du hast nur gute Ideen

81066510_XS
81066510_XS

Wann immer es um deine Kreativität geht, geht es auch um das Gefühl von Selbstentfaltung und um Selbstsicherheit.


In dir warten nur gute Ideen, die verwirklicht werden wollen.


Mit ihrer Umsetzung entfaltest du dich, du gibst deinem ganz individuellen Sein einen ganz speziellen Raum.


Für diese Umsetzung hast du „Werkzeuge“ in dein Leben mitgebracht, deine Talente. Sie wollen gelebt werden. Nützt du sie nicht, verkümmern sie wie ein Muskel, der nicht trainiert wird.

In den Talenten liegt immer auch der Schlüssel zur Lebensaufgabe. Wir haben die Talente nicht „nur“ mitgebracht, um uns an ihnen zu freuen, sondern sie sind auch unsere Werkzeuge für das, was wir uns als Lebensaufgabe auf der Seelenebene für dieses Leben vorgenommen haben. Deshalb frage ich dich, indem ich dich erinnere:

  • Was kannst du besonders gut?
  • Wo fühlst du dich in deiner Freude?
  • Bei welcher Tätigkeit vergisst du auf Raum und Zeit?


Wenn es dir an Selbstsicherheit fehlt, wenn du nicht an deine Ideen glaubst und sie vom Tisch wischst, verwischst du allmählich auch die Möglichkeit von Selbstentfaltung deines inneren Raumes.


Die meisten unserer begrenzenden Glaubensmuster haben wir in unseren frühen Jahren des Lebens angelegt, in der Kindheit und Jugendzeit. Wir waren offen und voller Vertrauen auf ein liebendes Umfeld, und was immer uns an Sätzen von dort erreichte, haben wir "vertrauensvoll" als Wahrheit angenommen.


Wie oft hörten wir auch "das kannst du nicht" - "das kann jemand anderer besser" - wie oft wurden wir mit anderen verglichen, unsere Leistung als nicht ausreichend bewertet. Wir haben dies als Erkenntnisse angenommen und gegen die Selbstsicherheit ausgetauscht. 


Die fehlende Selbstsicherheit (=sich seiner Selbst  und dessen was man kann, tut produziert auch sicher sein)  ist die Ursache weshalb  wir als Erwachsene von uns selbst oft meinen "es gar nicht oder nicht ausreichend zu können" - und deshalb wagen wir es auch nicht. 


Die gute Nachricht ..  wir sind nun erwachsen und frei zu entscheiden. Hin zu unserer wahren Persönlichkeit - im Annehmen und (er)Leben der eigenen Individualität, mit all unseren Talenten, all unseren Bedürfnissen uns kreativ auszudrücken.

Es liegt an uns, jetzt sofort das (neue) Bewusstsein zu wählen, jenem das unserem wahren Selbst entspricht, und uns den Talenten zuzuwenden und damit auch der inneren Ausrichtung "
Es ist genug damit, keine weiteren Begrenzungen mehr". Und wir haben auch die Freiheit zum Ja zu uns Selbst.

So beschließe doch heute, deinen persönlichen Prozess zur Entwicklung deiner Kreativität wieder anzukurbeln und zu unterstützen. Fördere deine Kreativität und räume alle alten Blockaden und Hürden aus dem Weg, wenn deine Kreativität früher nicht gefördert wurde oder wenn du damals durch geringschätzige Kommentare anderer aufgegeben hast.


Besinne dich auf deine Talente, erinnere dich, wie das als Kind war.


  • Was hat dir besonders Freude gemacht?
  • Was ist dir besonders leicht gefallen?
  • Was davon will heute  „wieder belebt“ werden?


Erlaube dir ein Me(e)hr vom Leben ... und "Mach damit dein Leben hell".

Ja. So.Genauos.



ergänzender Hinweis

Die Erfahrungen die wir zum Thema "Kreativität" & Ausdruck gemacht haben, wirken direkt auf das entsprechende Energiezentrum, das Kehlchakra. Wenn es uns nicht kraftvoll zur Verfügung steht, dann erleben wir folgende Verhaltensmuster an uns:


  • Schwierigkeiten, Gefühle und Gedanken in Worte zu fassen
  • Angst die eigene Meinung zu vertreten
  • Hemmungen, Schüchternheit
  • kein Zugang zur inneren Stimme

wenn sich die Blockade körperlich manifestieren, kann es sein, dass es sich äußer mit:

  • Halsschmerzen, Hals- und Mandelentzündungen, Mundhöhlen-, Zahnfleisch-, Kieferentzündungen
  • Heiserkeit
  • Sprachstörungen z.B. Stottern
  • Schmerzen in Halswirbelsäule, Nacken und Schultern
  • Über-/Unterfunktion der Schilddrüse und damit einhergehende Störungen wie z.B. Nervosität/Antriebsschwäche.



Ritual für aktive kreative Energie

Wenn du dich das nächste Mal ausprobierst ... erlaube dir (vielleicht) vorher folgendes Ritual:


Spüre zunächst bewusst deiner kreativen Energie nach, und dem möglichen Ausdruck dazu. Das energetische Zentrum dazu findest du im Halschakra / dem Kehlchakra.


Spüre dort hinein und visualsiere vor deinem inneren Auge wie das Kehlchakra strahlend hellblau leuchtet. Du kannst auch mit der Handfläche im Uhrzeigersinn kreisend über dem Kehlchakra die Energie aktivieren. Wenn du sie kraftvoll spürst (bei mir kribbelt es dann auch immer in der Handfläche), töne 7x "Ham" und spüre die Vibrationen im Kehlchakra.


Dann zeichne eine liegende 8 über deinem Herzen und sprich dazu laut eine dieser, oder eine ähnliche Affirmation in eigenen Worten:

  • "Ich bin kreativ"
  • "Ich kann mich mit Leichtigkeit und problemlos weiter entfalten."
  • "Ich wage, es zu träumen und neue Ideen zu entwickeln"
  • "Ich fühle mich sicher, auch wenn andere meine Kreativität bremsen."
  • "Ich wage es, meine Kreativität zu zeigen".


Abschließend visualisiere ein positives Bild für dein Leben, passend zu dir und dieser Information.




Follow on Bloglovin

Es gibt viele spirituelle Praktiken oder Techniken um mit dem inneren Kind zu arbeiten, den Schmerz jener Zeit heute zu heilen.

 

In der Vielfalt liegt das Geschenk der Schöpfung und mir sind sie alle gleichen Wertes. Je nach Situation und Person liegt es in der freien Wahl zu entscheiden, welche Praktik, welches Ritual gerade passt.


In meinem Buch "Den Tag mit Engeln beginnen" habe ich das zweite Kapitel den Emotionen gewidmet, diesen Weg über das Konzept / die Metapher des inneren Kindes.

 

(mehr zum Buch >> hier )



Mehr Texte zum "Inneren Kind"

Selbstwert braucht Stärke
Darüberhinaus zeigt sich der  Mangel an Selbstwert auch als geringes  Selbst-vertrauen, Schüchternheit, Ohnmacht

Der Schmerz der Selbstmissachtung

Wir haben uns bemüht und unser Bestes gegeben, aber wir wurden klein gemacht. Anstatt das zu achten und wertzuschätzen, was wir geleistet und geschafft haben, ..

 

 

Unsicherheit

 ist eine Blockade, die uns oftmals in unserem Leben daran hindert, vorwärts zu kommen und den nächsten Schritt zu tun


Vertrauen ins Selbst

„Das kannst du nicht.“, „Dafür bist du zu klein“ , wie oft haben wir das gehört.

Oder später, als junge Menschen „Das ist Männersache“, 



Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.


Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013). Ihr neuestes Buch „Mach dein Leben hell“ erscheint im August 2015. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch "Das Yin-Prinzip" (erscheint 2016)


» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

Welche Begrenzungen erlebst du immerwieder, die ihre Ursache in der Kindheit haben?

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Martina Heyd-Jilg (Montag, 14 September 2015 09:44)

    Liebe Daniela,
    ja, Kreativ sein ist so wichtig!
    Danke, für Deinen wunderbaren und einfühlsamen Artikel.