Morgenritual der Dankbarkeit, täglich

 

 

Das bin ich (◠‿◠), morgens in der Dusche, täglich. So manch einer mag sich jetzt denken, "Äh, abziehen der Fließen? Worüber schreibt sie?" - Ja, über das Abziehen der Fließen, täglich, morgens.


Und ganz ehrlich ich bin vermutlich auch täglich versucht, "heute mal aufgrund von Eile nicht abzuziehen". Dennoch, ich tu's.

Weniger weil ich so pingelig pedant in Sachen Reinigung bin, sondern weil ich es irgendwann als Ritual definiert habe.

Es ist mein Morgenritual der Dankbarkeit.


Mit jeder Bewegung danke ich und der erste GeDANKE der Dankbarkeit geht an meinen Mann: "Danke dass du dieses Heim für uns geschaffen hast. Danke, dass du tagtäglich dafür deine Arbeit tust um das Geld zu verdienen".

 

Und ich danke weiter, den Kunden, die unser Unternehmen beauftragen, als dass die Auftragsbücher voll sind und mein Mann Geld verdienen kann. Ich danke unseren Mitarbeitern, dass sie es sind die mit ihrem Arbeitseinsatz unseren Betrieb mittragen.

 

Ich danke meiner Seele, dass sie mich in dieses Leben in diesen Kulturkreis und an diesen Ort geführt hat, und ich danke meinem Ich als dass ich wach genug war den Hinweisen der Seele und des Universums zu folgen, dass es mir möglich war, meinen Mann zu treffen und mich in ihn zu verlieben. 

 

Ich danke dem Universum, dass es so viel offenbart, was mein Leben und das meines Mannes, und all der Menschen die zu unserem Alltag gehören bereichert. Ich danke der Natur für das Wasser das ich morgens in der Dusche fühlen kann und ich danke meinem Körper als dass er gesund ist, dass er das Wasser fühlen kann und es als Lebenselexier über die Haut aufnimmt.

 

Und so schenke ich mit dem Abziehen der Fließen den GeDANKEn der Dankbarkeit ihrem Raum, gerade wie sie kommen, jeden Tag neu.


Das einzige das gleich bleibt ist der erste GeDANKE an meinen Mann: "Geliebter Markus, ich danke dir dass du bist, mich liebst und all das möglich machst, dieses Zuhause und ganz viel darüber hinaus, mit dir ist mein Leben unglaublich reich."

 


Wenn wir das "Feld" mit den GeDANKEn der Dankbarkeit nähren, dann "funktioniert" die Kraft des Universums wie ein Magnet und liefert uns immer noch mehr davon, wofür wir dankbar sein können ...  d.h. wir kreieren es mit, unser Leben voller Fülle, Reichtum, Liebe .. und mehr, wofür wir von Herzen dankbar sein wollen.

Follow on Bloglovin

mehr Texte zu Spiritualität im Alltag
(mit einem Klick auf's Bild geht's zum Text)

Daniela Hutter schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung, es ist ihre Passion alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönlicheCoachings an.


Als Autorin schreibt sie für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher Lass deine Träume wahr werden (2013) und Den Tag mit Engeln beginnen (2008), sowie das Kartenset Energien der neuen Zeit(2013). Ihr neuestes Buch "Mach dein Leben hell" erscheint 2015.


mehr Info zu den Büchern >> hier

Wofür bist du DANKBAR? Zelebrierst du ein Ritual?

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    TaMara Claudia (Mittwoch, 28 Januar 2015 07:30)

    Jeden Abend schreibe ich eine ganze Seite der Dankbarkeit in mein Dankbarkeitsbuch. Danke, dass ich hier auf dieser Erde leben darf. Danke, dass ich AUNDA Botschafterin sein darf, um die wertvolle Lehre des Herzens und der bedingungslosen Liebe von Attilio Ferrara auf diesem Planeten erfogreich in die Herzen der Menschen legen darf. Danke für meine wertvolle Arbeit. Danke, allen Menschen, wie Sie liebe Frau Hutter,die sich ebenso für die Bewusstseins-Entwicklung der Menschen einsetzen. Danke unserer geistigen Führung und meinem empfänglichen Herzen für die täglichen Botschaften. Danke. Danke. Danke.
    .

  • #2

    Hertha (Mittwoch, 28 Januar 2015 21:13)

    Hallo Daniela, jeden Abend bevor ich zu Bett gehe zünde ich in unserem Fenster ein Teelicht an und Danke meinen Engeln und Gott dafür das alle gesund wieder Zuhaus sind ...keinem etwas passiert ist...alles gut gelaufen ist...für die vielen schönen Gefühle über den Tag mit meinem Mann, den Arbeitskollegen, den Kinder, der Enkelin und meinen Eltern....das ich das alles ErLEBEN darf...läuft etwas nicht so gut...gehe ich nochmal da hin...fühle nach...transformiere oder schaue was es mir sagen soll. Ich danke auch dir aus ganzem Herzen für dein Sein...deine inspirationen...Gedanken anstösse und dein anstupsen...Danke, Danke, Danke.

  • #3

    Anette (Donnerstag, 29 Januar 2015 00:42)

    Danke, liebe Daniela, für die schönen GeDANKEn der Erinnerung, täglich zu Danken ;-) Ich bin auch jeden Morgen, wenn ich wieder bewusst in dieses Spiel einsteige, DANKbar, dass ich die Matrix mit vielen anderen Wesen der Liebe immer wieder neu kreieren kann. Es ist so wunderschön, all das zu erkennen, wofür wir dankbar sein können. Schön, dass es Dich gibt! Sonnige Grüße aus Teneriffa von der Matrix-Queen ;-)

  • #4

    christel (Montag, 02 Februar 2015 09:45)

    ich danke jeden tag das ich hier sein darf danke für alles was das leben mit mir noch vor hat ich nenme es mit liebe und dankbarkeit an