Wie der FISCH zum Casus knacktus wurde

Was ist passiert? Gestern, zum Aschermittwoch hatte ich Küchendienst. Ich diente meinen Freunden um ihnen|uns einen geselligen Abend zu gestalten. Es ist schon viele Jahre der Brauch einen Heringsschmaus zu machen, der darin ausartet, dass es ein Menü für 8 mit 8 Gängen wird, fischig, versteht sich.

Und mit dem Fisch sind wir beim Casus knacktus.

Bekannt ist, dass ich die internette Welt und ihren Dialog darin liebe.

Bekannt ist, dass ich regelmässige Rezepte von meinem veganen Kochen poste.

Unbekannt ist mir, das Bild dass so mancher von mir hat. Und ehrlich gesagt, es ist einerlei - mir ist wichtig, dass ich mein Bild von mir für mich habe.

 

Meiner Gesundheit zu liebe und aus keinem ideologischen Grund entschied ich mich vor zwei Jahren, mein Kochverhalten nochmal zu verändern. So koche ich für mich fast 100%ig vegan. Die Betonung liegt auf 1.) für mich und 2.) auf "fast".

 

Es ist nicht mein Weg, zwangszubeglücken - weder meine Familie, noch meine Freunde. Es ist aber auch nicht mein Weg, starre und unflexible Wege zu gehen. Ich mag den Tanz zwischen den Dingen und den Polen.

 

Was ist passiert? Ich hab mir meine Küchenzeit mit Postings auf Facebook kurzweilig gemacht. Ich hatte Spaß daran, viele andere, dies gesehen, geliked, kommentiert haben, auch. Doch einige Menschen waren konsterniert darüber, dass ich Fisch koche - das sind doch Tiere. Ok, das ist legitim - Lebensansichten sind unterschiedlich. Aber dass ich damit einen Sturm der Entrüstung auslöse, der mich via Mails und persönliche Nachrichten hinter den Kulissen erreicht, manchmal beleidigen könnten (wenn ich das zulasse) das entrüstet mich - im positiven Sinn. Ich fühle mich auch erregt und gereizt - mit Lust dazu - noch MEHR von mir zu leben. So wie ich bin - frei.
 
Hallo Welt !!!  Jeder darf tun und sein wie er will. Niemand braucht sein Recht dazu fertigen. Es ist die frei Wahl, die uns eint. Erlauben wir uns doch in Gelassenheit - den anderen zu lassen, zu tun & zu leben wie er will. Die Verantwortung liegt ohnehin beim Agierenden, da kommt man nicht drum herum. Also, braucht's länger MaßRegelung? Ich sage NEIN.



PS: .. mein Bedarf an OmegaFettsäuren und VitaminD - aus Fisch - ist zumindest bis zum nächsten Heringsschmaus gedeckt  ◠‿◠) ………..

Follow on Bloglovin

mehr aus meiner Küchenwelt
(mit einem Klick geht's zum Rezept)

Coaching ist Begleitung in zu praktischen Lösungen in Situationen des alltäglichen Lebens, die (noch) stagnieren.  Mittels Foto, Geburtsdatum und Wohnadresse und einer kurzen Beschreibung der Situation, um die es geht, nehme ich energetisch Kontakt mit "Ihrem System auf" und eruiere die Blockaden. Gemeinsam sehen wir das Hindernis erneut, arbeiten daran, es Schritt für Schritt aufzulösen und definieren das Ziel. Mehr Info dazu >> hier

 

heilsamer Kreis für das FrauSEIN erleben wir wenn uns die Zeit und den Raum schenken für uns zu SEIN, wenn wir weibliche Rituale nützen um eintauchen in die weibliche Energie und sie erkennen als unser wahres Sein und damit unserem wahren SELBST näher kommen. Mehr Info dazu >> hier

Ich freue mich auf unseren Gedanken-Austausch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0