Alles fügt sich zusammen – wie kosmische Energien das Yin-Bewusstsein stärken

Daniela Hutter YinPrinzip  weibliches Bewusstsein innere Kraftquelle

Als Expertin für weibliche Energie verbinde ich das Yin-Prinzip mit spirituellem Bewusstsein, den planetaren Kräften und dem Mondzyklus. In der heutigen Episode verrate ich Dir, wie sich in meiner ganzheitlichen Arbeit alles zusammenfügt und warum kosmische Energien unser Yin-Bewusstsein stärken können.

 

Die Yin-Energie findet sich nicht nur in uns Frauen, sondern auch im Rhythmus der Natur. Das weibliche Prinzip ist ein zyklischer Prozess. Auf körperlicher Ebene können wir es im Menstruationszyklus und im Prozess von der Empfängnis bis zur Geburt wiederfinden. 

 

Auf spiritueller Ebene verkörpert das Yin-Prinzip den Kreislauf vom vertrauensvollen Zulassen über das schöpferische Entstehen bis zum liebevollen Loslassen.

 

Das hingebungsvolle Öffnen und Empfangen, das Bewusstsein für Fülle und das innere Wissen, dass alles seine Zeit und seinen Raum hat. 

Kosmische Energien nähren das Yin-Bewusstsein

Es geht nicht nur darum, unser Yin-Bewusstsein zu erwecken. Sondern ein harmonisches Gleichgewicht unserer weiblichen Qualitäten und Werte in einer leistungsorientierten Welt zu finden. 

 

Wenn wir mit unseren weiblichen Energie auf Kontrolle, Macht und Konkurrenzdenken stoßen, geraten wir häufig in ein Yang-Dilemma. Dann können unsere Yin-Werte schnell ins Gegenteil kippen, sodass vertrauensvolle Hingabe in erschöpfende Aufopferung führt.

 

Das Universum und die kosmischen Energien der Planeten können uns dabei helfen, unsere weibliche Natur in der Tiefe zu verstehen und unsere Schattenaspekte zu erkennen. Dabei können wir unterschiedliche Tools und Techniken nutzen, um alte Mechanismen aufzulösen und unser Yin-Bewusstsein zu nähren. 

 

Wir können auf eine behutsame Reise der Selbsterkenntnis und sanften Transformation gehen, die uns ganz ins schöpferische Prinzip eintauchen lässt. Damit wir im immerwährenden Austausch der Kräfte unsere Balance behalten und unser erfülltes Frausein leben können.

 

Die Highlights in dieser Folge:

  • Was der Mondzyklus mit dem Yin-Prinzip zu tun hat
  • Wie wir unsere weibliche Energie nähren können
  • Warum Frauen oft ins Yang-Dilemma geraten
  • Wie Du Dein Yin-Bewusstsein in Balance bringst

 

das Gespräch im Podcast nachhören:

verfügbar auf itunes, spotify, soundcloud ... oder hier:

 


wenn du auf den "Kanälen" hörst ... dann freu ich mich auf  itunes über deine  .... und auf spotify über dein "Folgen"

 


Buchtipp:



(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe

Fotocredit: steffi fischer photographie

Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0