31.12.2019 - 8. RauhnachtsTag - Silvester

Rauhnächte Weihnachten Rauhnachtszeit Daniela Hutter Mondmonat Neumond Löwe Silvester 2018 2019

Der letzte Tag des (Kalender)Jahres - der heutige SILVESTERtag wird von besonders starken Energien getragen, die Tore zur Anderswelt sind "offener" als an allen anderen Tagen. Das fördert die mediale Wahrnehmung.


Früher glaubte man, dass das Geisterreich offen ist und die "wilde Jagd" fand statt. Es durfte keine Wäsche gewaschen werden, denn darin konnten sich die Geister verfangen - und das galt als böses Omen, unglücksbringend - die Wäsche sollte wohl das Leichentuch für das kommende Jahr werden.

Deshalb galt auch dort und da der Brauch des "Lärmens", um die Geister in ihr Reich zurückzutreiben, heute erinnert das Feuerwerk, Peitschen knallen, Böller schießen und Läuten der Kirchenglocken daran. Also all jene, die stets auf Silvesterfeuerwerk schimpfen - betrachtet mal, es gehört DAZU  - man vertreibt damit das UNGLÜCK des Jahres, damit das GLÜCK ein weites  Feld der Möglichkeiten im neuen Jahr hat. (wobei ich auch kein Freund der Böllerei an den Tagen davor bin - aber Silvester darf's sein, ja.)

 

SILVESTER ist auch der Tag an dem man GLÜCK wünscht - dass es kommen mag. Nicht erst wenn das neue Jahr anbricht. D.h. die Glücksschweine, Kleeblätter usw gehören allesamt am 31. verteilt - ebenso die Glückwünsche selbst, man öffnet damit ein Magnetfeld - je mehr Glück ihr verteilt und wünscht, umso mehr kommt dann auch zu euch zurück.

So lautet das Motto des Tages: Unter die Leut' ! Feiern, Freuen & Glückwünschen. 

 

Selbiges gilt für all jene, die Silvester normalerweise verschlafen: es ist ein FESTtag... und wenn ihr diesen Tag nicht feiern wollt, wie soll denn das Leben euch als FEST und als GAST im neuen Jahr vor der Türe stehen? Also gebt dem Leben ausRICHTUNG, begrüßt es mit offenen Armen, lachend und tanzend - als dass alle Tage im folgenden Jahr euch lachend und tanzend entgegen kommen.

 

Silvester ist übrigends nicht der Tag an dem man "in die Zukunft schaut". Wir tun das normalerweise, Blei gießend und Karten legend auf Mitternacht warten, und dann wünschen wir alles Gute. 

Wagen wir doch mit den Energien zu sein. Glück wünschen und feiern, noch am 31.12. und dann der hohen Energie des 1.1. folgen und dort "in die Zukunft schauen", denn dieser Tag eignet sich wie kein anderer im Jahr dazu.


Energetisch korrespondiert der heutige Silvestertag mit dem 8. Mondmonat (20.07.-18.08.2019) und jenem Neumond der im Juli auf der Achse Sonne im Krebs stehen wird. Ein bisschen haben wird diese Thematik gestern schon gestreift.  Zwilling & Krebs Energie setzt ja Rufzeichen zu den Mondmonate 7 & 8. Von der heutigen Energie ist es nicht so dass wir eine Wiederholung haben (morgen wechselt der 9. Mondmonat in den Sonne/Löwen), deshalb mag ich dich erinnern - Krebs will Tiefe - tauche auch du, so tief in deine Innenwelt, wie du tauchen kannst, überwinde dabei die Grenze - fürchte dich nicht vor dem innersten Ich .. 

Gerade Krebs holt dich in die Tiefe. Und "Mond" ist die Heimat von Krebs, das bedeutet hier bietet sich viel Seelentiefe an - doch der Schattenaspekt kann heißen, Krebs zieht sich in sein Schneckenhaus zurück (warum heißt es eigentlich nicht KrebsHaus ;-) ?

Wie ist das bei dir?

  • Hast du auch die Tendenz dass du dich zurückziehst? Und da meine ich nicht dann, wenn's (scheinbar) gut tut, sondern vielmehr, dann wenn es sich eigentlich anbieten würde, sich dem Leben zuzuwenden, v.a. in Verbindung zu bleiben? (vgl. das "Das Yin-Prinzip"/Verbindung:Trennung:Rückzug)

Krebsenergie sucht auch nach "Harmonie" - findet sie in starker Bindung an Heim & Familie . Gleichzeitig, kann das auch der Schatttenaspekt sein und in "HarmonieSucht" für dich Begrenzungen setzen.

  • Gibt es Bereiche in deinem Leben, wo du der "Harmonie zu Liebe" dich selber zurückstellst? Warum? Wie könnte das anders gestaltet werden?

  • Unter diesem Aspekt können auch die "Mutter-Beziehungen" angesehen werden. Ist deine so, dass es sich für dich "heilsam" anfühlt? 

Gerade Krebs holt dich in die Tiefe - in deinen fühlenden Raum.  

  • Kannst du diese Fähigkeit "gesund" nützen? So, dass du dich einerseits für dich nicht darin verlierst und andererseits im Fühlen für die anderen dann auch so abgrenzen kannst, dass du gut bei dir bleiben kannst?

  • Oder gehörst du vielleicht sogar zu denen das Programm "Fühlen" gleich mal zu viel wird?
    Und im vorhinein schon mal klar stellst: Bloß nicht zu viel -"Fühl'mich, spür'mich-Programm"?

 

Der Krebs ist ein Wasserzeichen und seine Themen sind jene die Welt der Empfindungen, Stimmungen, Wünsche, Phantasien, der Triebe und Leidenschaften. Außerdem lädt uns Krebs immer ein, in die Innenschau zu gehen und zu fühlen, wie welche nächsten Schritte (vorwärts, seitwärt, rückwärts) nun wichtig sind.

 

Krebs wendet sich stets auch seinen Liebsten zu und will schützende Wärme geben und sucht selbst aber auch die Geborgenheit. In den Energien von Krebs findet man erneut Zugang zu den (inneren / eigenen) Kindern, und damit meine ich nicht leiblichliche Kinder - sondern eben auf einer anderen Ebene ... - Gedanken, Ideen, Projekte ... mit so manchem waren wir "nur" schwanger, manches haben wir sogar geboren - Und dann? Wie haben wir dann weiter dafür gesorgt? Wie oft schläft manches einfach ein, weil wir es vielleicht für andere(s) zurückgestellt haben. - Damit "dockt" dieses Thema auch ganz besonders an die fünfte Rauhnacht an (vielleicht magst du >> hier nachlesen)

 

Und weil Krebs an die Liebsten erinnert, erinnert er dich auch an .... DICH, und uns auch ein, auf uns SELBST zu schauen und für uns zu sorgen. So mag ein Impuls für den heutigen Tag auch sein, in dir nachzufühlen, ob du stets ausREICHend für dich sorgst - oder in welchen BeREICHen es ein bissl mehr sein dürfte?

 

  • Und wage "es" - das es sein darf - durchaus zu formulieren. "Es" als ein To-do auf deine Erinnerungsliste setzen. Und mach' aus dem "es" ein "Wie" - also WIE wirst du es TUN ..

 

nochmal zum Jahresabschluß

Allgemein geht es immer dann, wenn das Alte ins Neue will, auch nochmal um  die Energie des Wahrnehmens um alte Ängste und Befürchtungen loszulassen und um dir bedacht selbst einen Rahmen zu kreieren, den es (vermutlich) braucht, damit du das was du dir vorgenommen hast, umsetzen kannst.

  • Bist du bereit alles / vieles loszulassen, damit Raum für das Neue entsteht?  Womöglich sogar liebgewonnenes, denn oft übersehen wir - es könnte dann sogar "besser" werden.

  • Was brauchst DU, damit du das was du dir wünscht (endlich) leben kannst in deiner Art und Weise?
  • Was  würdest du dir die Unterstützung dazu wünschen? Von wem?
  • Und was kannst du dazu selber beitragen?

 

Vorgenommen - damit meine ich jetzt weniger die üblichen Neujahrsvorsätze (da ginge es trotzdem auch), sondern viel mehr das, was Seele dir als Impulse reicht, tagtäglich hin zu deinem Leben um deine Essenz und dein wahres Selbst zu (er)leben. Tagtäglich. Hilfreich an dieser Stelle der aktuelle Steinbock, er erdet dich, reicht Realismus um in alle den Energien dann doch gut Mensch/in zu sein.

 

Nütze die hohe  Energiequalität dieses Tages !

 



mehr über die Energien dieser Tage in meinem Buch

wenn du mehr über die Rauhnächte lesen möchtest, folge diesem >> Link

 

 (c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe 

Fotocredit: reg-st.-johann©gerdlfranz

 


Um die Energie der Rauhnächte auch durch das Jahr 2020 zu bewegen ...

Ich bin mondverliebt.
Mit diesem Notizbuch habe ich mir eine große Freude gemacht :) .. denn ich liebe ja meine  NeumondRituale.  Und mit diesem Buch habe ich endlich etwas wo ich die RauhnachtsEnergien gut weiterzelebrieren kann - und alle Notizen sammeln kann, wo die Antworten auf die Fragen, das Wahrnehmen der Energien seinen Ausdruck finden will. Überschaubar.  ... #hach, so eine Freude hab ich damit.

Hast du schon dein #mondverliebt?

Mehr Information dazu findest du >> hier 


Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.

Wie sind deine Pläne für Silvester?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0