Glaubst du wirklich dass deine Seele keinen Plan hat?

"Ich bringe dich in Kontakt mit deinem Seelenplan." Diese Worte sind mir dieser Tage in der internetten Welt begegnet und ich dachte mir dazu ein schlichtes "Ja, das tu ich auch." Dennoch haben mich die Worte nicht losgelassen. Immerwieder tauchte der Satz in mir auf. "Das Leben ist mein Guru", dies ist meine innere Ausrichtung, und soll heißen "das Leben lehrt es mich". Und mit dieser Intention habe ich erfahren, wenn mich Sätze und Ereignisse nicht loslassen, dann wollen sie mich etwas lehren. So habe ich es in mir bewegt "Ich verbinde dich mit deinem Seelenplan" - was will mir das sagen?

Meine Spirits ließen nicht lange warten. Klarheit tauchte auf: "Die Seele hat immer einen Plan," und noch viel wichtiger, "Die Seele ist immer in Kontakt mit dir". Und wenn wir diese Erkenntnis aus der eigenen Position betrachten, dann ist ganz klar "Ich bin immer in Kontakt mit dem Seelenplan". Es ist gar nicht möglich, nicht in Kontakt zu sein.

 

An dieser Stelle magst du vielleicht denken, "aber ich weiß um ihn nicht" oder etwa "aber ich fühle, dass ich mich davon entferne", oder sogar "aber ich lebe ihn nicht". Ja, das mag alles stimmen. Dennoch, erinnere ich dich wohl: "Seele ist nie ohne Plan". Es war doch die Seele, die sich dieses Leben "gewählt hat", sich als Mensch erfahren möchte. 

 

Um es in einfachen Bildern zu erzählen - es ist als ob die Seele sich eine Expedition hierhin auf diesen Planeten gewählt hat, Abenteuerurlaub der anderen Art. Und mit ihm hat sie sich gewählt, was sie an Entwicklungspotential braucht. Du kannst dir das wie mit einem Urlaub vorstellen: Möchtest du tauchen, wirst du das Meer wählen, suchst du die Herausforderung in den Bergen, wirst du wohl die Alpen als Urlaubsziel wählen, inklusive den Menschen, die an ähnlichen Erfahrungen Freude haben. Und selbst wenn dein Urlaub, so manche "Überraschung" bringt, der Plan dazu steht und man ist gefordert damit flexibel umzugehen.

 

Ähnlich ist es mit der Seele hier in unserem Leben. Manchmal gibt es Varianten zum Plan. Mensch kann wählen, Umwege oder direkte Wege, jetzt oder einen späteren Zeitpunkt. Aber der Plan steht und im Prinzip "weisst du davon". Es offenbart sich nur nicht über deinen kontrollierenden Verstand. Mehr Ahnung bekommen wir, wenn wir uns in Kontakt mit unserem "Höheren Selbst" begeben.

 

Das höhere Selbst ist mit dem Seelenkern verschmolzen, es repräsentiert das, was jeden als interdimensionales Wesen, als Seele im Menschen ausmacht. Über das Höhere Selbst sind wir in Verbindung mit allem, denn es ist Teil des Ganzen. Das Höhere Selbst repräsentiert die inneren Ebenen unseres Seins. 

 

Ich teile diese meine Erkenntnis mit dir, weil ich spüre, dass sie ganz viel mit einem macht. Die Haltung "in Verbindung mit dem eigenen Seelenplan" zu sein, trennt uns von unserer Aktionskraft, der Schöpferkraft. Im getrennten Zustand re-agieren wir auf das Leben. Umgekehrt, im "verbunden Zustand" agieren wir in den Situationen und Herausforderungen, die uns das Leben (entsprechend dem Plan!) zuspielt. In der Re-Aktion fühlen wir uns oftmals ohnmächtig gegenüber den Geschehnissen, in der Aktion fühlen wir die Kraft und die Macht.

Als Mensch haben wir gelernt "kontrolliert zu werden" und "kontrollieren zu wollen". Dies heißt nichts anderes als "alles wissen zu wollen", "alle Fäden in der Hand zu haben", nur nichts dem Zufall zu überlassen. Ich meine, unser Verstand, als ausführendes Organ dieser Mechanismen, ist als "kleines Menschenhirn" viel zu klein um das ganze Große, das weit über das alltägliche und greifbare (er)Leben hinausreicht, zu erfassen. Und um sich nicht klein zu fühlen, meint der Mensch und der Verstand, "er hätte nur eben mal die Verbindung verloren". Tu dies, mache jenes, und sie ist wieder. 

Aber ich erinnere dich: "Die Verbindung ist immer da. Du bist immer in Kontakt mit deinem Seelenplan. Weil es gar nicht anders geht." 


An dieser Stelle vermute ich, "ein Licht geht auf". Ja, es liegt an uns selbst, diese Verbindung zu halten, das Leben hell zu machen und für sich das Licht zu halten. Einfach so. Genau, einfach.


Als ich dieses Buch schrieb, waren es wohl meine Spirits, die mitgeschrieben haben, und mir das Leben und meine Möglichkeiten in ganz vielen Perspektiven offenbart haben. Auch den Aspekt des "Seelenplans" und "Du bist nie allein".

So sind es unsere Geistführer und die spirituelle Familie die uns im Alltag begleiten, und immer wieder auf die eigene AusRichtung hinweisen, hin zu unserem Seelenplan.

Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) „Mach dein Leben hell“ (2015).

Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch "Das Yin-Prinzip" (erscheint 2016)

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen



Meine Gedanken bewegen etwas in dir? Du möchtest dein Leben aus mehreren Perspektiven betrachten? In meinen Coachings reiche ich dir Impulse wie Bilder, um deine Abenteuer der Seele neu zu sehen.  Der (erste) Impuls lautet: "Schreibe Jetzt." Sichere dir den nächsten freien Termin ... 

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wie sieht denn der Plan deiner Seele aus?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0