Wie Du dein Glück trainieren kannst

Daniela Hutter im Gespräch mit Stephanie Schönberger für den Podcast das Yinmagazin über Yoga als selbstbestimmte Lebensphilosophie

Was braucht es für das wahre Glück im Leben und was können wir selbst dafür tun? Oft geraten wir im Alltagstrott aus dem Rhythmus und verlieren unsere naturgegebene Lebensfreude. Heute begrüße ich im Yin-Magazin die Autorin, Trainerin und Yogalehrerin Silja Mahlow. Sie zeigt uns, wie wir unser Glück trainieren und uns wieder an unser erfülltes Sein erinnern können.

 

Der Weg ins Glück ist nicht nur ihr persönliches Lebensthema, sondern auch ihre große Passion und berufliche Bestimmung. Als Glückstrainerin und Coach begleitet Silja Mahlow Menschen dabei, ihr Glück selbst in die Hand zu nehmen und ein selbstbestimmtes Leben zu gestalten. Dabei verbindet sie in ihren Kursen und Trainings wirksame Coaching-Methoden mit psychologischem Wissen und moderner Spiritualität.

 

Mit ihrem neuen Buch "Willkommen auf dem Glücksplaneten" führt uns Silja Mahlow in 10 Stufen durch ihr erprobtes Glückstraining. Dabei trifft lebensnahes Coaching auf alte Yoga-Weisheit und lädt dazu ein, wieder mehr Leichtigkeit und innere Fülle im täglichen Leben zu erfahren.

 

Wirksames Glückstraining beginnt in uns selbst

Für unser Lebensglück streben wir oft nach harmonischen Beziehungen, beruflichem Erfolg oder finanzieller Freiheit. Doch wenn wir tiefe Erfüllung außerhalb von uns suchen, entfernen wir uns immer mehr von uns selbst. 

 

Erst mit dem Blick nach innen können wir sehen, was in uns leuchtet. In der Stille unserer Innenwelt können wir unser Lebensbild betrachten und die Quelle unserer Glücksenergie aufspüren. Was sprudelt aus unserer Tiefe an die Oberfläche, beflügelt unser Sein und will gelebt, gespürt und in der Welt sichtbar werden?

 

Wir können unser Glück trainieren, wenn wir unser Sein bewusst erfahren und das Leben mit allen Sinnen einatmen. Wenn wir uns selbst achten und unser Herz mit unserem Tun in Einklang bringen. Uns hingeben ins Entstehen und Reifen und behutsam wachsen lassen, was unser inneres Glück nährt.

Die Highlights in dieser Folge:

  • Wie Du Deine Glücksenergie zum Fließen bringst
  • Wie Du Dich aus der Fremdbestimmung lösen kannst
  • Warum bewusstes Atmen Dir beim Glückstraining hilft
  • Wie Du echte Lebensfreude und Erfüllung findest

 

mehr über Silja Mahlow

 


das Gespräch im Podcast nachhören:

verfügbar auf itunes, spotify, soundcloud ... oder hier:

Wenn dir das Gespräch gefällt, schenk uns doch ⭐⭐⭐⭐⭐ und abonniere den Kanal, bzw. teile das Gespräch in die internette Welt. Vielen Dank.

 


das Gespräch auf You-Tube ansehen:


Empfehlung:

*Affiliate Link; bedeutet bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Auf den Kaufpreis hat das keine Auswirkung.


(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe

Fotocredit: steffi fischer; Silja Mahlow; canva

Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0