GedankenReichBlog

 

Botschafter zu sein, hieß es, gehöre zu meinen Aufgaben. Oftmals sind die Botschaften "nur" kurze Anregungen um inne zu halten in sich, in seinem ganz persönlichen Gedankenreich, um zu reflektieren was ist, wahr zu nehmen. Und das lädt ein, im bewussten Sein mehr und mehr die Gedanken reich werden zu lassen. Dennoch, irgendwie widerstrebt es mir, meine Tagesgedanken "nur" via Facebook zu teilen - deshalb schaffe ich hier dafür Raum - im Gedankenreich.


Die GedankenReichBlog Rubriken:

Seele | Körper | FrauSein | Marktplatz | Vegan | Zeitqualität


Follow
Follow on Bloglovin


Vollmond im Löwen am 05.02.2023

Daniela Hutter bloggt über ZeitQualität, inuitive Astrologie, Vollmond und Neumond. Schwendtage, Portaltage.

(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe

 

 

“Da aber nahezu jede Aktivität des Körpers oder der Seele oder auch jeder Übergang zu einem neuen Zustand dann stattfindet, wenn zum Horoskop der Himmel ein Gegenstück bildet.”

aus Johannes Kepler

 

Eine außergewöhnliche ZeitQualität prägt diese Tage - da ist nicht nur Vollmond im Löwe.

Schon die letzten Tage ließen mit ihren planetaren Konstellationen den Auftrag der Energien spüren. Sie schieben unser ganzes Dasein mit allen Themen quasi in die WassermannQualität. Als Ausgangspunkt war da die bedeutsamen  Konjunktion von Jupiter und Saturn der Wintersonnenwende 2020 die als Epochenzeit im Element Luft für 200 Jahre die Richtung angibt und wir hatten in den letzten Tagen mehrere planetare Konstellationen, die in den Alltag (mehr dazu >> hier << )  hinein wirken wollen und uns immerwieder an die Ausrichtung erinnern.  

mehr lesen 0 Kommentare

Female Shift oder warum die Zukunft weiblich ist

Daniela Hutter im Gespräch mit Stephanie Schönberger für den Podcast das Yinmagazin über Yoga als selbstbestimmte Lebensphilosophie

Braucht die Welt einen weiblichen Wandel und wie können wir selbst zum Female Shift beitragen?

 

Weibliche Freiheit bedeutet immer auch, Verantwortung für unser Leben zu übernehmen. Doch wenn wir mit weiblichen Perspektiven anecken, erscheint es manchmal leichter, uns zurückzuhalten und mit den Umständen zu arrangieren. 

mehr lesen 0 Kommentare

Selbstoptimierung im Yin-Bewusstsein

Daniela Hutter im Gespräch mit Stephanie Schönberger für den Podcast das Yinmagazin über Yoga als selbstbestimmte Lebensphilosophie

Manchmal erreichen mich sehr emotionale Reaktionen auf meine Impulse für ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben. Dabei geht es vor allem um die Grenze zwischen gesunder Selbstfürsorge und toxischer Selbstoptimierung. Und um die Frage, ob wir uns dauernd verändern, entwickeln und verbessern müssen.

 

Allem voran – nein, wir müssen gar nichts. Aber wir dürfen wählen. Spüren wir unseren tiefen Bedürfnissen nach oder gehen wir in Widerstand, Ablehnung oder Resignation? Das Leben jedenfalls wartet nicht. Es wandelt und bewegt sich weiter, ob wir uns nun dagegen stemmen oder mitfließen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Neumond im Wassermann am 21.01.2023

Neumond im Wassermann am 21.01.2023 Daniela Hutter schreibt über ZeitQualität, Tagesenergie und weibliche Spiritualität
 (c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe 

 

Neumonde beschreiben den Moment wo sich Sonne und Mond - also das männliche - und weibliche Prinzip,  am Himmel vereinen. Himmlisches Yin & Yang. Der Tanz der Liebe schenkt sich uns mit dem Impuls für ein neues (er)Leben. Mit jedem Beginn eines Mondzyklus wieder. Dieses Mal ganz besonders. Im ganz Großen gesehen, des Wassermannzeitalters, haben wir Menschen den Auftrag die Freiheit zu wählen. Und das ist nichts anderes als (endlich) das eigene Potential zu leben, ganz und gar. Unbegrenzt und unbefristet. 

 

Der aktuelle Neumond steht im Wassermann. Dort erinnert er uns an Veränderung und zugleich begegnen wir womöglich dem Widerspruch. Denn Neumond ruft zunächst nach Stille, Innehalten, Innenschau. Dennoch, genauso können wir durch ihn lernen, die Einheit hinter den Gegensätzen zu erfahren. Und weiter,  Neumond im Wassermann fordert uns zu mehr Lebendigkeit  und Leichtigkeit  auf hin zur Veränderung, viel mehr setzt er setzt seine Impulse so um uns bewegen - um den Sprung ins Unbekannte zu wagen. 

  • So fühle an dieser Stelle nach, in welchen Aspekten deines Lebens zeigt es sich (scheinbar) (noch) gegensätzlich? So als wollten die Dinge (scheinbar) (noch) nicht zusammen kommen?

Es ist ein herrlicher Neuanfang, der sich uns (beinah) am Silbertablett vom Wassermann servieren lassen will. Oder zumindest als Option parat steht, es liegt an dir, denn es ist durchaus eine Umsetzungspower, die dir die kosmischen Energien zu diesem Neumond anbieten. 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Weiblichkeit leben zwischen Yin und Yang

Daniela Hutter im Gespräch mit Stephanie Schönberger für den Podcast das Yinmagazin über Yoga als selbstbestimmte Lebensphilosophie

Welche Gedanken zum Yin beschäftigen Frauen und wie können wir weibliche Werte im Alltag wirklich leben? Für diese und weitere spannende Fragen begrüße ich heute die YouTube Expertin Eva Bea zum Frauentalk im Yin-Magazin.

 

Eva lebt mit ihrer Familie in Costa Rica und kennt als kreative Online-Unternehmerin und Mama von drei Kindern die Herausforderung, in einem vollen Alltag in Balance zu bleiben. 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Flucht vor uns selbst

Daniela Hutter im Gespräch mit Stephanie Schönberger für den Podcast das Yinmagazin über Yoga als selbstbestimmte Lebensphilosophie

Kaum hat das neue Jahr begonnen, schon sind wir wieder im Alltagstrott. Kein Platz für neue Gewohnheiten, keine Zeit für unsere Bedürfnisse. Vielleicht nächste Woche, aber jetzt ist gerade so viel los. Kommt Dir das bekannt vor? 

 

Gerade wir Frauen sind oft an randvolle Tage und enge Strukturen gewöhnt, die kaum Raum für uns selbst lassen. Und so finden wir immer wieder Gründe, unsere eigenen Wünsche auf später zu verschieben. Doch das ist im Grunde eine Flucht vor uns selbst.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Portaltage 2023 - Termine & Bedeutung

Portaltage sind Zeitqualitäten und als solche unterstützen sie uns bei Meditation und Seelendialog. Termine 2021

Ich erlebe die Zeitqualitäten in diesen Zeiten als neue Dimension die sich uns zu Füßen legt. Waren es vor Jahren, die Engel .. die aufgestiegenen Meister .. die Einhörner .. Drachenwesen .. etc. die sich den Menschen offenbarten, um sie in ihrem Transformationsprozess zu unterstützen, so tun sich nun die Felder der Zeitenergien auf.

 

Das Wissen wird zugänglich. Die Herztüren der Menschen öffnen sich für diese Energiefelder und sie sind bereit, diese zu nützen. Welch GESCHENK.

 

Zu wissen um die ZEITQualitäten der TAGE mag für so manchen Information sein, die ihm nicht wertvoll ist. MIR SCHON! Wenn ich weiß welche Energien sich anbieten, dann kann ich mein TUN in Einklang bringen und meine Vorhaben entsprechend erledigen oder auch mal sein lassen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Lilith im Löwen: Deine weibliche Kraft wirkt kraftvoll, stolz und selbstbewusst

Daniela Hutter ist bloggt über Spiritualität und Alltag, Weiblichkeit und FrauSein. Sie ist Gründerin des Yin-Prinzips und Expertin für weibliche Spiritualität

Lilith. Vor vielen Jahren schon begegnete mir die Geschichte um Lilith und ich fühlte eine tiefe Resonanz. Jahre später - der Blick in mein Horoskop - zeigte mir Lilith an einer Position als wolle sie mir zurufen:

 

"Meine Mission ist deine Mission". Lilith & ich, wir sind wie Schwester aus verschiedenen Räumen der Zeit. Und jenseit ob allem begegnen wir einander. Sind einander nah. Eins im Geiste und im Auftrag an die Frauen.

Lilith wechselte heuer am 08.01.2023 ins Zeichen Löwe - von da aus prägt sie einen Großteil des Jahres 2023.  Zuvor war sie im Zeichen des Krebs, zuvor im Zeichen der Zwillinge, zuvor im Stier und zuvor im Zeichen des Widders. Lilith verweilt nicht ganz 9 Monate in einem Zeichen - das ist fast so lange wie in etwa eine Schwangerschaft dauert. Man könnte auch formulieren, mit jedem Zeichenwechsel wird ein Anteil des Urweiblichen in uns wiedergeboren. 

Denn Lilith steht für das Urweibliche, es ist die weibliche archetypische Kraft. 

mehr lesen 0 Kommentare

Vollmond im Krebs am 07.01.2023

Vollmond Achse Krebs Steinbock Supervollmond Spiritualität Mondritual Meditation

(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe

 

“Da aber nahezu jede Aktivität des Körpers oder der Seele oder auch jeder Übergang zu einem neuen Zustand dann stattfindet, wenn zum Horoskop der Himmel ein Gegenstück bildet.”

(Johannes Kepler)

 

Eine ganz besondere Konstellation begleitet den aktuellen Vollmond auf der Achse Steinbock / Krebs am Samstag  (07.01.), denn er findet in Konjunktion von Sonne/Merkur statt, der aktuell rückwärts unterwegs ist - und der Mond in Opposition. Und dann aktiviert der Mond die Lilith an ihrem Emotionspunkt (08.01.), die zugleich vom Krebs in den Löwen wechselt. Außerdem ist da das Trigon zu Uranus. 

mehr lesen 4 Kommentare

06.01.2023 - Die HeiligenDrei Könige und die Königinnen .. auch

Rauhnächte Mondmonate Neumond Vollmond Ritual

 (c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe 

Heute ist der letzte Tag aus dem Rauhnachtszyklus, wenn auch keine eigentliche Rauhnacht mehr
, dennoch ist der heutige Tag ein besonderer, es wird  das Fest der heiligen Drei Könige gefeiert, in der katholischen Kirche werden sie als Heilige verehrt.

 

Es gibt viele Geschichten rund um die heiligen drei Könige. Und die landläufige ist wohl jene, die von der christlichen Kirche sehr geprägt worden ist. 

 

In der Überlieferung gelten sie als Könige, wohl aber sind sie auch als Philosophen, Sterndeuter und Magier beschrieben. Für viele repräsentieren sie die Kontinente Asien, Afrika, Europa. Selbst die genannte Zahl ist unterschiedlich, so gibt es in den alten Abbildungen zwei, drei oder vier der Könige zu sehen. Es gibt sogar eine syrisch-aramäische Version, die von 12 Magiern erzählt.  (und wie gut passt das wieder zu den Rauhnächten ?)

 

So lädt uns der heutige Tag abschließend nochmals dazu ein, den vergangenen Rauhnächten ihre Philosophie, ihre Be-Deutung, ihre Magie zu geben.

  • Wie könntest du dies hin zu deinem Alltag benennen - ist ein "roter Faden ersichtlich"?
mehr lesen 6 Kommentare

Wie das Yin in meine Jahresplanung fließt

Der Podcast von Daniela Hutter, das YIN-Magazin. Dort erfährst du mehr über weibliche Spiritualität, Lebenskraft und ein erfülltes Leben. Aktuell: Das Bewusstseinsmodell nach Hawkins.

Ich begrüße dich herzlich zur ersten Folge 2023 im Yin-Magazin. Heute erzähle ich dir, wie mich die Energie der Rauhnächte ins neue Jahr begleitet und wie ich meine Jahresplanung im Yin-Bewusstsein gestalte.

 

Für mich gehören die Weihnachtszeit und die Tage um den Jahreswechsel zu den intensivsten Zeiten des Jahres. Ich zelebriere nicht nur persönlich die Rauhnächte, sondern begleite diese besondere Zeitqualität auch als Coach und Expertin für weibliche Spiritualität.

mehr lesen 1 Kommentare

05.01.2023 noch immer RauhnachtsZeit

Rauhnächte Weihnachten Zeitqualität Neumond Mondmonat Mondjahr Rauhnachtszeit Daniela Hutter

Wir sind noch immer in der  Rauhnachtszeit. Auch wenn wir gestern mit dem 12. Tag der Rauhnächte, den letzten für dieses Jahr begehen konnten.  Genauso wie es Tage der Einstimmung gab (mehr dazu >> hier ), gibt es auch Tage des sanften Ausklangs. Eine Zeitqualität verabschiedet sich nie abrupt, sie kündigt sich stets sanft wie eine Welle an und verabschiedet sich in ebensolcher Weise.

 

An dieser Stelle hast du bedacht, dass du dich heute auch noch immer im alten (Mond)Jahr bewegst? Und eigentlich auch noch im letzten Mondmonats des alten Jahres ? Da streikt der Verstand schon fast und kollabiert atmend in sich. Lass ihn. 

 

mehr lesen 4 Kommentare

04.01.2023- der 12. RauhnachtsTag

Rauhnächte Weihnachten Rauhnachtszeit Daniela Hutter Mondmonat Neumond Schütze Neujahr 2023

Die besonderen Tage jener zwischen den Jahren gehen dem Ende zu. Für mich bilden die Rauhnächte nicht nur die Brücke zwischen dem Mond- und Sonnenjahr, für mich sind sie jährlich ein Übergang in ein
Me(e)hr vom Leben
- das jährliche JA, das ich zum Leben praktiziere und das innere Commitement, das Versprechen zu mir, dass ich bereit bin und alles dafür tun werde, erneut Me(e)hr vom Leben zu (be)leben ..

 

Der heutige Tag ist (in meinem Verständnis der Rauhnächte, dazu kannst du >> hier mehr nachlesen) nicht letzte RauhnachtsTag aber nicht der letzte Tag der RauhnachtsZeit. dieser Zeit - denn am 5. und 6. Jänner sind die Tage  zur Integration und zum Abschluß.  (dazu dann mehr auf hier an dieser Stelle).

 

Zurück zu heute. Der zwölfte RauhnachtsTag. Er korrespondiert mit dem 12. Mondmonat. Dieser beginnt mit dem Neumond, im Tierkreiszeichen von Schütze (das Sonnenzeichnen) am 13.12.23 und dauert  bis 11.01.24. Also über die nächsten Rauhnächte hinweg. Das mag jetzt für unseren Verstand ein bisschen tricky sein, denn er versteht's am besten linear.  Aber weil's ursprünglich eben keinen Kalender gab, so wie wir ihn heute kennen, braucht's da unseren flexiblen Zugang in der Betrachtung, wenn wir uns den Kalender trotzdem "erlauben". 

mehr lesen 4 Kommentare

03.01.2023- der 11. RauhnachtsTag

Bedeutung der Rauhnächte, Venusjahr, Sonnwende, Jahreswechsel, Neumond, Vollmond, Skorpion

Welch Reise hinter uns liegt. 10 Tage im Dialog mit der Seele. 10 Tage bewusstes Sein, vielleicht mehr denn je zuvor. Das mag eine intensive Begegnung sein. Das kann neu gewesen sein. Und die Angst vor dem Neuen, die Angst vor der Veränderung, die kennen wir alle. Jeder von uns - durchaus in unterschiedlichen Farben. 
Der Segen des heutigen Tages liegt in der Qualität des Ausgleichs. Er lässt uns atmen - und dies mitten im bewussten Flow des WerdenWerdens. 

 

Veränderungen gelingen dann, wenn wir uns in unserer Ganzheit wahrnehmen, zu allem was wir sind, JA sagen.

Einer der heutigen Impulse lautet daher:

  • Was macht dich alles ganz aus?
  • Sieh hin, welche Aspekte von dir bekommen zu wenig Aufmerksamkeit, zu wenig Wertschätzung, zu wenig Leben?

Die Energien der 11. Rauhnacht  korrespondieren mit dem 11. Mondmonat, das ist die Zeit vom 13.11. bis 13.12.23, die Brücke bilden nun die kosmischen Energien vom Tierkreiszeichen Skorpion.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Schwendtage 2023 sind "Los- und Wendetage"

Zeitqualitäten sind besondere Tage. Schwendtage kennt man aus alten Zeiten. Auch die Bauern wissen um Lostage. Termine 2021

(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe

Mit den aktuellen neuen Energien öffnet sich auch ein neues Bewusstsein. "Nichtsichtbares" wird (wieder) Teil des Alltags der Menschen: Seele, Aura, Engel, energetisches Heilen und vieles andere mehr. Mir selbst haben sich über die Jahre das bewusste Wahrnehmen der unterschiedlichen Qualitäten von Zeiten offenbart.

 

"Mit den Energien sein" ist der Schlüssel - so kann man einerseits, wenn man sich mit dem Flow dieses energetischen Zeitteppichs bewegt, ganz leicht Zugang zu den "anderen Welten" seiner selbst erfahren, erspüren wo wir uns selber (je nach Tagesqualität und -thema) blockieren, wir ergründen leichter die Antworten und bewegen uns mit unserem kosmischen Seelenlauf. 

So wissen wir um die 

  • Rauhnächte (mehr dazu >> hier )
  • um den Zugangscode rund um die Tage unseres Geburtstages (mehr dazu >> hier )
  • um Portaltage  (Link wird ergänzt am 12.01.)
  • um viele Fest- und Feiertage, an welchen die Menschen im Kollektiv die Energien bewegen, indem sie Rituale wiederkehrend zelebrieren und Feste feiern.
mehr lesen 0 Kommentare

02.01.2023- der 10. RauhnachtsTag

Rauhnächte Weihnachten Rauhnachtszeit Daniela Hutter Mondmonat Neumond Löwe Neujahr 2017

 (c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe 

Das letzte Viertel der Rauhnächte stehen vor der Türe. Seit der Wintersonnwende haben wir mittlerweile schon eine intensive Verbindung mit der Seelenebene aufgebaut und sind in präsentem Dialog, wahrlich. Manch einer mag an dieser Stelle vielleicht schon "die Lust verlieren".  Erkenntnis kündigt sich an - und es gibt  oft eine Tendenz in uns "vor der Wahrheit" zu fliehen. Die bequeme Komfortzone des Lebens (wieder) aufzusuchen. 

 

Für so manchen von uns mag das schon sehr neu sein und die vielen Botschaften nicht nur erstaunen, möglicherweise sogar überfordern oder zu sehr herausfordern. Vermeintlich.

Doch es besteht kein Grund zu Angst oder Panik. Einerlei wie intensiv, allesamt sind es Geschenke deiner Seele an dich. Noch bedeutender als die Tagesqualitäten selbst sind es deine persönlichen Reaktionen, die dir diese Zeit mit dir zeigt. Handlungsmuster, oftmals unbewusste, offenbaren sich. Ganz oft tragen sie zu Blockierungen bei, hindern am Voranschreiten und machen Entwicklung mühsam.

mehr lesen 0 Kommentare

Visionboard: Schöpferkraft und Visionskraft verbinden.

 (c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe 

Immerwieder - wenn ein Zyklus sich dem Ende zu bewegt, das Neue sich ankündigt, dann ist das auch

ein inneres Echo an und von unserer Schöpferkraft.  Visualisierung ist ein kraftvolles Tool um seine Wünsche zu realisieren, die Zukunft zu manifestieren. Ausschau halten in das, was kommen mag,  aus einer inneren fühlenden Verbindung ein Bild dazu entstehen lassen , das setzt ganz andere Schöpferkraft frei, des Mitkreierens als - "ich schau mal was kommt".

Man kann es durchaus parallel sehen: Ein Gast. - Entweder ich lade ein, jener der mir wichtig und lieb ist, den ich gerne bei mir haben möchte - oder ich öffne einfach die Türe und schau mal wer dann kommt. Was wenn nicht kommt, wen ich mir (eigentlich) wünsche - und was wenn plötzlich jemand im Wohnzimmer steht, der da eigentlich nicht stehen soll? 

 

So bietet es sich durchaus an, zu folgenden Lebensbereichen ein Visionboard zu kreieren:

Allem voran, während der Rauhnächte - hier im speziellen zwischen dem Neujahrstag (1.1.) und dem Ende der Raunachtszeit (6.1.) denn das ist energetisch gesehen die beste Zeit dafür - als ein Visionboard für das kommende Jahr.

 

Man kann aber auch für jeden anderen Bereich des Lebens ein Visionboard gestalten, immer dann wenn ein Neubeginn ansteht: z.B. für einen neuen Job, einen Umzug, einen neuen Lebensabschnitt.

  • Für welchen Bereich deines Lebens möchtest du dir ein Visionboard kreieren? 

Wir manifestieren das, dem wir Aufmerksamkeit schenken. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

01.01.2023 - Neujahr - der 9. Rauhnachtstag

Rauhnächte Weihnachten Rauhnachtszeit Daniela Hutter Mondmonat Neumond Löwe Silvester Neujahr 2018

 (c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe 

Es ist soweit. Das neue Jahr ist da. 2022 ist Geschichte und 2023 liegt vor uns - noch ohne Geschichte, wohl aber mit Auftrag.   Das ist spürbar. Alles scheint möglich und die Menschen haben schon immer dem neuen Jahr große Bedeutung gegeben, all ihre Hoffnung geschenkt - ist  doch mit ihm die Chance da, daß alles besser wird. In früheren Zeiten hieß es "bessere Ernte", "weniger Krankheit", "weniger Leid". An den Wünschen für das alltägliche Leben hat sich prinzipiell nichts geändert. Es sind die Urbedürfnisse.

 

Vielleicht magst du dich fragen -

  • welches sind deine Urbedürfnisse?
  • Welche sind offen?
  • Welche wünschen sich mehr Beachtung von dir?

Wage dich durchaus, dabei ganz konkret zu sein ... und sei nicht zu bescheiden und halte dich auch nicht klein.

mehr lesen 0 Kommentare

31.12.22 - 8. RauhnachtsTag - Silvester

Rauhnächte Weihnachten Rauhnachtszeit Daniela Hutter Mondmonat Neumond Löwe Silvester 2020 2021

Der letzte Tag des (Kalender)Jahres - der heutige SILVESTERtag wird - wie immer - von besonders starken Energien getragen, die Tore zur Anderswelt sind "offener" als an allen anderen Tagen. Das fördert die mediale Wahrnehmung.


Früher glaubte man, dass das Geisterreich offen ist und die "wilde Jagd" fand statt. Es durfte keine Wäsche gewaschen werden, denn darin konnten sich die Geister verfangen - und das galt als böses Omen, unglücksbringend - die Wäsche sollte wohl das Leichentuch für das kommende Jahr werden.

mehr lesen 0 Kommentare

30.12.2022 der siebte RauhnachtsTag

Rauhnächte Weihnachten Rauhnachtszeit Daniela Hutter Mondmonat Neumond

Jeder RauhnachtsTag korrespondiert mit einem Mondmonat des folgenden Jahres. Sonne und Mond, die planetaren Energien "gestalten" die kosmischen Vibrations, aktivieren die entsprechenden Themen,  die uns helfen Zugang zu Entwicklungsschritten, die anstehen, zu finden. Die Rauhnächte lassen uns auf der Zeitlinie spazieren. Im Heute und im Jetzt spüren wir die Gegenwart und Zugleich die Vergangenheit, die unser Jetzt kreierte. Und im Jetzt erfühlen wir schon die Zukunft, die das Jetzt gestalten wird. In dieser mystischen Zeit mehr denn je. 

 

So ist es am heutigen Tag die Energie von Krebs, die unterstützend aus dem Feld des kommenden Jahres in Verbindung mit uns ist und die Brücke zwischen Rauhnacht und Mondmonat hält. Krebs spricht die Gefühlswelt an. So lädt dich der heutige Tag insbesondere auch dazu ein, dein Fühlen hinzuzunehmen, dies als Weisheit des Herzens.

 

Manch einer von uns ist besonders *kopflastig* oder auch als *Kontrollfreak* unterwegs. Die Energie des heutigen Tages unterstützt dich, deine Themen gerade aus dem Aspekt des Fühlens und des Herzens WAHRzunehmen.

mehr lesen 2 Kommentare

29.12.2022 - der sechste RauhnachtsTag

Daniela Hutter schreibt über die Rauhnächte und ihre Bedeutung. Gibt Impulse zu den Energien der Tage als ZeitQualität.

 (c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe 

Der sechste RauhnachtsTag. Mit dem heutigen 29.12. wird also das erste Sechstel, das halbe Dutzend voll. Darin lieg ein kleiner Zyklus im größeren Zyklus der Rauhnachtszeit.

 

So schau für dich auf diese ersten Tage des Erlebens.

  • Wie haben sie sich gestaltet?
  • Wie ist dein erstes Resumée?
  • Und gibt es etwas was du diesen ersten Tagen noch geben magst, so, als dass dieser Zyklus sich gut schließen kann?
mehr lesen 2 Kommentare

28.12.2022 - der fünfte RauhnachtsTag

Bedeutung der Rauhnächte, Sonnenjahr, Sonnwende, Jahreswechsel , ZeitQualität, intuitive Astrologie

 (c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe 

Dieser RauhnachtsTag wurde in alten Zeiten auch als "Umkehrtag" genützt.
Der heutige Tag deshalb, weil er vom Beginn dieser Ritualzeit (mehr oder weniger) in der Mitte liegt. Verliefen also Tage bis dahin ungewünscht, war man mit dem *Los* nicht zufrieden, dann konnte der 28.12. dazu genützt werden die Energie zu verändern. 

 

Auch in (meinem/unseren) Zugang möchte ich dir diese Möglichkeit ans Herz legen. Verändere das Energiefeld - nicht indem du Ereignisse ablehnst, dich gegen den Fluss der Dinge stellst und damit unnötige Eigenenergie verschwendest, sondern vielmehr dahingehend, dass du mit deinem Ritual das Energiefeld veränderst indem du es positiv nährst.

Wie immer also die Rauhnachtszeit bisher verlaufen ist, fühle für dich hinein und spüre nach:

  • "Was ist dir schwer gefallen" ..
  • "Was hast du in den letzten Tagen vermisst" ..
  • "Was fühlte sich in deinem (Er)Leben unrund an?" ..
  • "Welche Ereignisse haben dich wahrlich aus deiner Reserve geholt?" ..
  • "Wie hast du dich selber blockiert?"
mehr lesen 0 Kommentare

27.12.2022 - der vierte RauhnachtsTag

Daniela Hutter bloggt über ZeitQualität, intuitive Astrologie, Vollmond, Neumond und Rauhnächte.

(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe 

Kosmisch gesehen (und gefühlt ebenso) befinden wir uns bereits auf der "Brücke zwischen den Jahren" dieser Rauhnachtszeit.   (mehr dazu >> hier )

 

Energetisch ist es weniger eine Brücke als ein Keller, denn wir "bauen  bereits am Firmament", der Basis für das Neue. Hinter uns liegen nun die Tage des Reinigens, des Loslassens, Harmonisierens und Ausgleichens. Nun beginnt die "Zeit des aktiven Aufbaus" des individuellen Energielevels. Dabei unterstützt uns am heutigen Tag nochmals die Kraft des Widders, denn 2023 werden es zwei Neumonde im Widder sein. (über die Widder-Energie habe ich ja schon gestern, zum 3. Rauhnachtstag geschrieben; mehr dazu >> hier << ) 

mehr lesen 1 Kommentare

26.12.2022 - Stefanietag & 3. RauhnachtsTag

Rauhnächte Weihnachten Zeitqualität Neumond Mondmonat Mondjahr Rauhnachtszeit Daniela Hutter

Der dritte RauhnachtsTag korrespondiert mit dem dritten Mondmonat 2023, dem Neumond im Widder. Diese Energien sind es mit denen wir heute Kontakt aufnehmen, ihnen nachfühlen und schauen wie wir es bewust wahr_nehmen können, um sie als Schöpferkraft hin zu unseren inneren Bildern, Visionen, Träumen nützen können. Allesamt für ein Me(e)hr für uns tägliches (er)Leben. 

 

In früheren Tagen wurde am 26.12. ausgeritten, dies ist heute das Bild dafür dass nach dem Fest im "inneren Kreis der Familie" nun der Tag ist an dem man bereit für "äußeren Kreis ist", sich an Freunde wendet und das Umfeld, das uns nach dem inneren Kreis wichtig ist.

  • Welcher spontane Gedanke erreicht dich hinsichtlich - deines Umfeldes an Menschen in deinem Leben?
mehr lesen 1 Kommentare

25.12.2022 - der zweite Rauhnachtstag

Rauhnächte Christtag Mondmonat Weihnachten

(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe


Der Tag des Festes von Jesu Geburt
, damit auch der Tag der Familie und der Paten, deren soziale Rolle in der heutigen Gesellschaft oftmals nicht mehr so wichtig scheint, dennoch das Familienleben über viele Generationen wertvoll bereicherte.

 

Fische & Mondenergie (der 2. Rauhnachts-Tag korrespondiert mit dem zweiten Mondmonat 2023; 20.02.-21.03.23) da wirken Energien, die Strukturen lösen. Und weil Fische im Zodiac das letzte Zeichen ist, geht es auch immer darum, von hier aus auf die "nächste Stufe" zu gehen.

  • Wäs wäre denn in deinem (er)Leben - oder einem konkreten Anliegen - die nächste Stufe? 
mehr lesen 1 Kommentare

24.12.2022 - der erste RauchnachtsTag

Rauhnächte Weihnachten Steinbock Mondjahr Meditation Zeitqualität 24.12.

(c) copyright für den Text, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe

Der erste Rauhnachtstag korrespondiert mit dem ersten Mondmonat des kommenden Jahres
, (und der  beginnt  am 21.01.2023 _ Neumond*) von diesem Feld erreichen dich die Energien von Wassermann (Sonne im Wassermann) und wollen dich in deiner Wahrnehmung unterstützen und tragen. Das ist eines der Besonderheiten dieses Mondjahres 2023. Es fängt anders an.

 

Energien von Wassermann sind stets Energien, die kreativ, originell, individuell und spontan sind. 

Wassermann(zeitalter) steht auch für den "offenen Geist". Und die kosmischen Energien, schieben dies in den Menschen an. Vielleicht magst du in diesem Moment auch nachfühlen:

  • Wo stehe ich mit meinem "geschlossenen Geist" (meiner Fixiertheit, meiner Erwartungshaltung, meinen Projektionen, u. dgl.) diesem Prozess des Wandels für mich persönlich - und damit auch fürs Kollektiv - noch im Wege? 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Neumond im Steinbock am 23.12.2022

Daniela Hutter schreibt über YinPrinzip und Zeitqualitäten, die Energien von Neumond, Vollmond, Portaltage, Rauhnaechte.

The sun sees your body
the moon sees your soul
die Sonne sieht deinen Körper, 
der Mond sieht deine Seele

 

heißt es. Und so empfinde ich es und nehme die Energiequalität der Mondin wahrlich als Geschenk wahr. Die Qualitäten der Mondin sind es, die die Brücke herstellen, die die Balance finden wollen, zwischen Körper & Seele, Greifbares & Unsichtbares, dem was ist & dem was kommen will.

 

Es treffen sich Sonne und Mond im Steinbock an diesem Neumondstag.  So präsentieren sich die Themen unseres (er)Lebens, einmal mehr. Und es gilt Ausschau zu halten nach den für uns wesentliche Elementen in unserem Leben, und es gilt Innenschau zu pflegen um zu ergründen, wie wir diese stärken können.

 

Und dann tut sich noch viel mehr am universellen Firmament, universelle Energien eröffnen in einem Reigen den Tanz ins neue Jahr.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Wintersonnwende - Beginn der Rauhnachtszeit

Wintersonnenwende feiern wir heuer am 21. Dezember, um 22:47

 

@ alle,  die mein Buch für die Rauhnächte haben, mögen sich erinnern, der Mond will von uns einen flexiblen Zugang zum Jahr (so wie zum Leben auch) und hält sich nicht so starr an den Kalender, wie wir Menschen es manchmal tun.

 

Die längste Nacht, der kürzeste Tag.  Mit dem diesem Tag erreicht uns auch die "Wende", das Licht kehrt (dann) zurück - die Tage werden wieder länger, die Nächte kürzer. Doch zunächst kehrt Ruhe ein, absolut. Alle Energien und auch das Licht verweilen an ihrem Tiefpunkt. Aufmerksamkeit geht nach Innen. Das ist der "Sog" den manche wohl schon spüren, in den letzten Tagen.

Dort gilt es zu klären, die Basis (neu) zu festigen. Und auch um  "wieder" zu sehen, braucht's zuvor die Klärung. So wie die Natur, sich im Energielevel dieser Tage "neutral" hält (um dann ab dem 24.12. wieder "nach aufsteigend zu wirken") - so ist es auch wichtig, dass wir selber diese Klärung in unserem Leben einleiten, um dann aus der eigenen Tiefe heraus, das neue Leben erwachen zu lassen.

mehr lesen 1 Kommentare

Ätherische Öle für die Rauhnächte

Der Podcast von Daniela Hutter, das YIN-Magazin. Dort erfährst du mehr über weibliche Spiritualität, Lebenskraft und ein erfülltes Leben. Aktuell: Das Bewusstseinsmodell nach Hawkins.

Das ganze Jahr über unterstützen die planetaren Energien unseren Lebensweg, doch mit den Rauhnächten öffnet sich ein ganz besonderes Zeitfenster. Heute tauche ich mit Dir in die Magie zwischen den Jahren ein und verrate Dir, wie ätherische Öle die Rauhnächte bereichern und die Begegnung mit Deinem höheren Selbst vertiefen können.

 

Die Rauhnachtszeit begleitet mich persönlich schon seit zwei Jahrzehnten. Dabei liegt mir das alte Wissen besonders am Herzen, auch wenn sich heute zum traditionellen Brauchtum immer mehr neue Rituale gesellen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Bedeutung der Rauhnächte und wie Du sie gestalten kannst

Daniela Hutter im Gespräch mit Stephanie Schönberger für den Podcast das Yinmagazin über Yoga als selbstbestimmte Lebensphilosophie

Zu dieser Zeit des Jahres werden wir mit Angeboten rund um die Rauhnachtszeit geradezu überrollt, doch die ursprüngliche Bedeutung der Rauhnächte geht in diesem Hype oftmals verloren.

 

Denn das heilige Wissen und alte Brauchtum der Rauhnächte findet in der kommerziellen Vermarktung heute kaum noch Raum. Und in der Flut an Empfehlungen, was wir in der Rauhnachtszeit tun oder lassen sollten, können wir uns schnell überfordert fühlen.

mehr lesen 0 Kommentare

Vom Zauber der Rauhnächte

Die Rauhnächte sind eine magische Zeit während der Weihnachtstage. Alte Tradition und moderner Zugang für die Adventszeit und die Rauhnächte als eine ganz besondere Gelegenheit

 (c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe

 

Das Ende des Jahres naht. Ich blicke zurück auf die vergangenen Monate und erinnere mich an die Ereignisse, die Begegnungen des Jahres. In der Rückschau erkenne ich, wie viele Geschenke mir das Leben gemacht hat.

 

Manchmal erscheint es mir, als ob sich ein „Wunschkonzert“ über das Jahr erfüllt. Ich wünsche und mein Leben spielt die entsprechende Melodie. Doch wie ich mit erfülltem Herzen so auf die Details meines Leben schaue, erkenne ich auch, dass ein Großteil davon einen gemeinsamen Nenner hat. Die Idee, der Gedanke, der Impuls, der Beginn – immer wieder war der Anfang zu all dem Großen in meinem Leben in seinem Ursprung während der Zeit der Rauhnächte.

mehr lesen 2 Kommentare

13. Dezember - Luczientag - Tag der Luzia

Der Tag der heiligen Luzia als Zeitqualität ist ein Tag des Lichtes, erinnert an das innere Licht.

Der Kreislauf des Jahres hat uns in die Zeit getragen, in der die Tage wieder kälter und dunkler werden.  Nun zieht es auch  uns wieder in die Innenräume zurück, im Außen wie im Innen.

 

Denn  Jahreszeit ist wie Lebenszeit:  im Kreislauf des Jahres hat alles seine Zeit und alles nimmt sich seine Zeit, die es braucht. Der Winter hüllt uns in Kälte und dunkle Stunden und  lädt uns damit  ein, die  Wärme am Ofen zu genießen,  sich am sanften Lichtschein der Kerzen zu erfreuen und die Geborgenheit des Zuhauses (wieder) zu erleben.  

 

Und irgendwann weicht diese Zeit dem Frühling, der dann in seiner Lebendigkeit die Neugierde und das Wachsen mitbringt. Einige Monate später lädt uns dann die Sommerzeit zum Tanz des Lebens ein:  ihre Wärme öffnet uns noch mehr hin zum Leben, und wir genießen unsere Tage im Freien, in der Natur, alles Leben wird nach Draußen verlagert. Dann  ist es der Herbst, der uns dann ganz sanft mit goldenen Farben und reichem Bunt abholt. Erntezeit kündigt sich mit ihm an. Da können wir dann aus der Vielfalt schöpfen, die Fülle in jeder Facette des Lebens und  der Natur begegnen, erfahren und genießen.

 

Und irgendwann ist dann wieder ..  die Winterzeit, die anklopft. 

mehr lesen 1 Kommentare

Ayurveda als Lebenskompass

Daniela Hutter im Gespräch mit Stephanie Schönberger für den Podcast das Yinmagazin über Yoga als selbstbestimmte Lebensphilosophie

Was kann uns Ayurveda über den Kochtopf hinaus bieten und wie können wir im Alltag davon profitieren? Heute spreche ich mit dem bekannten Ayurveda-Koch, Bestseller-Autor und ganzheitlichen Gesundheitsberater Volker Mehl über Ayurveda als Lebenskompass.

 

Volker Mehl zählt zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Ayurveda-Autoren und gibt seinen reichen Erfahrungsschatz auch in seiner Kochschule und Ayurveda-Akademie an andere Menschen weiter. Dabei liegt ihm ein pragmatischer Ansatz und die lebensnahe Begleitung im Alltag besonders am Herzen.

mehr lesen 1 Kommentare

Maria Empfängnis - Kennst du deine Bestimmung?

Das Fest von Maria Empfängnis erinnert an die eigene Bestimmung. Kein Tag ist wie der andere. Jeder Tag trägt eine besondere universelle Energie. Feste der Menschen haben darauf ihren Einfluss.

Der heutige Tag ist ein katholischer Feiertag, genannt Maria Empfängnis. Da fragt man sich, wie sich das bis Weihnachten ausgehen soll .. Empfängnis und Geburt .. 

 

Doch liegt es daran dass dieser Tag zumeist verwechselt wird, denn am 8. Dezember wurde aber Maria, die Mutter Jesu, empfangen. Mancherarts kennt man den Tag als "Anna-Tag"  - der aber nicht dem Namensfest  der Anna gewidmet ist (das wäre >> hier << ) 

 

Die Geschichte erzählt: Anna und Joachim konnten lange Zeit keine Kinder bekommen, Joachim ging für 40 Tage in die Wüste um zu fasten und zu beten, während Anna im Gebet in Jerusalem blieb. Der Engel Gottes erschien Joachim und teilte ihm mit, dass er und Anna ein Kind erwarten werden. Freudig lief er nach Jerusalem und traf Anna vor dem Tempel, an der "Goldenen Pforte". Beide umarmen sich und dieser Moment wird als "Mariä Empfängnis" bezeichnet. Also nicht die natürliche Empfängnis wird in dem Feste gefeiert, sondern das, was an Maria, dem Kinde selber bewirkt wurde.

mehr lesen 2 Kommentare

Vollmond im Zwilling am 08.12.2022

Jede Mondkonstellation bringt uns Unterstützung. Ein energetisches Feld, das uns hinführt des eigenen Sehens, Wahrnehmens, Erkennens. Und dem folgend, hin zum Fluss des Lebens, die (nächsten) Schritte hinein in dein Leben zu setzen. Für ein Me(e)hr von dir, für ein Mee(h)r deines Lebens ... Entwicklung, Veränderung. Bewusst und aktiv mitgestaltend, weil du Schöpfer deines Lebens bist - sein darfst, sein sollst.


So lass uns schauen, was bringen uns diese Tage. 

mehr lesen

Das Fest des Nikolaus am 06.12. als ZeitQualität

Alles Gute zum Namenstag: Nikolaus, Nico, Niclas, Nicole, Nica, Nikky, Niccoletta, Nicola. Die Namen haben alle eine besondere Bedeutung. Sie tragen auch unsere Lebensaufgabe in sich.

Die Antwort dazu ist eindeutig: Selbstverständlich. Es sind nicht alle Tage wie alle Tage.  Jeder Tag ist individuell, und jeder Tag hat seine ganz eigene Bedeutung. Manche als Festtage, manche als Namenstage, manche als Energietage, viele davon knüpfen sich an die Natur, an die Jahreszeiten, Sonne, Mond oder Planeten. Viele Tage kannten die Menschen schon in "alten Zeiten", ehrten und feierten sie. Die Kirche selbst hat sich das im Rahmen der Christianisierung nur zu Nutze gemacht. Und für mich persönlich reichen die Erzählungen der Bibel Bilder, hinter die es gilt zu sehen, um das (zeitgemäße) Bild hinter dem Bild zu erkennen, es zu verknüpfen mit dem alltäglichen und individuellen Leben. 

 

So ist als der 6. Dezember der Namenstag des Nikolaus. Der heilige Nikolaus zählt zu den populärsten Heiligen unserer Gegenwart. Dies obwohl es zur Geschichte des Heiligen Nikolaus  verschiedene Legenden und nur wenig historisch belegte Tatsachen gibt. Die katholische Kirche hat dies sogar dazu veranlasst, den Gedenktag des heiligen Nikolaus am 6. Dezember als allgemein gebotener Feiertag aus dem römischen Generalkalender, zu streichen - dies  1969 durch Papst Paul VI. 

 

Dennoch wird der heilige Nikolaus von den Menschen sehr verehrt. Das Fest geht auf den Todestag des Bischofs Nikolaus von Myra zurück. Dieser soll um 300 nach Christus in Lykien, der heutigen Türkei gelebt haben. Angeblich stammte der Bischof aus wohlhabendem Hause. Nach dem Tod seiner Eltern soll er sein Vermögen an arme Familien in seiner Nachbarschaft gegeben haben. 

mehr lesen 0 Kommentare

Der Namenstag der BARBARA am 4. Dezember

Daniela Hutter schreibt über ZeitQualität und ist Expertin für weibliche Spiritualität. Barbaratag 04.Dezember

 

Die heilige Barbara ist wohl eine der bekanntesten Heiligen der Geschichte. Dennoch gibt es verschiedene Erzählungen zu ihrem Leben. Zur Heiligen macht sie, wie zumeist die Geschichten der christlichen Kirche, dass sie den Tod einer Märtyrerin starb.

 

Die Legende erzählt, dass Barbara – selbst bildhübsch – ihre zahlreichen Freier zurückwies. Ihr Vater, ein gewisser Dioscuros, sah das nicht gerade gerne. Er war ein roher Kerl – so will es die Legende – und zudem ein fanatischer Christenhasser. Als er erfuhr, dass sich Barbara regelmäßig heimlich mit einer Gruppe von Christen traf, ließ er einen Turm bauen, um seine Tochter darin einzusperren. Da bekannte Barbara ihrem Vater, sie habe sich taufen lassen. Das war für Dioscuros eindeutig zuviel: Er ließ Barbara brutal martern und schlug ihr schließlich eigenhändig den Kopf ab. Doch die Strafe folgte auf den Fuß: Kaum hatte Dioscuros das Schwert beiseite gelegt, wurde er von einem Blitz erschlagen, heißt es in der Barbara-Legende.

mehr lesen 0 Kommentare

Echtes Miteinander in wilden Zeiten

Daniela Hutter im Gespräch mit Stephanie Schönberger für den Podcast das Yinmagazin über Yoga als selbstbestimmte Lebensphilosophie

Die Welt wird immer lauter und das Leben rüttelt uns durch. Eine Krise jagt die nächste und es scheint so, als würden wir Menschen immer weiter auseinander driften. Wie können wir in diesen wilden Zeiten wieder zueinander finden und ein echtes Miteinander gestalten?

 

Das Weltgeschehen bewegt uns nicht nur in der Tiefe, es schürt auch Ängste, die in unseren Alltag fließen und unser Blickfeld einengen. Wir verlieren uns in schwermütigen Gedanken, in Wut und Ohnmacht und in den kleinen und großen Beschwerlichkeiten des Lebens.

mehr lesen 0 Kommentare

Reinkarnationstherapie als heilsame Reise zum Selbst

Daniela Hutter im Gespräch mit Stephanie Schönberger für den Podcast das Yinmagazin über Yoga als selbstbestimmte Lebensphilosophie

Warum stoßen wir immer wieder an die gleichen Grenzen und halten uns in schmerzlichen Erfahrungen gefangen? Heute spreche ich mit Soulcoach Constanze Witzel über die Kraft der Reinkarnationstherapie und wie wir alten Schmerz heilen und transformieren können. 

 

Oft denken wir, es ist unmöglich, das Leben zu führen, das wir uns wünschen. Denn wir sind eng in gesellschaftliche, berufliche oder familiäre Verpflichtungen eingebunden und übernehmen im Alltag für alles Mögliche Verantwortung. Aber tun wir das auch für uns selbst?

mehr lesen 0 Kommentare

Neumond im Schützen am 23.11.2022

Daniela Hutter schreibt über YinPrinzip und Zeitqualität, die Energien von Neumond, Vollmond, Portaltage, Rauhnaechte. Neumond am 23.11.22

Jede Mondkonstellation bringt uns Unterstützung. Ein energetisches Feld, das uns hinführt des eigenen Sehens, Wahrnehmens, Erkennens. Und dem folgend, hin zum Fluss des Lebens, die (nächsten) Schritte hinein in dein Leben zu setzen. Für ein Me(e)hr von dir, für ein Mee(h)r deines Lebens ... Entwicklung, Veränderung. Bewusst und aktiv mitgestaltend, weil du Schöpfer deines Lebens bist - sein darfst, sein sollst - und je nachdem in welchem Zeichen ein Mond stattfindet, schickt er uns Impulse in unser (er)Leben. 

 

So lass uns schauen, was bringen uns diese Tage. Schütze sucht die Weite. Der Neumond  führt nach Innen. Der Schütze hat einen weiten Horizont und gestaltet mit den Erfahrungen der Vergangenheit sein Zukunft. So lädt es uns ein, die innere Welt zu erobern, Selbsterkenntnis und Spiritualität sind die Stichworte, die uns hellhörig machen sollen für unsere innere Stimme. Lausche hin zu deiner inneren Wahrheit. Sie will gelebt werden. Ganz und gar. Gelebte Spiritualität.

  • Gibt es Bereiche, wo du wider deiner innersten Wahrheit lebst oder handelst?
  • Welches sind die Begrenzungen, Limitierungen die dich (scheinbar) daran (noch) hindern?
mehr lesen 0 Kommentare

Nährstofftherapie für ein langes und gesundes Leben

Daniela Hutter im Gespräch mit Stephanie Schönberger für den Podcast das Yinmagazin über Yoga als selbstbestimmte Lebensphilosophie

Reicht ein bewusster Lebensstil mit ausgewogener Ernährung und Bewegung als Basis für nachhaltige Gesundheit? Oder braucht unser Körper mehr für ein langes und gesundes Leben? Darüber spreche ich heute mit der Ganzheitsmedizinerin und Expertin für Nährstofftherapie Dr. Helena Orfanos-Boeckel.

 

In ihrer langjährigen Praxis für ganzheitliche Innere Medizin widmet sich Dr. Orfanos-Boeckel der Erhaltung der Gesundheit noch vor der Heilung von Krankheit. Im Mittelpunkt stehen dabei körpereigene Nährstoffe und Hormone für einen robusten Stoffwechsel und gesunden Alterungsprozess.

mehr lesen 0 Kommentare

Körperintelligenz – die Leichtigkeit des Seins

Daniela Hutter im Gespräch mit Stephanie Schönberger für den Podcast das Yinmagazin über Yoga als selbstbestimmte Lebensphilosophie

Wie können wir Zugang zu unserer inneren Kraftquelle finden und unser Leben in wacher Präsenz und Freude erfahren? Im Yin-Magazin spreche ich heute mit dem Bewusstseinsforscher und Transformationstrainer Karl Grunick über Körperintelligenz und die Leichtigkeit des Seins.

 

In seinen Praxis-Seminaren und seinem Buch „Entdecke deine KörperIntelligenz“ zeigt Karl Grunick, wie wir die Weisheit unseres Körpers nutzen und in unseren natürlichen Seinszustand zurückkehren können.

mehr lesen 1 Kommentare

08.11.2022 Vollmond im Stier & die Mondfinsternis

Vollmond Achse Skorpion Stier Spiritualität Mondritual Meditation

Das Vollmondslicht schenkt zumeist schon in den Tagen zuvor den anstehenden Themen sein Licht und es "erscheint" was sich zeigen will. Beim Vollmond im Stier geht es darum, tiefgreifende, auch die Sinne betreffende Wandlung zu vollziehen. Da ist die Achse Skorpion (Sonne) - Stier (Mond).  

 

Es geht um den Gegensatz der inneren (geistigen und emotionalen) und der äußeren Welt. Denn im inneren Herzensraum, da tragen wir die Verbindung hin zur Seele und alle dem, was sich Seele in dieses Leben mitgebracht um es sich erfüllend zu (er)leben. Entwicklung und Lernen offenbart sich über das Außen, über den (scheinbaren) Widerstand.

mehr lesen 0 Kommentare

Wie FengShui mehr Yin ins Leben bringen kann

Daniela Hutter im Gespräch mit Stephanie Schönberger für den Podcast das Yinmagazin über Yoga als selbstbestimmte Lebensphilosophie

Heute begrüße ich im Yin-Magazin die Mentorin, Feng Shui Expertin und SpaceHealing Meisterin Danijela Saponjic. Wir sprechen über die Energie unserer Lebensräume und wie Feng Shui mehr Yin in unser Leben bringen kann.

 

Danijela unterstützt ihre Kunden in Feng Shui Beratungen, Mentorings und Ausbildungen dabei, ihr einzigartiges Potenzial zu entdecken und in ihrem Leben und Business zur vollen Entfaltung zu bringen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wie Tantra unsere authentische Weiblichkeit nährt

Daniela Hutter im Gespräch mit Stephanie Schönberger für den Podcast das Yinmagazin über Yoga als selbstbestimmte Lebensphilosophie

In der heutigen Podcastfolge lade ich Dich zu einem ermutigenden Frauentalk mit der Yogini und Autorin Sandra von Zabiensky ein. Wir sprechen über ihr Buch „Tantra – Der Weg des mutigen Herzens“ und wie wir unsere Weiblichkeit neu entdecken und ein tief verbundenes Frausein leben können.

 

Sandra begleitet Frauen mit Tantra, Yoga, Göttinnen- und Archetypen und Energiearbeit in ihre freie, selbst-definierte Weiblichkeit. In ihrem Buch beschreibt sie ihre eigene sinnliche und radikal weibliche Reise in ein neues Frausein und wie Tantra uns in eine authentische und erfüllte Weiblichkeit begleiten kann.

mehr lesen 0 Kommentare
Daniela Hutter - Das Yin Prinzip

Daniela Hutter

Newsletter

Werde ein(e) YIN-Insider(in):

Anmeldung per Double-Opt-in, Abmeldung jederzeit möglich - mehr Info und Datenschutz  hier

GedankenReichBlog

Termine

Cosmic Circle 2023: 19.01.23 mehr Info

Die Rauhnächte & was nun?  10.01.23 mehr Info

 

The Vision of YIN:  free Webinar 

xx.01.23  Modul 6 Opening

 

 

 

Retreats

Termine 2023 - coming soon

mehr Info

Tageskarte ziehen

Kartenset, Karte ziehen, Orakelkarten, Bedeutung, Energien der neuen Zeit

Follow me

Facebook Twitter Instagram
LinkedIn Pinterest Bloglovin

Website-Suche