Vollmond im Widder am 25.09.2018

Die Zeitqualität von Vollmond, eingebettet in Spiritualität und Tradition. Moonlove. Vollmond im Widder. 25. September

Es sind sanfte Wellen, die die Mondqualität mich stets spüren lässt. Zu Vollmond am 25. September begegnen sich Sonne in Waage und Mond im Widder  gegenüber, wählen den Tanz und das Lied. Gleichermaßen tönen da Chiron dicht zum Mond, der gerade vom Widder in die Fische zurück läuft. Saturn steht Anfang Steinbock im Quadrat zum Vollmond. In diesem energiereichen Arrangement, positionieren sich die Planeten, kreieren im Tanz den Raum für die Themen.

 

Widderkraft ist eine stürmische Kraft, nahe am Boden, nahe am Leben und erinnert damit an die eigenen Bedürfnisse. Gerade Frauen neigen ganz oft dazu ihre eigenen Bedürfnisse hinten an zu reihen. Als Qualität ist es die Hingabe und hat ihren Ursprung im mütterlichen Prinzip, das wir Frauen atmen (einerlei ob wir Kinder geboren haben oder nicht).  Doch Schattenqualität ist dann jene der Aufopferung und nicht selten ist dann am Ende - gar kein Platz mehr für die eigenen Bedürfnisse, es fehlt die Zeit, der Raum oder Gestaltungsfreiheit. 

  • So ist es an dieser Stelle - jetzt - ein guter Moment, um über seine Bedürfnisse nachzudenken. Schreib dir doch mal eine Liste über 27 oder 43 deiner Bedürfnisse. Und dann schau mit ehrlichem Blick und fühlendem Wahrnehmen: Ist es in Balance oder braucht es dazu (ver)Änderung in deinem Leben?
  •  
  • Aber weil wir nicht alleine sind - schau um dich, hinein in dein (er)Leben - hin zu jenen die mit dir sind. Wie ist es um ihre Bedürfnisse bestellt? Um dann wieder hin zu dir zu fühlen: Ist diese Relation stimmig?  Braucht es (ver)Änderung?

Beziehung. Ich und Du. 

Das Feld in dem wir uns am intensivsten erfahren und erspüren. Seele wählt sich mit einem Menschenleben als Erfahrungswelt die Dualität für das Ich und Du. Erlebbar in unseren Partnerschaften, Freundschaften, Familien und allen Beziehungen des Alltags.

Deine Bedürfnisse - meine Bedürfnisse ... und dann? 

Ich und Du, das sind immer zwei. Zwei Menschen, einzigartig und individuell. Die Erfahrungswelt komponiert sich stets als ein Miteinander, das bedeutet Egomanie im Sinne von "ich nehme dir den Raum und setze meines durch" wird abgesetzt - der Tanz der Liebe bietet sich an und darin die Erfahrung des Wachsens, des WerdenWerdens hin zum neuen Wir.

Wie lautet deine Antwort?

Bewusstheit in dieser Hinsicht bedeutet eine verantwortungsvolle Haltung einzunehmen. Wen wundert es, dass Verantwortung auch eine jener Qualitäten ist, die uns der Widder-Vollmond reicht.

 

Verantwortung übernehmen bedeutet dem Leben die eigene Antwort reichen.

 

Und dies ist gleichlautend mit "Schluß mit Opferrolle und/oder dem Ja zu limitierenden Anteilen".  In meiner Arbeit mit den Menschen beobachte ich oft, wie subtil die Muster laufen.  Ganz oft erkennen die Menschen zwar all die limitierenden Mechanismen wie "inneres Kind", Glaubenssätze, Muster, Blockaden. Doch dann bekommt man als Antwort oft (nur) die Erkenntnis gereicht: "Das kommt aus meiner Kindheit." - "Das Muster kenne ich schon."  - Und dann? Verantwortung übernehmen, bedeutet "Schluß damit!" - JETZT ist Zeit für ein JA für mein "All of me".

 

Die dynamische Widderkraft unterstützt dein Fühlen hin zur Erkenntnis und zugleich auch dein Wirken hin zur Veränderung. Deshalb fühle hin:

  • Wo braucht es dein JA - wofür will die Widder-Mond-Dynamik in dein Leben hinein wirken?

Den Stillstand verstehen ...

Es ist ja nicht so, dass Mensch sich absichtlich mit der Komfortzone zufrieden gibt. Unterhält man sich mit den Leuten, dann findet sich in jedem Gespräch das "JA" zum "Mehr", eigentlich. Doch was hält uns dann dennoch zurück? Es ist die Angst vor (neuer) Verletzung - oder sogar jene Verletzung, die  noch immer schmerzt, noch nicht geheilt ist.

 

Deshalb schenke dir dein fühlendes Wahrnehmen: 

  • In welchen Bereichen deines (er)Lebens schmerzt noch immer die Verletzung?
  • Was braucht es als dass sie heilen kann?
  • Und in welchen Bereichen hast du Angst vor Verletzung? In welcher Weise äußert sich das in deinen Alltag hinein? Und was braucht es hier für dein Vorankommen, damit der Weg für die dynamische Widderenergie frei wird?

Herbstvollmond ist Erntemond

HerbstVollmond ist stets ein Mond der für Vollendung steht. Das Neue kann will sich danach öffnen. Um das Neue anzugehen, braucht es oft einen stimmigen Abschluß für das was zu Ende geht. Doch genau das lehrt uns die Zeitqualität. Es ist Herbst. Es wird innegehalten.

 

Es ist Zeit für Ernte und mit der Ernte bekommen wir auch den Samen für das Neue - und damit auch die Vision. Der Samen steht für den Raum zwischen den Dingen, für den heiligen Moment zwischen Ein- und Ausatmen. So halte inne - und spüre nach,  wage den Blick hin zu deinem (er)Leben:

  • In welchen deinen Lebensbereichen weist es denn schon darauf hin, dass "es" zu Ende geht.
    Vollendung ist, Zeit für das Neue anbricht? 

So zeigt sich die Zeit als eine stimmige für neue Rahmenbedingungen, neue Vereinbarungen und warum nicht auch für neue Projekte?

  • Welche deiner Ideen wäre denn jetzt dran?
  • Wo hakt es denn noch am "Du"? Hier einen Weg zu finden, wäre als Zeit perfekt ... jetzt, wann dann?

Widderenergie bringt den Tatendrang. Dem solltest du dich mit deinem (kontrollierenden) Verstand nicht dagegen stellen, stattdessen den Flow der Energie nützen, lass dich mittragen in der Welle der Energien, lass dich umarmen von der Zeitqualität, dann ist dir die WidderUnruhe eine gesunde aktive Energiequalität und sie lässt dich Mauern und Grenzen überwinden, die Komfortzone hinter dir lassen. 

 

In der Inspiration schwingt das Wort des Spirit. Dort erlebst du DICH und den Ausdruck deiner Seele. All das wünsche ich dir, als gelebte Qualität hin zu deinem Leben. 

Choose the energy, follow the vibes !

 

 

Follow on Bloglovin

(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe

Fotocredit: Steffi Fischer Fotografie


bereits lieferbar !

 


die neuen Sets für die Rauhnächte 2018/19 

 

und das ergänzende Schreibheft, für all jene die schon ein Set haben.

 

Zur Vorbestellung: Meditation & Energiekerze für die Rauhnächte.

Hier bestellen


Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.


Wie erlebst du die Mondqualitäten?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0