WaageVollmond zum 2. und deine (neu)Geburt

Daniela Hutter schreibt im YinPrinzip über zeitgemässe Spiritualität und die erwachende Weiblichkeit, erinnert die Frauen an Sisterhood

WaageVollmond zum Zweiten. Zuletzt hatten wir auch Vollmond in der Waage am 21.03.2019 (mehr dazu >> hier) und wenn sich ein kosmisches Ereignis "wiederholt" dann hat sich dazwischen zunächst ein Raum geöffnet, der die Energien quasi intensiver wahrnehmen lässt.  Kann also gut sein, dass die letzten Wochen scheinbar "anstrengend" waren. Doch Zeiten sind niemals anstrengend - Energien sind in ihrer Weise irgendwie neutral.  Sie haben (nur) einen Auftrag und der lautet: Dein Leben hin zum Mehr des Lebens zu bewegen, dir das Feld der Erkenntnis zu Füßen zu legen - oder fühlbar in deinen Körper. Und wenn wir selbst nicht mit den Energien sind, ihrer Aufforderung nicht folgen, dann ist das was wir dann fühlen .... anstrengend, scheinbar. 

Fühlte es sich nicht an wie Geburtswehen, die dich bewegen wollen?

 

Der Raum der sich um unser (er)Leben legte hüllte uns ein wie ein Kokon und mit dem zweiten Vollmond wo sich Sonne im Widder und der Mond in der Waage befinden, haben wir den Raum durchwandert - wie ein Kanal der Geburt. Es drängt uns ins Leben zurück, es fordert uns auf Akzente zu setzen und das Neue zu wagen.

  • Was ist es denn was dich ruft?
  • Was könnte das Neue in deinem (er)Leben sein, das seinen Raum einfordert?
  • Und welche Akzente gilt es von dir dazu zu setzen?

 

Der Vollmond findet an der Zeichengrenze zwischen Widder und Stier (Sonne), sowie zwischen Waage und Skorpion (Mond) statt.  Auch Uranus steht Anfang Stier und zwar mit dem Auftrag an das Neue, an den Aufbruch und den Befreiungsprozess aus jenem was es dir (scheinbar noch) eng macht. Saturn und Pluto kommen sich auf weniger als drei Grad nahe.  Exakt werden sie im Januar 2020 sein, so tut sich auch hier ein neuer Raum auf, den wir durchwandern und in diesem Raum begegnen wir den Themen der Gesetze des Lebens und der Lebendigkeit. Saturn und Pluto mobilisieren enorme Kräfte. Sie wollen dahingehend wirken, dass wir alles (scheinbar) Starre und Festgefahrene lösen, Uneinsichtigkeit und Einschränkendes wandeln - v.a. zugunsten der großen gesellschaftlichen Themen. Und wenn du dazu Gedankenimpulse in dir trägst, folge ihnen. Denn die wirkende Kraft dieser beiden ist nicht zu unterschätzen, sie wissen darum, wie alles zu durchwirken.


Wenn Planeten, wie aktuell Sonne und Mond,  knapp an der Zeichengrenze stehen, nennt man es "den kritischen Grad". In ihrer Energiequalität weisen sie dann auf die Schattenseite eines Zeichens hin bzw. wirkt das Energiefeld (erkenntnisreich) dahingehend, dass natürlich wir auf diese (womöglichen) Schattenaspekte in unserem (er)Leben hingewiesen werden.  Für die Waage bedeutet das alles was sie beiträgt um (scheinbare) Harmonie zu erhalten. Oder aber durchaus auf der anderen Seite ihren eigenen Schatten, den wir erleben in  Halbherzigkeit, Wankelmut und Unverbindlichkeit. Das Leben prüft sich hierhin in die Tiefe und will es dir offenbaren um die Weise deines Erlebens dann zu wandeln. 

 

Und all das an Karfreitag. (mehr dazu >> hier << ) . Kreuzigung und Auferstehung dann zu Ostern. Das Alte (Ego) stirbt, das Neue (Leben) gebährt sich. Auch das steht symbolreich für einen  Geburtsprozess hinein in dein (er)Leben.

... und Lilith

Wer mich kennt, weiß um meine Nähe zu Lilith. Es ist ihre Weisheit, Kraft und Stärke, die mich im Alltag begleitet, mir ganz nahe ist und begleitet im Auftrag für die Frau der neuen Zeit.

Lilith steht aktuell im Wassermann. Die planetare Energie von Lilith nährt besonders die Themen Beziehung, Liebe, Erotik im Geist der erwachenden Weiblichkeit, des neuen FrauSeins. Wenn du dich darin findest in deinem Alltag - dann tut es gut sich in diesen Flow einzubetten, sich umarmen zu lassen von Lilith und deine Anliegen in ihren Energien zu ergründen.

Welches deiner Themen als Frau möchtest du  energetisch (eventuell) ins Feld von Lilith und Venus legen?

Mehr über Lilith habe ich >> hier<< geschrieben.  

 

Lilith im Wassermann unterstützt die Energien der Freiheit und Befreiung.  

Erkennst du wie übereinstimmend die Bilder sind? 

  • In welchen Bereichen deines (er)Lebens fühlst du dich (noch) unfrei?
  • Welches sind die Aspekte, Faktoren die (scheinbar) dazu beitragen? Die Unfreiheit kreieren?

Aus der Erfahrung meiner Arbeit weiß ich - da ist immer jemand der  sich dennoch nicht einlassen kann auf das Feld der Energien, (scheinbar) die Aufforderung zum Tanz verweigert.

Am Ende gibt es nur die eine Barriere: Angst.

 

 

Dies als das versuchte Ausweichen gegenüber der Unsicherheit. Mensch sucht nach Sicherheit, das ist menschlich und legitim - sichert auch das Überleben, dann wenn es (wirklich) gefährlich ist.

 

Aber dort wo es um unser WerdenWerden geht, wo es um den Wandlungsprozess der Entwicklung geht - da steht dieses Muster des Ausweichens nur im Wege, blockiert den Prozess der (neu)Geburt.

 

Geburt ist unausweichlich, die Kräfte werden und wollen wirken. Darum wissen wir auch. Prozesse wollen durch uns wirken. Energie und Kraft sucht sich den Weg.So gilt es sich der Erkenntnis zu öffnen, um dann zu wandeln:

  • Was ist es, dass dich (noch) zurückhält? 
  • Benenne die Angst.

Die Dynamik von Widder an diesem Vollmond als stark bewegende Kraft wirkt durch Sonne, Merkur und Venus.  Und da geht es dann nicht nur um Neuanfang, sondern allem voran darum auch unsere Wahrheit zu leben und damit einen "Unterschied zu machen" was dir bislang gewohnt war.

  • Was könnte das persönlich für dich sein?
  • Was von dir möchte "mehr" in die Welt?
  • Welche alten Muster und Routinen wollen verabschiedet, gewandelt werden?

Befreie dich, lautet das Motto der Tage. Trau dich und riskiere es. 

 

Sonne in Konjunktion zu Uranus, gegenüber von Waage. Uranus richtet sich in die Zukunft. Und schickt dich damit auf den Weg, dich durchaus an neue Ufer aufzumachen.  Merkur & Venus erinnern in "Kontakt zu bleiben" und nicht alles mit sich alleine auszumachen.  Die Waage erinnert einmal mehr an die Balance - im Außen wie im Innen. Waage will immer Ausgleich schenken, deshalb

  • an welcher Stelle deines Lebens braucht es mehr Ausgleich, indem du deiner eigenen Kraft folgst?
  • welcher Beitrag von dir an dein Leben könnte dir diese Balance schenken?

Dieser Vollmond ruft nach mehr Mut und auch nach deiner Bereitschaft für das Neue. Er erinnert dich daran, deine Begrenzungen zu öffnen, das (scheinbare) Risiko zu wagen und zu vertrauen und mit dem Leben und mit den Energien zu sein. 

 

.. und ein Portaltag

Und in all das wirkt das Feld eines Portaltages hinein. (mehr dazu >> hier<< )

 

Du siehst - es ist kein lineares Konzept was dir ZeitQualität schenkt. Es ist multidimensional und wirkt in seinen Frequenzen auf mehreren Ebenen in deinen Alltag hinein. 

und dann ist da noch ein anderes "Portal": 19/19 .. (19.04.19) ... gerade wenn ein solches Tor auf eine dermassen starke ZeitQualität fällt (was aus kosmischer Sicht kein "Zufall" - sondern vielmehr "kosmische Ordnung" bedeutet, dann wirkt das wie ein "Verstärker"  (ich merk' gerade, für so mehrdimensionale universelle Systeme Worte zu finden gestaltet sich nicht einfach - #augenzwinker) - vielleicht spürbar wie ein "Sog", als wollen alle Kräfte dich hinziehen zu deiner ganz persönlichen kosmischen Ordnung deines Lebensplans. 

 

Allesam wollen planetare Energien stets nur dein Bestes. Sie unterstützen den Prozess der Erkenntnis und damit deine Entwicklung. Wie die Raupe die sich durch den Kokon zu ihrem besten Ich hindurch gebärt. Selbiges gilt für dich.

 

Deshalb: "Go with the flow". 

(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe 

Fotocredit: steffi fischer photography

 


Über ZeitQualitäten schreibe ich hier auf dem Blog laufend, informiere in meinem Newsletter, erinnere via Facebook und Instagramm. Und wenn du den Dialog magst, heiße ich dich in der kostenfreien FacebookGruppe zu den ZeitQualitäten willkommen.


Follow on Bloglovin

Für mich sind an den Mondtagen (Vollmond wie Neumond) stets Zeit für Rituale reserviert. Es erscheint mir, "die Schleier sind gelüftet" und mein Zugang zur Anderswelt ist an diesen Tagen besonders leicht.

So wer mich an diesen Tagen beim MONDreisen begleitet, dem wünsch ich eine gute Reise, tiefe Erfahrungen und wertvolle Erkenntnisse.


ergänzend zu meiner Arbeit zu den Rauhnächten sind Meditationen für die Tage des Neumonds und Vollmonds entstanden. 


Du teilst die Liebe zum Tanz der Mondin mit mir und möchtest mehr wissen?


Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0