Yoga als selbstbestimmte Lebensphilosophie

Daniela Hutter im Gespräch mit Stephanie Schönberger für den Podcast das Yinmagazin über Yoga als selbstbestimmte Lebensphilosophie

Yoga umfasst so viel mehr als Körperübungen und kann tief in unser Leben wirken. Unseren Blick in die Welt verändern und unser tägliches Sein achtsam begleiten. In der heutigen Podcastfolge verrät uns die Yoga-Sutra-Expertin und Autorin Stephanie Schönberger, wie uns Yoga als Lebensphilosophie mehr Leichtigkeit, Freude und Bewusstheit im Alltag schenken kann. 

 

Stephanie Schönberger ist Yoga-Lehrerin, zweifache Mama und Journalistin für Magazine und Zeitschriften. In ihrem Yoga-Studio im Allgäu bietet sie nicht nur Kurse und Ausbildungen an, sondern vermittelt Yoga online und offline als ganzheitliche Lehre und Lebensmodell. Mit ihrem Buch "Das Karma, meine Familie und ich" bringt sie die Yoga-Philosophie ins moderne Zeitalter und mehr Gelassenheit ins turbulente Familienleben. 

 

Yoga als Lebensphilosophie für unser selbstbestimmtes Sein

Im Yoga Sutra finden wir ein Lebensprinzip, das unsere spirituelle Entfaltung frei von Religion und Glaubensbekenntnissen ermöglicht. Es geht um einen selbstbestimmten Yogaweg, der unsere persönliche Entwicklung liebevoll begleitet, ohne uns die Verantwortung für unser Leben aus der Hand zu nehmen.

 

Dazu gehört einerseits die Fürsorge und aufrichtige Annahme unseres Selbst. Aber auch die Verbindung zur weiblichen Kraft, die in uns selbst wie auch in der Natur allgegenwärtig ist. Im Zyklus vom Entstehen, Wandeln und Loslassen. In der Hingabe an das Leben und dem tiefen Vertrauen, dass wir in einen natürlichen Rhythmus eingebettet sind.

 

Yoga als Lebensphilosophie kann uns dabei helfen, inmitten einer schnellen und lauten Welt unsere Balance zu finden. Unser Leben bewusst zu gestalten und uns tagtäglich in unserer inneren Haltung zu üben. Wenn wir unsere Werte mit Leben füllen und im Alltag erfahrbar machen, können wir mehr und mehr unsere Ganzheit erfahren. Und aus einem erfüllten Heute ein friedvolles Morgen erschaffen – für uns selbst und alle, die nach uns kommen. 

 

Die Highlights in dieser Folge:

  • Wie Yoga als Lebensphilosophie funktioniert
  • Warum Selbstliebe unsere stärkste Kraft ist
  • Die Prinzipien des Yoga Sutra im Alltag
  • Wie wir unsere Lebensbereiche in Balance bringen

das Gespräch im Podcast nachhören:

verfügbar auf itunes, spotify, soundcloud ... oder hier:

Wenn dir das Gespräch gefällt, schenk uns doch ⭐⭐⭐⭐⭐ und abonniere den Kanal, bzw. teile das Gespräch in die internette Welt. Vielen Dank.

 


mehr über Stephanie Schönberger
Stephanie Schönberger auf Instagramm 


Buchempfehlung

*Affiliate Links; bedeutet bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Auf den Kaufpreis hat das keine Auswirkung.


(c) copyright, auch auszugsweise ausschließlich unter der vorgegebenen vollständigen Quellenangabe

Fotocredit: steffi fischer; stephanie schönberger; canva

Follow on Bloglovin

Daniela Hutter

schreibt, bloggt und hält Seminare zum Thema bewusste Lebensführung. Es ist ihre Passion, alte Tradition mit zeitgemässer Spiritualität zu verbinden. Mit Menschen zu sein bereitet ihr Freude und deshalb bietet sie auch persönliche Coachings an.

 

Als Autorin schreibt Daniela Hutter für verschiedene Zeitschriften. Aktuell arbeitet sie an ihrem nächsten Buch. Bereits erschienen sind die Bücher „Lass deine Träume wahr werden“ (2013) und „Den Tag mit Engeln beginnen“ (2008), „Mach dein Leben hell“ (2015), "Das Yin-Prinzip" (August 2016) sowie das Kartenset „Energien der neuen Zeit“ (2013) und "Karten der Weiblichkeit" (2017).

 

» Mehr Info zu Daniela Hutters Büchern 

 

Impulsgeberin für moderne Frauen

Daniela Hutter weiß was Frauen beschäftigt und kennt die zahlreichen Herausforderungen und Hürden, die das Leben lehrt und der Alltag bietet. Fernab von Dogmen und klassischem Feminismus ermutigt sie in ihrer Arbeit vor allem Frauen in Kontakt mit ihrem wahren FrauSein zu kommen und mutig den eigenen Weg zu gehen. Sie weist den Weg in das Innere und erinnert zugleich daran, mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0