Nein, es liegt nicht an dir!

#68067837fotolia © Anna Ismagilova
#68067837fotolia © Anna Ismagilova

Dein Leben läuft grad nicht rund?


Die Fragen ans Leben bleiben unbeantwortet?

Dafür ist der Erfolg nicht ausreichend, der Geldfluss ebenso wenig intakt und möglicherweise fehlt sogar der Märchenprinz an deiner Seite.

Worin ist die Ursache zu finden? Es liegt auf der Hand. Bei Dir. Wie im Innen so im Außen und die Welt spiegelt dich. Es liegt also an Dir.

Du vertraust zu wenig - Du kontrollierst zu viel - Du liebst dich selbst nicht ausreichend - Die größte Schwierigkeit bist Du.


Du bist dir selbst das größe Hindernis, das stärkste Sabotageprogramm.

Es liegt an dir.

Und ich sage NEIN ! 


Ich wage zu sagen - es liegt nicht (immer) an dir. Manchmal läuft das Leben einfach nicht rund. Manchmal lässt der Erfolg auf sich warten. Manchmal tut es einfach weh und manchmal darf man eine Situation auch aushalten (müssen) und Fragen unbeantwortet bleiben.


Das Leben offenbart sich nicht als Einheitslösung. Unsere Geschichten sind so individuell wie wir Menschen eben verschieden sind. Und unsere alltäglichen großen und kleinen Dramen damit - wie's das Leben eben (manchmal und ungünstigerweise) so bringt.


Ich sage - manchmal ist das einfach so. Und das darf sein.


Und irgendwo da draußen in der großen weiten Welt gibt es immer jemanden der besser ist als Du. Besser weiß wie die Probleme zu lösen, den Weg in wenigen Schritten vorzeichnen kann, wie Sabotagmuster ruckzuck ausgeräumt werden und dir verhelfen kann, dass du erfolgreicher sein wirst, dein Leben leichter wird und der Märchenprinz an deiner Seite erscheint.


Das darf sein. Aber lass dir nicht erzählen, dass es an dir liegt, wenn dein Leben grad mal nicht rund läuft.


Es gibt da draußen niemanden, der besserer Fachmann für dich ist, als du selbst. Niemand spürt dich in deiner Haut. Habe Mut zu deinem eigenen Leben, habe Mut es selbst auszuprobieren, Fehler zu machen, hinzufallen, aufzustehen - immerwieder.


Aber lass dir nicht vorgaukeln, es liegt an dir - weil du es *falsch* machst, zu wenig arbeitest oder zu blind bist, um wahrlich zu sehen. Lass die anderen doch mal erst in deinen Schuhen laufen.


Auch die Coaches, Seminarleiter und Autoren (und da nehme ich mich selbst nicht aus) - erinnere uns, erinnere sie, dass du ein Recht darauf hast, dass dein Leben so ist, wie's ist. Weil es einfach so ist - und nicht weil "zu wenig" getan hast oder weil das (ungewünschte) Ergebnis, der Status Quo an dir liegt.


Nicht immer musst du dich ändern. Manchmal reicht es auch aus, dass du mutig sagst, ich bin wie ich bin und ich sage JA zu mir !  Und dann kann schon sein, dass das Leben sich damit .... trotzdem ändert. Hin zum Guten für dich.


Follow on Bloglovin

meistgelesen auf dem Blog:

 

 

 

 

 

 

 

 

Kann es tatsächlich sein, dass uns Plätze und Menschen unserer Energie berauben? So viel, als dass wir uns danach schlechter fühlen als vorher?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Grüß Gott, hier zu meiner Seite das Ego. Jene Kraft, die Veränderung blockiert. Jene Kraft, die Status Quo, beschützt



Daniela Hutter schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung, es ist ihre Passion alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

Als Autorin schreibt sie für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher Lass deine Träume wahr werden (2013) und Den Tag mit Engeln beginnen (2008), sowie das Kartenset Energien der neuen Zeit(2013). Ihr neuestes Buch "Mach dein Leben hell" erscheint 2015.

mehr Info zu den Büchern >> hier

Was läuft in deinem Leben grad nicht rund?

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Annette (Montag, 23 Februar 2015 07:31)

    -Mein Schwiegervater hat Krebs, braucht jetzt meine praktische Hilfe.
    Er sitzt im Rollstuhl.
    -Mein Mann hat keine Kraft sich um seinen Vater zu kümmern geschweige um meine emotionalen Bedürfnisse.
    -Meine Mutter ist vor 18 Monaten gestorben, ich habe sie bis zuletzt alleine begleitet.
    -Das hat den Bruch zu meinen Bruder nach sich gezogen, weil es sich außerstande sah, für seine Mutter da zu sein. Geschweige jetzt einen Teil der Grabpflege machen will.

  • #2

    Angelika Köhler (Montag, 23 Februar 2015 09:35)

    Danke! Von Herzen! ♡

  • #3

    Maria (Montag, 23 Februar 2015 18:32)

    Danke fier den Text..! Passt grad wunderbar bei mir und tröstet sehr!