30.12.2020 der siebte RauhnachtsTag

Rauhnächte Weihnachten Rauhnachtszeit Daniela Hutter Mondmonat Neumond

Jede Rauhnacht korrespondiert mit einem Mondmonat des folgenden Jahres. Sonne und Mond, die planetaren Energien "gestalten" die kosmischen Vibrations, aktivieren die entsprechenden Themen,  die uns helfen Zugang zu Entwicklungsschritten, die anstehen, zu finden. Die Rauhnächte lassen uns auf der Zeitlinie spazieren. Im Heute und im Jetzt spüren wir die Gegenwart und Zugleich die Vergangenheit, die unser Jetzt kreierte. Und im Jetzt erfühlen wir schon die Zukunft, die das Jetzt gestalten wird. In dieser mystischen Zeit mehr denn je. 

 

So ist es am heutigen Tag die Energie von Krebs, die unterstützend aus dem Feld des kommenden Jahres in Verbindung mit uns ist und die Brücke zwischen Rauhnacht und Mondmonat hält. Krebs spricht die Gefühlswelt an, so lädt dich der heutige Tag insbesondere auch dazu ein, dein Fühlen hinzuzunehmen, dies als Weisheit des Herzens.

 

Manch einer von uns ist besonders *kopflastig* oder auch als *Kontrollfreak* unterwegs. Die Energie des heutigen Tages unterstützt dich, deine Themen gerade aus dem Aspekt des Fühlens und des Herzens WAHRzunehmen.

  • Wie ist denn das bei dir? Wer dominiert "Verstand" oder "Gefühl"?
  • Hast du die Tendenz in dir eines der beiden manchmal "wegzudrücken".

    So erinnere ich dich - sie wollen sich die Hände reichen und miteinander wirken.
  • Aber, ist es ein natürliches Miteinander oder ein unentwegtes "Gefecht" wer "den Ton angibt"?


  • Oder gehörst du vielleicht sogar zu denen das Programm "Fühlen" gleich mal zu viel wird?
    Und im vorhinein schon mal klar stellst: Bloß nicht zu viel -"Fühl'mich, spür'mich-Programm"?

 

Der Krebs ist ein Wasserzeichen und seine Themen sind jene die Welt der Empfindungen, Stimmungen, Wünsche, Phantasien, der Triebe und Leidenschaften. Außerdem lädt uns Krebs immer ein, in die Innenschau zu gehen und zu fühlen, wie welche nächsten Schritte (vorwärts, seitwärt, rückwärts) nun wichtig sind.

 

Krebs wendet sich stets auch seinen Liebsten zu und will schützende Wärme geben und sucht selbst aber auch die Geborgenheit. In den Energien von Krebs findet man erneut Zugang zu den (inneren / eigenen) Kindern, und damit meine ich nicht leiblichliche Kinder - sondern eben auf einer anderen Ebene ... - Gedanken, Ideen, Projekte ... mit so manchem waren wir "nur" schwanger, manches haben wir sogar geboren - Und dann? Wie haben wir dann weiter dafür gesorgt? Wie oft schläft manches einfach ein, weil wir es vielleicht für andere(s) zurückgestellt haben. - Damit "dockt" dieses Thema auch ganz besonders an die fünfte Rauhnacht an (vielleicht magst du >> hier nachlesen)

 

Und weil Krebs an die Liebsten erinnert, erinnert er dich auch an .... DICH, und uns auch ein, auf uns SELBST zu schauen und für uns zu sorgen. So mag ein Impuls für den heutigen Tag auch sein, in dir nachzufühlen, ob du stets ausREICHend für dich sorgst - oder in welchen BeREICHen es ein bissl mehr sein dürfte?

  • Und wage "es" - das es sein darf - durchaus zu formulieren. "Es" als ein To-do auf deine Erinnerungsliste setzen. Und mach' aus dem "es" ein "Wie" - also WIE wirst du es TUN ..

Rauhnacht oder Vollmond - geht beides?

Natürlich. Sonst wäre es ja nicht.  Wir Menschen denken halt oft so, dass wir entweder das eine oder das andere angehen. Oder wenigstens zunächst das eine und danach das andere.

Aber fühle hin - da ist keine Trennung, da ist beides zugleich. Kein entweder / oder.

Energien offenbaren sich als EINS. Wie in einem Musikstück, zwei Tonlagen die sich wunderbar ergänzen, bzw. verstärken.

Es serviert sich Krebs nicht nur mit dem 7. Mondmonat - er holt sich direkt den Vollmond dazu.

Vollmond im Krebs

Ich find's ja schon wieder mal sehr spannend & treffend, diese höhere Ordnung. Am Ende eines Jahres, das ja wirklich sehr markant war, das uns emotional auch alle bewegt hat - nun ein Vollmond im Krebs.

Vollmond setzt den Scheinwerfer - und Krebs, dreht das Licht auf "emotional".  Kann schon sein, dass da innerlich noch mal was "hochbrodelt". Denn Krebs-Energien schieben uns (auch) das Unbewusste in uns an. Und sein Kanal durch die es uns bewegt ist die Straße der Emotionen. So beobachte und sammle den heutigen Tag mal in Emotionen.

  • Welche Emotionen begegnen dir in den unterschiedlichen Situationen?
  • Bewertest du?  Gibt es welche die du eventuell geneigt bist, wegzudrücken?

Bei Emotionen ist es ja immer so, dass wir v.a. auf  jene eine Auge haben dürfen, die uns begrenzen - wie z.B. Unsicherheit, Angst, fehlender Selbstwert usw. - alles was uns gut tut, darf ja einfach nur sein, das müssen wir nicht bearbeiten :) wie z.B. Freude, Glückseligkeit u.dgl.

zurück zum Vollmond - während der Rauhnächte Vollmond, das ist als ob es uns nochmals "tiefer führt". Und ich denke, das ist auch not-wendig, gerade in Zeiten wie diesen - gerade auch weil wir auch durch diesen Paradigmenwechsel, ausgelöst durch den Wechsel  von Saturn und Jupiter nach Wassermann, in die Luftzeichen (mehr dazu hier), gehen.

  • Welches sind meine wahren Gefühle und Bedürfnisse?
  • Bin ich manchmal still, und reihe meine Bedürfnisse hinten an?
  • Oder, womöglich wage ich mich selber gar nicht an meine Bedürfnisse, um sie zu erkennen, weil ich mich gar nicht wichtig genug nehme - zu sehr auf die Bedürfnisse meines Umfeldes schaue.
  • Fühle ich zum Thema "Bedürfnisse" vielleicht sogar eine Ratlosigkeit, weil ich mich gar nicht an sie wage?
  • Oder andersrum, erwarte ich mir von anderen dass sie meine Bedürfnisse erfüllen / erraten?
  • Wie sorge ich für MICH? Wie kann ich das (noch) mehr tun?

 

Krebs hat auch immer eine Qualität - sich innere Heimat zu geben.

Heilung geschieht hier über den Schmerz des inneren Kindes.

  • Wenn du dich mit deinem inneren Kind verbindest, wo braucht es Heilung? Was kannst du dafür tun?

Deine Stichworte für Krebs:

"Nach meinem Gefühl"

Empfindungsfähigkeit bis "empfindlich"

gewisse Skepsis fürs Neue

Suche nach Beständigkeit & Verbindlichkeit

beharrt auf Vorhandenes (unflexibel)

 

schnell gekränkt, schnell versöhnt

Zurückhaltung, Unsicherheit, Selbstbezogenheit

will in der Tiefe begegnen

 


Cosmic Circle 2021 - gemeinsam durch's Jahr


Cosmic Circle - ZeitQualitäten gemeinsam mit Expertin Daniela Hutter erleben. Rituale, Information, Astrologie erleben

Alles Gute zum Namenstag

Der Namenstag heute ist Hermine|Hermann gewidmet. Auch dies prägt die Energie eines Tages. Der Name kommt aus dem Althochdeutschen und bedeutet so viel wie „Krieger/in“ oder „Kämpfer/in".  

 

So nimm auch diesen Aspekt in den heutigen Tag mit (auch wenn du nicht Hermine/Hermann heißt),

und fühle nach:

  • Ist dein/e innere/r Krieger/in bzw. Kämper/in aktiv?
  • Inwieferne? Für welche Themen? Zu viel oder zu wenig?
  • Wie ist deine innere Resonanz dazu?
  • Lohnt sich der Kampf, der Krieg?

Da ist ein Ja gleichen Wertes wie ein Nein. Manchmal braucht's dieses Mehr an Kraft um etwas im Leben durch- oder umzusetzen. Doch wichtig ist dann wieder in die ruhende, und ausgleichende Kraft zurückzukehren, und die Dinge auch ohne K(r)ampf oder Krieg voranzubringen.

 

 

mehr dazu in meinem Buch


PS: ... habt Ihr schon GLÜCKSBRINGER besorgt - die brauchen wir morgen am 31.12. .... also, das wäre ein "ToDo" für heute ... und warum wir sie morgen brauchen, das lest Ihr dann morgen hier im Blog.

 

Bis dahin: Go with the flow!

mehr lesen zum Thema der Rauhnächte >> hier

 

 (c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe 

Fotocredit: steffi fischer photography

 


Um die Energie der Rauhnächte auch durch das Jahr 2020 zu bewegen ...

Ich bin mondverliebt.
Vor zwei Jahren habe ich mir mit diesem Notizbuch  eine große Freude gemacht :) nachdem ich zuvor ein Jahr lang einen Prototypen getestet habe, ging's dann in die Produktion :)  ..

 

Ich liebe ja meine  NeumondRituale.  Und mit diesem Buch habe ich endlich etwas wo ich die RauhnachtsEnergien gut weiterzelebrieren kann - und alle Notizen sammeln kann, wo die Antworten auf die Fragen, das Wahrnehmen der Energien seinen Ausdruck finden will. Überschaubar.  ... #hach, so eine Freude hab ich damit.

Hast du schon dein #mondverliebt?

Mehr Information dazu findest du >> hier 

Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.

Wie nimmst du dieser Tage deine RauhnachtsZeit wahr?

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bettina (Mittwoch, 30 Dezember 2020 20:41)

    Liebe Daniela, bei meinem täglichen Spaziergang habe ich heute ein totes Reh im Feld liegen gesehen. Welche Bedeutung könnte das für mich haben?
    Mit herzlichen Grüßen
    Bettina