Wie Du selbstbestimmte Weiblichkeit entwickelst

Der Podcast von Daniela Hutter, das YIN-Magazin. Dort erfährst du mehr über weibliche Spiritualität, Lebenskraft und ein erfülltes Leben. Aktuell: Das Bewusstseinsmodell nach Hawkins.

Fühlst Du den Puls Deiner weiblichen Kraft und wagst es doch nicht, Deine Träume zu leben? Frauen trauen sich häufig zu wenig zu und verschließen ihr wahres Selbst hinter einer Mauer aus Regeln und Erwartungen. Doch selbstbestimmte Weiblichkeit will nicht nur leise geträumt, sondern aufgeweckt, erfahren und gelebt werden.

 

Aus unserer weiblichen Kraft heraus zu leben bedeutet, aus der Passivität herauszutreten und unser Leben eigenmächtig zu gestalten. Uns nicht hinter gesellschaftlichen, persönlichen, körperlichen oder finanziellen Beschränkungen zu verstecken, sondern die Herausforderungen des Lebens anzunehmen. Unsere Möglichkeiten auszuschöpfen, alle Erfahrungen zu umarmen und unser Selbst zum Ausdruck zu bringen. 

 

Es geht darum, uns auf den Weg zu machen und herauszufinden, wer wir sind und wohin es uns zieht. Denn wenn wir nicht selbst losgehen und uns auf die Suche machen, geben wir die Verantwortung für unser Leben ab.

Selbstbestimmte Weiblichkeit für ein freies und erfülltes Leben

Selbstbestimmte Weiblichkeit sucht nicht nach Gründen, warum etwas nicht geht. Vielmehr drängt sie von innen nach außen und findet einen Weg. Sie öffnet unser Herz und unseren Blick für die Vielfalt des Lebens und unser grenzenloses Potenzial.

 

Das Yin-Prinzip erinnert uns an unsere weibliche Eigenmacht, den Rahmen unseres Lebens selbst zu gestalten. Mit unserem innersten Kern in Verbindung zu treten und Verantwortung zu übernehmen für unser weibliches Sein. Körper, Geist und Seele zu nähren und uns mit Fürsorge und Wertschätzung zu begegnen.

 

Unsere Yin-Verbindung erweckt die uns innewohnende Schöpferkraft und das Vertrauen in unsere weibliche Weisheit. Sie befreit uns aus der Enge unserer Begrenzungen und führt uns in die Weite und Fülle des Lebens. 

 

Dennoch bleiben wir in unserer Entwicklung manchmal stecken oder fallen zurück in alte Muster. Deshalb möchte ich Dich ermutigen, immer wieder die innere Begegnung mit Deiner weiblichen Essenz zu suchen. Auch der vertrauensvolle Austausch mit anderen Frauen, Seminare oder Coachings können Dich auf dem Weg in Deine selbstbestimmte Weiblichkeit begleiten.

Die Highlights in dieser Folge:

  • Wie Du Dich aus der Opferhaltung befreist
  • Warum Selbstfürsorge Deine weibliche Kraft nährt
  • Wie Du selbstbestimmte Entscheidungen triffst
  • Wie das Yin-Prinzip Deine Schöpferkraft stärkt

 

das Gespräch im Podcast nachhören:

verfügbar auf itunes, spotify, soundcloud ... oder hier:

 


wenn du auf den "Kanälen" hörst ... dann freu ich mich auf  itunes über deine  & dein Abo ....

und auf spotify über dein "Folgen"

 


Buchtipp:



(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe

Fotocredit: steffi fischer photographie

Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    simone pramberger (Dienstag, 12 Oktober 2021 10:33)

    recht herzlich möchte ich mich bei dir, liebe daniela, heute bedanken: für diese aufzeichnung/podcast "selbstbestimmung entwickeln"... in allen punkten sprichst du mit aus der seele (wie man sagt); mir wurde jetzt klar - und das ist NEU für mich - dass m(ein) dominantes yang nicht "schlecht" ist, ich benötige es in meinem leben, gleichwertig. es ist unsinnig dieses yang zu ignorieren/bekämpfen; und diese einsicht verdanke ich deinem podcast und deinen einleuchtenden erklärungen; dein beitrag ist sehr, sehr wertvoll; ich meine, er gehört schon in schulen für (pubertierende) altersgruppen unbedingt dazu zur sogenannten "allgemein-bildung". DANKE daniela, herzlichst aus dem schwabenland/stuttgarter raum SIMONE