Wie Du authentische Spiritualität leben kannst

Daniela Hutter im Gespräch mit Stephanie Schönberger für den Podcast das Yinmagazin über Yoga als selbstbestimmte Lebensphilosophie

Passt die Weisheit traditioneller Lehren in den Zeitgeist von heute? Und wie lässt sich spirituelles Bewusstsein mit unserem modernen Leben verbinden? In dieser Podcastfolge begrüße ich die Kundalini-Yogalehrerin, Autorin und Aromatherapeutin Madhavi Guemoes. Wir sprechen darüber, wie wir authentische Spiritualität im Alltag leben und uns selbst treu bleiben können.

 

Als langjährige Bloggerin teilt Madhavi Guemoes bereits seit 2011 ihren ganz eigenen spirituellen Lifestyle und schreibt über Yoga und Meditation, makrobiotische Ernährung, persönliches Wachstum und ätherische Öle. Dabei gelingt es ihr auf frische und unkonventionelle Art, altes Wissen neu zu interpretieren und wiederzubeleben.

 

So schenkt uns auch ihr neues Buch "plant based wisdom" tiefe Einblicke in die wunderbare Kraft ätherischer Öle und ist zugleich ein alltagstauglicher Ratgeber mit einfachen Rezepten und Anwendungen für unser ganzheitliches Wohlbefinden und Sein.

Du selbst bist die Quelle für authentische Spiritualität

Ganzheitliche Lebenskonzepte können wundervolle Werkzeuge für unsere persönliche Entwicklung sein. Aber letztlich geht es nicht darum, Einklang mit spirituellen Lehren zu finden, sondern mit uns selbst. 

 

Wenn wir Spiritualität mehr ausführen als spüren, erschaffen wir damit leere Rituale. Vielmehr darf unsere spirituelle Praxis in uns selbst lebendig werden. Sie darf gefühlt und erlebt werden, uns herausfordern und weiten, lernen und wachsen lassen. 

 

Denn genau das ist authentische Spiritualität. Das Erforschen Deiner inneren Wahrheit, das ureigene Erleben und bewusste Sein auf Deiner ganz persönlichen Reise. Jeder Mensch hat seine einzigartige Tiefe und es gibt viele Wege, Deine spirituelle Kraft und Klarheit zu entfalten. 

 

Moderne Spiritualität darf lebendiger Teil unseres Alltags sein. Kein hartes Kämpfen und Erringen, sondern ein achtsamer Prozess, der uns zu einer starken und liebevollen Verbindung mit uns selbst einlädt.

Die Highlights in dieser Folge:

  • Wie ein moderner und spiritueller Lifestyle zusammenpasst
  • Warum authentische Spiritualität in Dir selbst entsteht
  • Wie wir in ein aufrichtiges Miteinander finden
  • Wie Du Deine innere Wahrheit leben kannst

 

 

mehr über Madhavi Guemoes

 


das Gespräch im Podcast nachhören:

verfügbar auf itunes, spotify, soundcloud ... oder hier:

Wenn dir das Gespräch gefällt, schenk uns doch ⭐⭐⭐⭐⭐ und abonniere den Kanal, bzw. teile das Gespräch in die internette Welt. Vielen Dank.

 


das Gespräch auf You-Tube ansehen:


Empfehlung:

*Affiliate Link; bedeutet bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Auf den Kaufpreis hat das keine Auswirkung.


(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe

Fotocredit: steffi fischer; Maria Schiffer; canva

Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0