Neumond in Krebs am 20.07.2020 - die Impulsstärke nimmt zu

Neumond im Krebs. Wenn uns jeder Neumond den Beginn eines neuen Zyklus anbieten mag, so ist es mit diesem Neumond eher ein emotionaler Reset. Neumond im Krebs ist nicht nur der tiefste Punkt im Horoskop, er führt uns auch in die eigene (emotionale) Tiefe

Neumond im Krebs. Erneut im Krebs. So wie der letzte Neumond im Juni es auch schon war. Auf diese Weise halten die zwei Neumond Zyklen und beim zweiten Mal begegnen wir den Themen erneut und anders dennoch, auf andere Weise. Anders wahrgenommen könnte man meinen, "es ist intensiver" - weil die Energien sich verstärken.

 

Pluto, Saturn, Jupiter stehen vis à vis zum Neumond. Wir kennen sie bereits als Hauptakteure in diesem Jahr. So stehen sie also da und fordern uns auf, erneut Innenschau zu halten.

 

Krebs öffnet uns die Türen hin zum Wahrnehmen unserer inneren Räume von Gefühlen, von Heimat und Zuhause, von Familie.  Und in der Jahreskonstellation bewegt sich einmal mehr die Erkenntnis "es will nicht so weiter getan werden, wie bisher, v.a. dann nicht, wenn es sich nicht stimmig anfühlt".

 

Chiron ist seit einigen Tagen rückläufig, nahezu das ganze zweite Halbjahr. Da geht es um Heilung. Jene erfahren wir wenn wir "die Dinge im Leben als rund wahrnehmen" - und andersrum, die Zeiten werden uns aufzeigen  / uns fühlen lassen, wo es im Leben eben noch (immer) nicht rund ist. Nachdrücklich, sind sie die Energien. Allemal und wirken dahingehend.

In welchen Bereichen deines Lebens braucht es "Heilung"?

Wo ruft es danach, dass "es" (endlich) rund werden darf?

Heilung im spirituellen Sinn geschieht dann, wenn "etwas rund wird".

 

Die ZeitQualität dieser Tage und im speziellen von Neumond lädt dich ein nachzufühlen:

  • Wie ist das mit meinem "Konzept Familie"? Fühlt es sich "rund an"? 
    Gibt es (noch) Erwartungen, die sich bislang nicht erfüllten?
    Gibt es vielleicht sogar Vorwürfe, Verletzung u.a. "alten Schmerz", der noch immer "ungut" wirkt, das Geschehen und damit auch dein (er)Leben "unrund" sein lässt? 
  • Nähe. Gerade die aktuelle Covid-Erfahrung spielt uns das Thema "Nähe" zu - in vielen Facetten. Die Regel mit dem Mindestabstand, der "schmerzt" wenn es darum geht, wenn man sich nach Umarmung sehnt - oder andersrum, der Abstand, den viele auch genießen, weil Menschen "BegegnungsNähe und -räume anders akzeptieren", vielleicht auch gezwungenermaßen. Auch ich kenne Situationen, wo es mir gut tut, dass Menschen damit nun achtsamer sind, mir nicht mehr (ganz) so nahe kommen.

    Wie können wir Nähe erleben?
    Wie können wir Nähe dann erleben, wenn es trotzdem darum geht Abstand zu halten.
    Und rückblickend (auch Jahre zurück), wo wurde vielleicht dein Raum verletzt, weil er mißachtet wurde?
    Wann brauchst du "seelische Nähe", bedeutet sie dir vielleicht Geborgenheit und Schutz?

  • Veränderung. Die planetaren Energien "erinnern" an Veränderung, die es braucht - die definitiv ansteht.
    Im Großen wie im Kleinen. Zum einen ist es das Lebenskonzept selbst, das "Veränderung bedeutet" - nichts will bleiben wie es ist. Aber zum anderen ist es auch die not-wendige Veränderung, die unsere Gesellschaft braucht.

    Wie kannst du da deinen Beitrag leisten?
    In welchem Bereich deines Leben drängt es nach Veränderung? 

    Die aktuelle ZeitQualität eignet sich sehr gut, diesen Bedürfnissen nachzuspüren.

Der KrebsNeumond am 20.Juli um 19.33 befindet sich (noch) im Krebs, um 22:19 Uhr wechselt der Mond allerdings in das Zeichen Löwe. Somit wirken letztendlich in dieser Zeit sogar (beinahe) gleich die Energien von zwei unterschiedlichen Sternzeichen auf uns.  Man könnte (fast) formulieren - ein Neumond mit (fast) zwei Energiequalitäten.

 

Löwe ist ein Tier mit "starker Kraft", er weiß um sein Terrain - er nimmt es einfach ein. Diese Qualität könntest du dir zunutze machen und sie zum "Krebs-Thema" hinzufügen. Damit richtest du dich in deiner Stärke auf und kannst es (löwen)mutig wagen, die zweite Krebs-Neumond-Runde anzugehen und noch tiefer einzutauchen, und dich diesen präsenten Energien zu öffnen - nimm den Raum ein, brüllt dir der Löwe (aus Entfernung) quasi zu. 

  • Nimmst du dein Königs/Königinnen-Reich schon ein? Wenn nein, warum (noch) nicht?
  • Was hindert(e) dich (bislang) daran?
  • für welche Bereiche deines (er)Lebens braucht (bräuchte) es (noch) mehr Stärke oder Wagemut?

Und mit seinem Brüllen erinnert der Löwe auch an Lebensfreude.

  • Spontan geantwortet, wie ist es denn mit deiner Lebensfreude? Ist sie aktiv und kraftvoll spürbar? 

 

(Wieder) Freude am Leben haben, indem du es dir kreativ gestaltest, so, wie es du dir wünschst, wie es in deinen Träumen steht - denn Träume können wahr werden, daran mag ich dich auch erinnern. Sie sind wie ein Same deines Herzens, mit dem Auftrag ins Leben hinein zu wachsen.

 

Was soll dem noch im Wege stehen - außer du selbst (vielleicht).

Nur für den Fall, dass du dir selbst (noch) im Wege stehst, JETZT ist ein guter Moment für Eigenehrlichkeit um es für dich zu benennen.

  • In welcher Weise stehst du dir (noch) manchmal / oft im Wege? 

 

Was ist da noch in die aktuelle ZeitQualität eingebetet?

Aktuell befinden wir uns in einem Korridor an Portaltagen. (Mehr über Portaltage findest du >> hier << ) . So ist der Neumond begleitet von Portaltag Nr. 8 von insgesamt 10. 

 

Außerdem ist am heutigen Tag der Namenstag der heiligen Margarete. Sie leitet die Woche der heiligen Frauen ein: Maria Magdalena (22.7.) , Anna (26.7.), Martha (28.7.)

 

Der 20.07.2020 - ein Tag der 20 wieder. Solche Zahlenkombinationen stellen auch "Portale" oder "Tore" dar, es erreicht uns eine Frequenz aus dem Kosmos, die etwas mit uns macht. Wir Menschen sind frequenzspezifische Wesen, können "mitschwingen" oder Frequenzen stupsen uns an, damit wir aufmerksam werden auf Disharmonien - jenen zwischen dem wie unser Seelenplan schwingt, unsere Vorhaben, die in unserem Wesen hinterlegt sind - und dem was wir dann tatsächlich leben. 

 

20 - in der intuitiven Numerologie steht die 20 für "Neuanfang", quasi eine innere Neugeburt. Es geht um tiefgreifende Veränderungen und das eigene Mitschwingen in alledem, da braucht es die Qualität von Flexibilität für Hingabe an eigene Veränderungsprozesse.  

 

Das Portal des Juli wird repräsentiert durch die Zahl "7". Die "7" hängt auf besondere Weise mit unserer Spiritualität zusammen - denn in ihr ist die Drei des Himmels und die Vier der Erde und des Körpers enthalten und umarmt damit unser geistiges und weltliches Dasein. In diesem Kontext geht es darum, "wie ist denn dein spirituelles Selbst in deinem Leben eingebettet",

 

  • sind MenschenIch und SpirituellesIch als eins im Einklang?

 

Insgesamt, was für ein Move am Firmament. Was für eine Bewegung, die da  hinein in dein (er)Leben wirken will.  Deshalb erinnere ich dich an dieser Stelle einmal mehr: Go with the flow!

 

 

Follow on Bloglovin

Ankündigung

Nütze die ZeitQualität als Impuls für deinen Weg der Erkenntnis und für deine Vorhaben. 

 

Im Rahmen des Jahreszyklus von Cosmic Circle ist es auch möglich einen einzelnen Abend zu buchen:

Ablauf des Abends
Einleitung mit Erklärung zur Energie der Zeit

Meditation

Anleitung Ritual

Q&A (Fragen & Antworten)
Vorschau auf die nächsten wichtigen Termine der ZeitQualitäten des jeweilig kommenden Monat.

 

Zeitraum: ca. 90 min 

der Abende wird aufgezeichnet und ist für dich jederzeit & wiederholt abrufbar 

sei dabei!


ab jetzt bestellbar & wieder im Shop für 2021



stay tuned - bleib in Verbindung

Über ZeitQualitäten schreibe ich hier auf dem Blog laufend, informiere in meinem Newsletter, erinnere via Facebook und Instagramm. Und wenn du den Dialog magst, heiße ich dich in der kostenfreien FacebookGruppe zu den ZeitQualitäten willkommen.

für den Newsletter melde dich hier an:


Empfehlung (vorbestellbar)

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.


Welches sind deine Impulse die dir diese Energien schenken?

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Astrid (Montag, 20 Juli 2020)

    Ich reflektiere meine Erlebnisse und spüre nach -
    was möchte ich loslassen -
    woran möchte ich arbeiten -
    was habe ich gelernt -
    was möchte ich noch lernen
    wie fühle ich mich dabei

  • #2

    Marion (Montag, 20 Juli 2020 07:34)

    Ich grüße dich, liebe Daniela. Danke für deine Inspirationen zum Neumond!
    Derzeit beschäftigen mich intensiv die Wildpflanzen. Sie wachsen wo sie wollen, brauchen keinen Gärtner, begnügen sich mit dem, was sie am Standort vorfinden und stärken die Gesundheit derer, die sich von ihnen berühren lassen, bzw. jener, die ihre Anwesenheit als Nahrungsquelle zu nutzen wissen. Der Sommer ist ein guter Zeitpunkt, um meine Wildnatur, die ich mehr und mehr schätze, damit zu nähren. Sie liebt es, mit ihren spontanen Ideen das Feld zu bestimmen und meine Lebensfreude fröhlich zum Ausdruck zu bringen! Ich kann mich wie ein Kind darüber freuen, weil mich das Thema gerade so begeistert und tief darin eintauchen, um es zu erkunden! Einfach herrlich weiblich und ich geniesse es total! Mein Blick für die Wildnatur hat sich bereits gewandelt, denn ich entdecke immer mehr Stellen, wo sie mich bereits „erwartet“!

    Liebe Grüße
    Marion