Wie Gendersprache ein neues Bewusstsein schafft

Das Thema Gleichberechtigung spiegelt sich in der Gesellschaft auf vielen Ebenen wider – auch in unserer Sprache. Doch warum sorgt Gendersprache für so viel Widerstand und hitzige Diskussionen? Darüber spreche ich heute mit der Autorin, Yogalehrerin und Atemtherapeutin Luna (Lucia) Schmidt.

 

Schon früh im Leben hat sich Luna mit den Folgen patriarchaler Strukturen beschäftigt und auf die Suche nach den Wurzeln weiblicher Spiritualität und einer tiefen und gelebten Verbindung mit der Natur begeben.

Als Sprachwissenschaftlerin hat sie sich viele Jahre mit feministischer Linguistik und der Stellung der Frau in unserer Sprache befasst. Dazu zählt auch das generische Maskulinum, das wie selbstverständlich für die Ansprache aller Menschen verwendet wird – ganz unabhängig vom Geschlecht oder der geschlechtlichen Identität.

 

Diese Ausgrenzungen im allgemeinen Sprachgebrauch nehmen wir vielleicht nicht immer bewusst wahr. Doch sie hinterlassen in uns tiefe Prägungen und nehmen sehr wohl Einfluss auf unsere Denk- und Verhaltensmuster.


du kannst jederzeit einsteigen !


Warum Gendersprache die Gemüter erhitzt

Unsere Sprache ist ein machtvolles Instrument, das nicht nur unsere innere Haltung zum Ausdruck, sondern auch gesellschaftliche Prozesse in Bewegung bringen kann.

 

Und so können wir das Gendern vor allem als Einladung verstehen, uns bewusst mit unserer Sprache auseinanderzusetzen und uns darin zu üben, so viele Menschen wie möglich in unsere Kommunikation und Wortwahl einzuschließen.

 

Doch anstatt das gleichberechtigte Miteinander zu stärken, spaltet sich der Kampf um Gendersprache in unterschiedlichste Gruppierungen, die in erster Linie ihre eigene Position stärken wollen. 

 

Dabei werden auch Stimmen für eine genderneutrale Sprache lauter, in der es dann beispielsweise keine Mütter und Väter mehr gibt, sondern nur noch austragende oder nicht-gebärende Elternteile.

 

In dieser Episode möchten wir Dich einladen, einen achtsamen Umgang mit Gendersprache zu wählen und das Bewusstsein über die eigene Position hinaus für die Vielfalt zu weiten.

 

Es geht darum, uns aufeinander zuzubewegen und eine Sprache zu kreieren, die dem Wohle aller dient, ohne unsere geschlechtliche Identität auszulöschen oder unsere menschliche Wärme zu verlieren.

 

Eine Sprache, in der wir das lebendige und individuelle Menschsein nicht versachlichen, sondern uns alle als fühlende Wesen wiederfinden und begegnen können.

Die Highlights in dieser Folge:

  • Was gendergerechte Sprache bedeutet
  • Wie wir Gendersprache achtsam nutzen können
  • Warum das Gendern so viele Menschen triggert
  • Was der bewusste Umgang mit Sprache bewirkt

mehr über Luna Schmidt

Webseite
Luna Schmidt auf Instagramm


das Gespräch im Podcast nachhören:

 auf itunes, spotify, soundcloud ... oder hier:

Wenn dir das Gespräch gefällt, schenk uns doch ⭐⭐⭐⭐⭐ und abonniere den Kanal, bzw. teile das Gespräch in die internette Welt. Vielen Dank.

 


Du möchtest das Video lieber anschauen?


(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe

Fotocredit: joerghaeken; canva

Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Daniela Hutter - Das Yin Prinzip

Daniela Hutter

Newsletter

Werde ein(e) YIN-Insider(in):

Anmeldung per Double-Opt-in, Abmeldung jederzeit möglich - mehr Info und Datenschutz  hier

GedankenReichBlog

Termine

Cosmic Circle 2024 more Info

 

The Vision of YIN:  free Webinar 

 

 

 

 

Retreats

Termine 2024 - Zypern, Paros, Österreich

mehr Info

Tageskarte ziehen

Kartenset, Karte ziehen, Orakelkarten, Bedeutung, Energien der neuen Zeit

Follow me

Facebook Twitter Instagram
LinkedIn Pinterest Bloglovin

Website-Suche