Der weibliche Zyklus als natürlicher Wegweiser

Daniela Hutter im Gespräch mit Stephanie Schönberger für den Podcast das Yinmagazin über Yoga als selbstbestimmte Lebensphilosophie

Viele Frauen empfinden ihre Menstruation als Belastung und unterdrücken sogar Schmerzen oder Stimmungsschwankungen, um im Alltag wie gewohnt zu funktionieren. In der heutigen Podcastfolge im Yin-Magazin begrüße ich die Psychologin, Hara Shiatsu-Praktikerin und Kräuterexpertin Manuela Koibhofer. Wir sprechen darüber, wie Frauen ihre Regelbeschwerden auf natürliche Weise heilen und mit dem Monatszyklus in Einklang kommen können.

 

Ihr Buch "Frauenblut" ist nicht nur ein Menstruationsratgeber für die natürliche Behandlung körperlicher Schmerzen. Er zeigt auch Wege auf, wie Frauen mit ihrem weiblichen Zyklus wieder in ihren ursprünglichen Lebensrhythmus finden können.

Frauenblut – Wie Du mit Deinem Monatszyklus Einklang findest

Um die Periode ranken sich viele kulturelle Prägungen und historische Mythen, die bis heute ins gesellschaftliche und weibliche Bewusstsein wirken. Auch in unserer aufgeklärten Zeit ist die Menstruation immer noch ein Tabuthema und wird häufig nur oberflächlich betrachtet. 

 

Dabei umfasst der weibliche Zyklus viel mehr als die monatliche Blutung. Der Monatszyklus kann uns dabei helfen, wieder mit uns selbst in Einklang zu kommen. Und uns daran erinnern, dass alles Lebendige einem Rhythmus unterliegt.

 

So wie sich die Natur im Kreislauf der Jahreszeiten erneuert, so ist auch der weibliche Zyklus ein Wechsel aus kraftvoller Energie und schöpferischer Ruhe. Wenn wir uns jedoch in konstanter Aktivität halten, unterbrechen wir den natürlichen Prozess von Regeneration, Erneuerung und Wachstum. Und geraten stattdessen in eine Spirale der Erschöpfung.

 

In unserem Frauen-Talk verrät uns Manuela Kloibhofer nicht nur, wie heilsame Kräuter unsere Beschwerden lindern können. Du erfährst auch, wie Du den Monatszyklus nutzen kannst, um in Dich hineinzuschauen und die Botschaften Deines Körpers wahrzunehmen. Zu spüren, was Körper und Seele gerade brauchen. Dich hinzugeben an das, was gerade ist und wieder einen natürlichen Zugang zum weiblichen Zyklus zu finden.

Die Highlights in dieser Folge:

  • Was der weibliche Zyklus mit den Jahreszeiten zu tun hat
  • Wie Du Dein Leben mit dem Monatszyklus in Einklang bringst
  • Welche Heilkräuter Regelbeschwerden lindern können
  • Wie Du aus dem Monatszyklus neue Kraft schöpfen kannst

das Gespräch im Podcast nachhören:

verfügbar auf itunes, spotify, soundcloud ... oder hier:

Wenn dir das Gespräch gefällt, schenk uns doch ⭐⭐⭐⭐⭐ und abonniere den Kanal, bzw. teile das Gespräch in die internette Welt. Vielen Dank.

 


das Gespräch auf You-Tube ansehen:


Empfehlung:

mehr über Manuela Kloibhofer 

*Affiliate Link; bedeutet bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Auf den Kaufpreis hat das keine Auswirkung.


(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe

Fotocredit: steffi fischer; eva-maria zurhorst; canva

Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0