Neumond im Wassermann


Neumonde beschreiben den Moment wo sich Sonne und Mond - also das männliche - und weibliche Prinzip,  am Himmel vereinen. Himmlisches Yin & Yang. Der Tanz der Liebe schenkt sich uns mit dem Impuls für ein neues (er)Leben. Mit jedem Beginn eines Mondzyklus wieder. Dieses Mal ganz besonders. Im ganz Großen gesehen, des Wassermannzeitalters, haben wir Menschen den Auftrag die Freiheit zu wählen. Und das ist nichts anderes als (endlich) das eigene Potential zu leben, ganz und gar. Unbegrenzt und unbefristet. 

 

Der aktuelle Neumond steht im Wassermann. Dort erinnert er uns an Veränderung und Zugleich begegnen wir womöglich dem Widerspruch. Denn Neumond ruft zunächst nach Stille, Innehalten, Innenschau. Dennoch, genauso können wir durch ihn lernen, die Einheit hinter den Gegensätzen zu erfahren. Und weiter,  Neumond im Wassermann fordert uns zu mehr Lebendigkeit  und Leichtigkeit  auf hin zur Veränderung, viel mehr setzt er setzt seine Impulse so um uns bewegen - um den Sprung ins Unbekannte zu wagen

  • So fühle an dieser Stelle nach, in welchen Aspekten deines Lebens zeigt es sich (scheinbar) (noch) gegensätzlich? So als wollten die Dinge (scheinbar) (noch) nicht zusammen kommen?

Es ist ein herrlicher Neuanfang, der sich uns (beinah) am Silbertablett vom Wassermann servieren lassen will. Oder zumindest als Option parat steht, es liegt an dir, denn es ist durchaus eine Umsetzungspower, die dir die kosmischen Energien zu diesem Neumond anbieten. 

Die letzten Tage haben den Neuanfang quasi perfekt vorbereitet. Portaltag am 29.1. - die harmonische (und unsere Spiritualität ansprechende) Verbindung von Neptun und Saturn am 31.1. die uns unsere Seelenwünsche und die dafür notwendige Manifestationskraft in Erinnerung (möglicherweise über Träume oder andere Zeichen als Botschaften) gerufen hat - Imbolc & Lichtmess .. und nun Neumond im Wassermann, der Merkur, Lilith und Mars mitgebracht hat und die allesamt an unserer Freiheit "schrauben", indem sie uns erkennen lassen wo wir noch "unfrei" sind. 

  • Fühle nach, wo hältst du dich noch in Erwartungen, Gefühlen oder Beziehungen selbst unfrei?

Im Inneren spürtest du vielleicht schon, dass "Etwas" ansteht, vielleicht sogar (noch) ungreifbar, dennoch irgendwie, doch präsent. WassermannNeumond ruft zur Veränderung und für den nächsten Schritt. Unbedingt.

  • In welchem Bereich deines Lebens ruft es nach dem nächsten Schritt? Oder anders formuliert: in welchem Bereich ist der nächste Schritt schon längst überfällig.

Wenn ich von "nächstem Schritt" schreibe, dann meine ich damit immer die Veränderung, denn in dem Moment bist du mit den Energien, mit der Veränderung. Und mit dem nächsten, als ersten Schritt - ergibt sich (schon) der neue Weg. Du brauchst nicht den ganzen Weg zu sehen, der erste Schritt kreiert ihn - als den deinen. Wessen denn sonst?

 

Innovation ist das Stichwort, das uns der Wassermann-Mond auch zuspielt, und damit möglicherweise auch den Ruf zu Aufbruch und Neubeginn. 

  • Wage zu formulieren, auszudrücken: Ist es eine Idee, die verfolgt werden will, die Freiräume sucht oder "ganz nach Schaf" ein Projekt mit anderen gründen will?

Neumond trägt immer auch die Aufforderung, genau hin zuschauen,

  • was ist in letzter Zeit geschehen, was hat sich gezeigt, was entwickelt? Was kann ich noch tun?
  • Welche Vorbereitung gilt es (noch) zu treffen, um (endlich) los zu starten.

So möchte ich an dieser Stelle feststellen:

Es ist einmal mehr die Veränderung, die uns ruft.


Und weil der Neumond im Wassermann vielleicht wie keine andere Sonne-Mond-Konstellation für den tiefen inneren Wunsch nach Freiheit steht, ist dein Blick der Erkenntnis offen, was ist es (noch) das dich zurückhält.

  • Was ist es, dass dir (noch) im Wege steht, als dass deine Vorhaben Realität werden?


Daran erinnere ich dich:

Bewege dich voran. Und inspiriere noch einmal zur Frage:

  • WIE könntest du dein Vorwärtskommen unterstützen? WAS ist zu tun?
    Jetzt.

Auch der planetare Tanz lädt uns ein: Mars steht ja schon seit Anfang Jänner im Widder und damit in seinem eigenen Zeichen und das unterstützt die eigenen Kräfte von Wille, Antrieb und Durchsetzung und verspricht durchaus Zielerreichung und Entfaltung, allerdings steht er um den Neumond in Quadrat, also Spannung zu Pluto, was die Schattenseite von Mars hervorbringen kann - und damit zerstörerische Kräfte. So gilt es auch achtsam zu sein und Bewusstheit in diese aktive Energie zu bringen. Die Konjunktionen Merkur/Lilith und Sonne/Lilith verstärken diese. Hochzeit an Energien die als sanfte Welle nach dem Neumond in die Woche hinein wirken.  Möglicherweise bemerkst du es indem ganz neue Ideen auftauchen, Lust auf neue Themen verspürbar ist und/oder so manches plötzlich uninteressant und passé ist.

  • Tipp: Notiere dir heute  und nächste Tage alle Gedankenblitze und erfreue dich dann an der Sammlung.

 


Chinesisch Neujahr - das Jahr des Erdschweins

Das Chinesische Neue Jahr wird  am zweiten Neumond  nach der Wintersonnwende gefeiert. Das Erdschwein ist das Symbol des wahren Glücks, es kommt optimistisch, gemütlich und fröhlich in unser Leben spaziert und will uns genau diese Energien ins Jahr verweben - und zugleich erinnern, selbig durch unser Leben und durch das Leben der anderen zu wandeln. 
Das Element Erde (im Erdschwein) steht für Bodenständigkeit und Balance.  Im Prinzip lässt es sich nicht aus der Ruhe bringen und geht seinen Weg.  Ein Schwein,das bringt Glück, Reichtum und Zufriedenheit. 

Zum einen sind es die Energien die den universellen Teppich uns zu Füßen legen - aber zum anderen ist es auch die eigene Ausrichtung, die sich nach diesem Kompass richten darf. Und den wahrnehmenden Blick wählen darf, sind denn die Bahnen frei für die Qualitäten des Erdschweins, oder gilt es dort oder da noch etwas aus-/aufzuräumen? 


 

 (c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe 

Fotocredit: steffi fischer photography

 

Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.

Wie ist dein (er)Leben, wenn du deinen ureigenen Tanz wählst?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0