jenem Moment (zumeist) nicht klar. Doch wenn es die anderen dann versemmelten (die Schule, das System, die Lehrer, der Arbeitgeber) - dann gelang es das Hürden- und Sabotagekonstrukt hin zur  Freude und zu unserem Pioniergeist ans Neue innerlich zu festigen - der Ernst des Lebens holt uns (zurück) auf den Boden der Tatsachen des Unmöglichen.

 

Und genau das bremst uns unbewusst viel zu oft noch immer aus. Deshalb - nütze den Tag und den Scheinwerfer des KrebsVollmonds blicke da hin, erkenne dein dich-Ausbremsen und begann damit alle unnötigen begrenzenden Konstrukte zu demontieren - ihre Zeit ist vorbei. KrebsVollmond schenkt dir das Gespür dafür, und auch für den nächsten Schritt in deinem Leben.  

 

Krebs und Steinbock fordern sich zum Tanz auf, stehen sich dazu gegenüber und damit auch Intuition und nüchterner Verstand.  Sonne im Steinbock bringt die Themen von  Verantwortung, Struktur, Regeln, Gesetze und vor allem um die Reduzierung auf das Wesentliche.  Mond im Krebs steht in Opposition und bringt das Bedürfnis nach Emotionalität, den Wunsch nach Verbundenheit ein.  Auf den ersten Blick sieht das nach Konflikt aus. Auf den zweiten oftmals auch - v.a. im (er)Leben der Themen von Beruf und Familie.

  • Wie fühlst du dich denn wenn deine Intuition und dein nüchterner Verstand sich gegenüber stehen?
  • Damen- oder Herrenwahl? Wer fordert auf?
  • Wer führt den Tanz?
  • Und zu welchen Melodien des Lebens und  welchen Themen deines Alltags tanzen sie zumeist?
  • Und was bedeutet das für dein Leben? Ganz allgemein? 

 

Krebs zeichnet des Mondes Heimat. Gefühl wird da groß geschrieben. Heimweh und Sehnsucht können die Ausdrucksweise sein. Aber wenn wir dies in den Kontext hin zu deiner Innenwelt setzen - dann geht es um das Heimweh und die Sehnsucht nach dem was DU bist, was deine Essenz ausmacht, was Seele sich für dieses Leben gewählt hat. 

So wage den Blick, vielmehr das Gefühl genau dort hin:

  • Wann fühlst du es "Angekommen" - ich bin ganz bei mir - ich lebe mich .. ? 

Selbstausdruck und das eigene schöpferische Potential leben, darauf läut es immer zu. Das ist warum Seele (auch) hier ist.

  • Was hält dich noch zurück? 

 

Es ist der 13. Vollmond des Jahres. 13 ist die Zahl des Weiblichen.

12 entspricht dem männlichen Prinzip. "Das Dutzend ist voll"  - es ist vollbracht. Auch ein Wandlungszyklus in sich.  Die 13 hingegen bricht das wieder auf - sie bringt das Neue. Aufnehmend, intuitiv, gebärend und zyklisch. Das ist das Wesen des Weiblichen. Energie sammelt sich, wie das Licht der vollen Mondin und Energie will sich ausdrücken indem sie wirkt.  

  • Was ist denn bei dir - was quasi schon in den Startlöchern steht - als "Neu" von dir in die Welt "geboren werden will" ? 

Diese ZeitQualität dieses Mondes, nah an der Wintersonnwende - wo die Menschen schon seit unüberschaubarer Zeit die Rückkehr des Lichtes feiern, welches die Kirche dann mit Weihnachten definiert hat - diese Energie will auch dich an dein SeelenLicht erinnern. Seele ist hier um "ganz zu werden" - sie sucht Ausgleich und Balance in allen Kräften und in allem (er)Leben, will sich rückverbinden an ihre Bestimmung, von der wir uns in unseren alltäglichen Bestrebungen (scheinbar) (zu oft) trennen.

 

So fühle nach:

  • Wann/wie kreierst du Trennung hin zu deiner Seele? 
  • In welchen Bereichen deines (er)Lebens?

Die aktuelle Zeitqualität bündelt die Themen. Planeten tanzen nah aneinander und kreieren einen Reigen. Der Vollmond im Krebs, die Sonne steht im Zeichen von Steinbock. Diese Konstellation verlangt (scheinbar) wie keine, als dass sich die Gegensätze vereinen, als Pole Balance in unserem Leben finden. Saturn Sextil Neptun tut sein Bestes dazu, auf diese Weise verbinden sich die feinstoffliche Welt des Seins mit dem alltäglichen Leben, der irdischen, menschlichen Seite. Materie & Nichtmaterie finden zueinander, wenn du sie lässt.

 

Venus begegnet Neptun im harmonischen Winkel - bedeutet: der kosmische Einfluss färbt sich weiblich in seiner Energie. Merkur steht in Konjunktion mit Jupiter im Schützen. Sonne im Trigon zu Uranus. 


Welch energetisches Feld .. den Vollmondqualität reicht uns stets das Silbertablett mit der Möglichkeit die Dinge "rund zu machen", zum Abschluß zu bringen und uns das Licht zu widmen, um die GANZHEIT entstehen zu lassen - so offenbart sich der Mond   in seiner Ganzheit - als voller Mond, wie er sich uns zeigt. 


Körper ist Tempel der Seele,  heißt es. Er schenkt ihr Zuhause. Das stimmt. Doch Körper ist so viel mehr, treuer Wegbegleiter, Dolmetscher und Hinweisreicher. So ist es auch möglich, dass wir das Licht von Krebsvollmond nützen und uns mit dem Körper hinsetzen und dem Dialog lauschen.  Denn der KrebsVollmond beeinflusst alle inneren Organe wie Magen, Lunge, Galle, Leber. Und die ihrerseits repräsentieren uns die Themen:

Magen:

Schluckst du zu viel im Alltag? Liegt dir was im Magen oder schlägt es dir (schon längst) etwas auf den Magen? Frisst du etwas in dich hinein oder stößt es dir sauer auf?

 

Lunge:
Der Atem ist unser Leben. So sind wir über den Kreislauf des Ein- und Ausatmens auch mit dem Kreislauf des Lebens verbunden? Was nehmen wir an, wo verweigern wir uns? Was nimmt dir die Freiheit um durchzuatmen? Schenkst du dich mit deinem Atem des JA dem Leben?

 

Galle:

Wann kommt dir die Galle hoch? Wann spuckst du /könntest du Gift und Galle spucken?
Wo geht es um Entscheidungen? Die Galle ist auch ein Hinweiser dahin, wie wir mit "Fülle" umgehen..

Leber:

Wie gehe ich mit meinem Leben um? Wann läuft mir wer/etwas (vielleicht schon zu lange) über die Leber?

Die Leber repräsentiert (zusammen mit der Galle) auch die Themen von Wut und Aggression.


(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe

Fotocredit: steffi fischer fotografie


Du willst mehr über unterstützende Zeitqualitäten wissen?


Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.

Wohin will dich dieser KrebsVollmond denn bewegen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0