Ich bin anders. Mein Erwachen ins weibliche Bewusstsein

Daniela Hutter YinPrinzip  weibliches Bewusstsein innere Kraftquelle

Was macht uns zu den Menschen, die wird sind? Welche Einflüsse bestimmen unseren Weg und wie kann sich unsere weibliche Kraft in der heutigen Welt entfalten? In dieser Folge gebe ich Dir einen persönlichen Einblick in meine eigene Geschichte und wie ich in mein weibliches Bewusstsein erwacht bin. 

 

Eine Erkenntnis ist mir im Leben immer wieder begegnet: Ich bin anders. Und ich weiß, dass es vielen Frauen ähnlich geht. Manchmal können wir es gar nicht richtig erfassen, aber wir spüren, dass wir das Leben auf eine andere Art betrachten. Es ist ein Gefühl, nicht so ganz in diese Welt zu passen und nicht den Erwartungen zu entsprechen.

 

Unser Weltbild formt sich aus unseren Erfahrungen und den tiefen Prägungen, die uns auf unserer Lebensreise vermittelt werden. Aber wenn wir nicht in diese Muster passen, kann das schmerzliche Spuren in uns hinterlassen. Wir fühlen uns verloren und gefangen in uns selbst. 

Weibliches Bewusstsein als innere Kraftquelle

Wir können dieses Anderssein aber auch verwandeln und als positive Antriebskraft nutzen. Um uns auf die Reise zu uns selbst zu begeben und unsere innere Wahrheit zum Leben zu erwecken.

 

Auf meinem Weg war ich immer auf der Suche nach meiner Identität als Frau. Was bedeutet Frausein in der heutigen Zeit? Wie können wir erfüllte Weiblichkeit mit modernen Rollenbildern verbinden? Diese Fragen haben mich tief in mein weibliches Bewusstsein und zum Yin-Prinzip geführt. Ein selbstbestimmtes Sein als Frau im Gleichgewicht zwischen weiblicher und männlicher Energie.

 

Wir alle tragen unterschiedliche Prägungen in unserem Gepäck. Das bedeutet aber nicht, dass wir alten Glaubensmustern ausgeliefert sind. Wir können uns bewusst entscheiden, Frieden mit der Vergangenheit zu schließen und ihr die Macht über unsere Gegenwart entziehen.

 

Ich möchte Dich mit meiner Geschichte ermutigen, Dich an die weibliche Kraft zu erinnern, die schon immer in Dir wohnt. Damit Du frei werden kannst, Dein Frausein zu spüren und bei Dir anzukommen. In Dein weibliches Bewusstsein einzutauchen und Geborgenheit und Orientierung in Dir selbst zu finden. 

Die Highlights in dieser Folge:

  • Wie ich meine inneren Schranken durchbrochen habe
  • Wie Du Deine weibliche Kraft aktivierst
  • Warum alte Prägungen in unser Leben wirken
  • Wie Du in Verbindung mit Deiner inneren Wahrheit trittst

 

das Gespräch im Podcast nachhören:

verfügbar auf itunes, spotify, soundcloud ... oder hier:

 


Buchtipp:



(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe

Fotocredit: steffi fischer

Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.




Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Elisabeth (Dienstag, 26 Januar 2021 12:32)

    Liebe Daniela,

    es hat so gut getan, Dir zuzuhören, vielen Dank!
    Dieses Gefühl, ich bin anders, kenne ich auch zu gut, es ist schön gewahr zu werden, dass man-frau es auch völlig anders interpretieren kann. Dass es gut ist wie es ist, Hauptsache man verliert sich nicht in dem nicht gut genug zu sein, ein tolles Gefühl, sich nicht alleine zu fühlen

  • #2

    Bernadett (Dienstag, 26 Januar 2021 20:19)

    Vielen Dank für dein Teil-haben-lassen an diesen Erfahrungen/Erinnerungen / deinem Leben. Und auch ein Dankeschön von ❤ für deine Sichtweise des 'sich-anders-fühlen' - denn jetzt fühle ich mich mehr verbunden und verstanden - verstehe ich mich auch einen Teil weit besser. Ich freue mich auf die weitere gemeinsame Reise mit dir - auf welchen Wegen / Kanälen es auch sein mag � liebe Grüße Bernadett

  • #3

    Margit (Donnerstag, 28 Januar 2021 08:01)

    Liebe Daniela,
    wie sagte meine Mama : Sie ist ANDERS.Als Kind hat mich diese Aussage spüren lassen ich bin nicht beliebt.Bis ich dann gespürt habe dieses ANDERSSEIN fühlt sich gut für mich an.Ich habe mich durch diese prägende Aussage sehr bald mit der Essenz des FrauSeins auseinandergesetzt.
    Gestärkt fühle ich mich auch durch dein Buch das Yin Prinzip.
    Liebe Daniela herzlichen Dank für deine Erfahrungen die du mit uns teilst.
    Herzliche Grüße Margit

  • #4

    Anna (Sonntag, 31 Januar 2021 17:13)

    Liebe Daniela,
    Danke für das Teilhaben-lassen am Anders sein. Ich kenne es sehr gut, aus Familie, aus der Zeit der Pubertät etc. Und auch immer noch. Eine Therapeutin meinte vor vielen Jahren mal, im Buch Die Wolfsfrau, da sei die Geschichte des häßlichen Entleins aufgegriffen, das sich ja auch immer anders fühlte, das sei ein bisschen meine Geschichte....und ja, Konterchancen irgendwie annehmen und doch immer schmerzlich.
    Dein Impuls, sich aus dem Kokon zu schälen, wach zu sein, sich Räume zu eröffnen...erinnert noch mal daran, dass eine andere Ausrichtung möglich ist.
    Danke!