WaageVollmond im Reigen kosmischer Energien

Daniela Hutter schreibt im YinPrinzip über zeitgemässe Spiritualität und die erwachende Weiblichkeit, erinnert die Frauen an Sisterhood

Widder breitet(e) sich gerade im Feld aus, öffnete letzte Nacht am 20.03.2019 um 22:58 dem Frühling die Tür. Und gestern war die Frühlings-Tag-und-NachtGleiche. Tag und Nacht sind gleich lang und dieses Bild schenkt sich uns heute, dem folgenden Tag zusammen mit dem Vollmond, der in der Waage steht. 

 

WaageVollmond ist stets ein Brückendienst der Energiequalität und wünscht sich Balance und Ausgleich, eigentlich.  Nicht immer spielt das planetare Orchester da so mit, erfüllt (scheinbare) Erwartungen. Die Sonne steht dicht beim Chiron, Merkur ist rückläufig in den Fischen und Saturn, Pluto und der südliche Mondknoten rücken im Steinbock immer näher zusammen. Venus und Mars stehen im Quadrat zueinander.  So das Bildnis. 

Ein harmonisches Konzert garantiert ist das noch keineswegs.

Und weil das planetare Konzert nicht "hörbar" ist - ist es eben fühlbar und es äußert sich durchaus in einer Dünnhäutigkeit, Verletzbarkeit, gefühlter Enttäuschung, möglicher Ohnmacht oder Wut. Jetzt könnte man an dieser Stelle einmal aufatmen, seufzen und formalieren "Ah, deshalb also" - um sich dann zurückzulehnen und zu hoffen, dass es sich verändert oder das kosmische Gewitter irgendwie vorüberzieht.

Tut es vermutlich nicht. Denn sie haben einen Auftrag und der lautet: Dein Leben hin zum Mehr des Lebens zu bewegen, dir das Feld der Erkenntnis zu Füßen zu legen - oder fühlbar in deinen Körper. Die Botschaft lautet dann einfach: "Du bist nicht mit den Energien. Die bist nicht auf deinem Weg der Bestimmung dahingehend, wie deine Seele ihre Erfahrungen machen will um sie sich als Geschenk des (er)Lebens an das eigene WerdenWerden darzureichen."

 

Da gilt es nun diesen missgestimmten Tönen des kosmischen Konzerts entsprechend zu begegnen und den eigenen Tanz des (er)Lebens anzupassen, indem wir unser Fühlen in das Feld einbringen. Die Qualitäten als SeherInnen wählen, um die Bedürfnisse der anderen auch zu sehen, und all das wohl überlegt ins eigene Feld des Handelns und Tuns miteinzubeziehen. 

Dieser Vollmond, ganz nah am Frühlingsbeginn, bettet sich in ein ganz besonderes Feld der kosmischen Energien.

 

Zunächst war da Lilith, die am Dienstag diesen Flow eröffnete und dann  war gestern die Frühlings-Tag-und-Nachtgleiche, begleitet vom ersten von einer Reihe von 10 Portaltagen.  Wenn so ein "Tunnel" an Portaltagen sich kreiert dann kann man das wie einen Geburtskanal in die neue Zeit hinein fühlen. Die Zeitkraft bündelt sich, fokussiert sich auf das Neue - all das schon sehr irdisch, denn einen ähnlichen Tunnel hatten wir erst im Februar, und weil er sich nun schon wieder "wiederholt" wirkt diese Kraft ins Neue hinein. ES kommt ganz auf dich drauf an, wie du das spürst: Nützt du die Energie und bist mit dem Flow ... oder verweilst du eher passiv und lässt dich von der Energie drängen - zweiteres fühlt sich manchmal unsanft an.

  • Spürst du die Portaltage in deinem alltäglichen (er)Leben?

Allesamt begleitet das den Beginn des Merkurjahres. Merkur will, dass wir lernen und wachsen. Und damit regt er dein inneres Ergründen nach deinem "wahren Selbst" an, forciert die Energien dahingehend. Wie gesagt, das kann sich erhebend anfühlen - oder bedrängend. Es liegt an dir, welche Position du für dich einnimmst.

 

Und was bedeutet das nun für uns als ZeitQualität, worin liegt die Aufforderung? Zunächst geht es um den fühlenden klaren Blick:

  • Gibt es Illusionen, von denen ich mich verabschieden darf / soll / will?
  • Was schwächt meine Kraft?

  • Welchen Samen lege ich bewusst in das Licht von Vollmond und in das Feld des neuen Jahres?

 

WaageMond schenkt Heilung durch Beziehung

Wenn der Vollmond in der Waage sich zeigt und wie aktuell nun Chiron und Sonne zusammen wirken - dann wendet sich die Energie der ZeitQualität an die Beziehung. Natürlich allem voran an jene der Partnerschaft, dort wo du dein "Ja" in Liebessachen schenkst , dennoch bedenke, wo immer ein "Du" dich im Leben begleitet, entsteht Beziehung & Partnerschaft - und  damit ein wunderbares Lernfeld hin zur Erkenntnis und zur Entwicklung auf der Ebene deiner Persönlichkeit.

 

Wie tut man das?

 

Nun, indem du dich nicht verstellst - indem du dich zeigst, wie du bist - und das bedeutet "ich öffne mich", lass Masken und Rollen fallen, verstell dich nicht sondern offenbare dich, als DICH mit all deinen verletzlichen Anteilen und Wunden und Schmerz, die da schon sind.

  • Wenn du dazu in dich fühlst: Welches Thema, welche Situationen, welche Personen zeigen sich dazu?
  • Was in dir, aus dem Feld von Beziehung und Partnerschaft, will sich verändern, will sich (neu) zeigen - was braucht Heilung?

Gerade Mond in Waage lädt ein sich stets  "beide Seiten" fühlend anzusehen. "Balance" lautet das Stichwort.

  • Gibt es Lebensbereiche für die du dir mehr Balance wünschst?
  • In welcher Weise könntest du das unterstützen?

Vollmond schenkt kraftvolle Energie

 

Bei Vollmond ist die Energie am stärksten. Und weil Sonne im Widder steht, und gerade weil sie dort erst seit wenigen Stunden verweilt,  schenkt sie uns eine sehr kraftvolle Energie und im aktuellen Feld dieser Tage unterstützt sie uns für den eigenen, inneren Frühling - die Kraft die in dir wachsen will, neue Blüten, neue Ernten schon jetzt nähren möchte. Und dabei geht es darum, dass das Alte wirklich gehen will. Man könnte also sagen Widder-Sonne unterstützt darin, "altes loszulassen", zu entsorgen oder ganz einfach "alte Zöpfe abzuschneiden" wie der Volksmund das hier nennt.

  • Welche deiner Zöpfe des (er)Lebens wollen (eigentlich) (schon längst) abgeschnitten werden?
  • Was hindert dich denn (aktuell bzw. bislang) noch?

 

Der nächste Vollmond am 19. April 2019 wird sich wieder in der Waage einfinden. Wenn sich ein planetares Ereignis in dieser Weise wiederholt, dann öffnet es damit einen Raum. Das ist sozusagen das zusätzliche Geschenk in alledem erfahren. Der (Heilungs)Raum des heutigen Tages, dem kannst du den Raum der nächsten vier Wochen anbieten.

  • Welches der "Waage-Themen" möchtest du (vielleicht) in diesem Heilraum "halten" und behüten, nähren und transformieren?

... und Lilith

Wer mich kennt, weiß um meine Nähe zu Lilith. Es ist ihre Weisheit, Kraft und Stärke, die mich im Alltag begleitet, mir ganz nahe ist und begleitet im Auftrag für die Frau der neuen Zeit.

Nun am Freitag, treffen sich Lilith und Venus im Wassermann. Die planetare Energie der beiden nährt besonders den Themen Beziehung, Liebe, Erotik im Geist der erwachenden Weiblichkeit, des neuen FrauSeins. Wenn du dich darin findest in deinem Alltag - dann tut es gut sich in diesen Flow einzubetten, sich umarmen zu lassen von Lilith und Venus und deine Anliegen in ihren Energien zu ergründen.

  • Welches deiner Themen als Frau möchtest du  energetisch (eventuell) ins Feld von Lilith und Venus legen?

 

 

(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe 

Fotocredit: steffi fischer photography

 


Über ZeitQualitäten schreibe ich hier auf dem Blog laufend, informiere in meinem Newsletter, erinnere via Facebook und Instagramm. Und wenn du den Dialog magst, heiße ich dich in der kostenfreien FacebookGruppe zu den ZeitQualitäten willkommen.


Follow on Bloglovin

Für mich sind an den Mondtagen (Vollmond wie Neumond) stets Zeit für Rituale reserviert. Es erscheint mir, "die Schleier sind gelüftet" und mein Zugang zur Anderswelt ist an diesen Tagen besonders leicht.

So wer mich an diesen Tagen beim MONDreisen begleitet, dem wünsch ich eine gute Reise, tiefe Erfahrungen und wertvolle Erkenntnisse.


ergänzend zu meiner Arbeit zu den Rauhnächten sind Meditationen für die Tage des Neumonds und Vollmonds entstanden. 


Du teilst die Liebe zum Tanz der Mondin mit mir und möchtest mehr wissen?


Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Annica (Donnerstag, 21 März 2019 04:47)

    Ist es nicht Vollmond in Jungrfrau?

  • #2

    Uta (Donnerstag, 21 März 2019 16:55)

    In der Tat, der Vollmond steht in der Jungfrau. Auch bei mir.