Nothing more beyond

Heute vor 32 Jahren kam meine Tochter zur Welt. Es war ein Freitag, der durch die Geburt zum Sonnentag auf alle Jahre wurde. 

 

Geliebte Tochter - deine Seele hat mir ein Geschenk gemacht, dass als solches nur DU mir gemacht hast: die erste Schwangerschaft, die erste Geburt - und damit ... wurde ich als die junge Frau - Mutter.

 

Wenn ich für dich das Tor des Lebens sein durfte, so warst und bist du für mich das Tor in mein wahres Sein, meine Bestimmung - Mutter zu sein. Und in mir wurde ICH ...  wach. 

 

Was für ein Geschenk für mein Leben - DU

Doch diese Bestimmung beschreibt so viel mehr - als nur meine "Mutterschaft" für meine Kinder.
Denn mit dir erwachte so viel mehr in mir. 

 

Da war so viel Klarheit - dass es neue Wege braucht. Ich wollte dir die alte Welt in so vielem nicht zumuten. Allem voran, das Rollenbild als Frau.  Ich die, ja aus einer sehr traditionellen, ländlichen und mädchenbenachteiligenden Erziehung kam.  

 

Wieviele Wege wurden mir verwehrt mit der Aussage "weil ich ein Mädchen bin". Es bräuche kein Studium, wer muß schon Träume verwirklichen wenn ich dann ohnehin heiraten werde - und die einzige Bedachtheit in meiner Erziehung war, sich so zu verhalten, "dass der Mann nicht davon rennt". Ich, die als Teenager Angst vor Jungs hatte, weil sie mir so bedrohend dargestellt wurde. Ich, die im Kloster erzogen wurde, wo stillsein, angepasst sein  und bescheiden sein oberste Priorität hatte. Denn das machte ein "gutes Mädchen" aus.

So war mein Versprechen an dich, gleich nach der Geburt, dass dir stets "die Welt offen stehen soll", dass du an deine Träume glauben sollst - und dass sie sich alle verwirklichen können.

 

So suchte ich nach neuen Erlebnisräumen und neue Wegen in vielfältiger Weise - in der Art und Weise es dir vorzuleben, im an dich glauben, dich stets zu bestärken und dir alle Freiräume, so gut als möglich offen zu halten. Und das führte mich auch in alternativen Pädagogikwegen,   auch in ein neues Familienmiteinander, und auf dem Weg lernte auch ich auch meine Träume wieder hervorzuholen und alles daran zu setzen ihnen Leben einzuhauchen - all das durfte reifen von Jahr zu Jahr, von Miteinander zu Miteinander.

 

Mit Dir wurde auch ich geboren. 

 

In so vielem löstest du den Anfang aus und du warst der Beginn, der göttliche Impuls und das erste zarte Pflänzlein, das wie ein Samen im Wind herab schwebte und mich auserkor, als Platz an dem es wachsen wollte, in Vertrauen auf den Boden, in Vertrauen auf die Obsorge - dein Vertrauen in mich. 

 

 

Ein Segen deine Geburt, ein Segen dein Sein - bist doch du die einzige Weibliche an meiner Seite im Kreise deiner Brüder und der Väter. Und heute bist DU mir die beste Freundin. Keine andere Frau ist mir so nahe wie du.

Es finden sich kaum Worte dafür, wie tief es mich berührt, wenn aus dem Miteinander von Mutter & Tochter, aus all den Erfahrungen und Herausforderungen, aus Höhen und Tiefen,  die Nähe auf Augenhöhe wird, von Frau zu Frau.  Eine Nähe die es so nur zwischen Dir und mir geben kann.

Da bist DU - und immer für mich da. Mit all deinem Leben, all deiner Offenheit, all deiner Hingabe,  all deiner Lebendigkeit und deiner Intensität fürs Leben.  Und damit bist DU mir auch zu Inspiration und Vorbild geworden, täglich aufs Neue.

 

 

Für all das möchte ich dir an dieser Stelle DANKEN und dir MUT machen, meinem Weg zu folgen, indem du deinem ganz eigenen  Weg folgst. Behalte dir deine Neugier, behalte dir deinen Mut.

 

Ich werde nicht müde werden, dabei an deiner Seite zu sein. Ich werde nicht müde werden, dich an DICH zu erinnern. Ich werde nicht müde werden, dir zu sagen, was für ein Geschenk DU bist - nicht nur für mich, für jeden der das Glück hat, dass du in dessen Leben bist. 

 

Und zum heutigen Tage wünsche ich dir ALLES - alles, was dein Leben für dich bereit hält, worüber deine Seele schon weiß, was dein Verstand noch gar nicht fassen kann und ich bin bereit an deiner Seite das Licht zu bewahren, so dass du ALLES entdecken kannst.

 

Sei gesegnet.

 

 

(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe 

Fotocredit: Steffi Fischer

Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.

Ich freue mich über den Austausch unserer Gedanken:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Daniela Hutter - Das Yin Prinzip

Daniela Hutter

Newsletter

Werde ein(e) YIN-Insider(in):

Anmeldung per Double-Opt-in, Abmeldung jederzeit möglich - mehr Info und Datenschutz  hier

GedankenReichBlog

Termine

Cosmic Circle: 25.07.22 mehr Info

 

The Vision of YIN:  free Webinar 

13.07.2022 Start Modul 2

 

OnlineKongresse

"Okay ist nicht genug" - Start 26.06.22

Selbstermächtigungskongress - Start 25.07.22

Beziehungskongress - Start 01.10.22

 

Retreats

Yin-Retreat Korfu: 03.09.-10.09.22

mehr Info

Tageskarte ziehen

Kartenset, Karte ziehen, Orakelkarten, Bedeutung, Energien der neuen Zeit

Follow me

Facebook Twitter Instagram
LinkedIn Pinterest Bloglovin

Website-Suche